Geht sie gegen Ribéry?

Weltfußballer: FIFA-Werbung für Ronaldo

+
Bayerns Superstar Franck Ribéry 2012 im Duell mit Real Madrids Überspieler Cristiano Ronaldo.

München - Ab Freitag Abend hieß es in Sachen Weltfußballer: Nichts geht mehr. Die Abgabefrist für die Stimmen lief ab. Doch es mehren sich die Stimmen, wonach Cristiano Ronaldo bereits gewonnen hat.

Denn dann lief für die wahlberechtigten Trainer und Kapitäne aller ­Nationalteams sowie für ausgewählte Journalisten die Frist ab, bei der FIFA für ihren Favoriten zu stimmen. Doch es mehren sich die Anzeichen, dass Cristiano Ronaldo die Wahl für sich und damit gegen seinen vermeintlich härtesten Konkurrenten Franck Ribéry entschieden hat. Denn in der letzten Ausgabe des FIFA-Magazins The Weekly macht der Weltverband mit Ronaldo Werbung für die WM. „Spektakel garantiert“, schreiben die Autoren mit Blick auf die Endrunde in Brasilien. „Der momentan herausragende Individualist steht in einem Team, das noch auf den ersten internationalen Groß­erfolg wartet: Cristiano Ronaldo – der König von Portugal.“ Und weiter: „Die WM wird eine Show von Cristiano Ronaldo werden, weil im Moment niemand an seine Klasse rankommt.“

So sieht das aktuelle FIFA-Magazin Weekly aus.

Am 13. Januar wird der Gewinner des Ballon d’Or (Goldener Ball) in Zürich bekanntgegeben. Ronaldo hatte allerdings damit gedroht, die Gala zu boykottieren, weil er sich von ­Sepp Blatter schlecht behandelt fühlt. Der Schweizer hatte sich unlängst vor Studenten in Oxford abfällig über Ronaldo geäußert und ihm vorgehalten, auf dem Spielfeld „wie ein Kommandant“ aufzutreten. Also würde es Sinn machen, wenn die FIFA mit ihrer Cover-Aktion den Portugiesen besänftigen will. Denn eine Gala ohne den Gewinner wäre natürlich der Super-GAU für den Weltverband...

Alle Weltfußballer seit 1982

2013: Cristiano Ronaldo (Portugal) © AFP
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2012 Lionel Messi (Argentinien) © AP
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien) © dpa
2010 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2009 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2008 Cristiano Ronaldo (Portugal) © Getty
2007 Kaka (Brasilien) © Getty
2006 Fabio Cannavaro (Italien) © Getty
2005 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2004 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2003 Ronaldo (Brasilien) © Getty
2002 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
2001 Luis Figo (Portugal) © Getty
2000 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1999 Rivaldo (Brasilien) © Getty
1998 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1997 Ronaldo (Brasilien) © Getty
1996 Ronaldo (Braslien) © Getty
1995 George Weah (Liberia) © Getty
1994 Romario (Brasilien) © Getty
1993 Roberto Baggio (Italien) © Getty
1992 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1991 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1990 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1989 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1988 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1987 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1986 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1985 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1984 Diego Maradona (Argentinien) © Getty
1983 Zico (Brasilien) © Getty
1982 Paolo Rossi (Italien) © Getty

In den vergangenen vier Jahren erhielt Lionel Messi den Ballon d’Or. Unlängst hatten deshalb beim Champions-League-Spiel von Real Madrid 45 000 Fans mit vorher verteilten ­Ronaldo-Masken Werbung für ihren Star gemacht. Ribéry sagte dazu bei RTL.fr: „Das ist schön für Ronaldo, aber die Liebe, die die Fans mir hier geben, ist noch stärker. Ich weiß, dass sie mir das hier nicht mit solchen Gesten zeigen müssen. Im Gegenteil: Ich weiß, dass die Bayern-Fans mich sehr lieben und das spüre ich jeden Tag.“ Ob’s bei der Wahl zum Weltfußballer aber geholfen hat?

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

FC Bayern: Flick zieht Ass aus dem Ärmel - kann ein Ur-Münchner die Probleme lösen?
FC Bayern: Flick zieht Ass aus dem Ärmel - kann ein Ur-Münchner die Probleme lösen?
Kontrahent tüftelt an Geheimplan gegen den FC Bayern - ein Münchner im Fokus
Kontrahent tüftelt an Geheimplan gegen den FC Bayern - ein Münchner im Fokus
Müller lacht über Bayern-Kollege Neuer: Boatengs eiskalter Konter toppt aber alles
Müller lacht über Bayern-Kollege Neuer: Boatengs eiskalter Konter toppt aber alles
Niklas Süle: Bayern-Star kämpft mit Übergewicht! Bosse fällen dramatisches Urteil
Niklas Süle: Bayern-Star kämpft mit Übergewicht! Bosse fällen dramatisches Urteil

Kommentare