Wohin geht die Reise im Januar?

Trainingslager: Bayern hat drei Optionen

+
Pep Guardiola im Januar 2014 in Katar.
  • Gregory Straub
    VonGregory Straub
    schließen

München - Vier Jahre lang bereitete sich der FC Bayern in Katar im Winter-Trainingslager auf die Rückrunden in der Bundesliga vor. In dieser Saison ist noch offen, wohin die Reise gehen wird.

Gerade einmal noch knapp einen Monat dauert es, bis der FC Bayern in wärmere Gefilde reisen wird, um sich bei besten klimatischen Bedingungen für die Bundesliga-Rückrunde vorzubereiten. Allerdings steht noch immer nicht fest, wo der wahrscheinliche Herbstmeister sein Quartier aufschlagen wird. Das hat politische Gründe.

Zwar ist man bei den Bayern mit den Verhältnissen in der Aspire Sports Academy in Doha mehr als zufrieden, doch die immer schlechter werdende Reputation des Emirats Katar hat die Bayern-Bosse möglicherweise zum Umdenken bewogen. Sowohl die Korruptionsvorwürfe um die Vergabe der WM 2022 wie auch die Menschenrechtsverletzungen beim Bau der Fußball-Stadien haben Katar in ein schlechtes Licht gerückt. Die Vorwürfe stehen und haben sich bislang auch nicht entkräften lassen.

Klar, dass der FC Bayern in diese negativen Schlagzeilen auf keinen Fall hineingezogen werden will. Daher prüft man beim Rekordmeister Alternativen. Die eine heißt Dubai in den Vereinigten Arabischen Emiraten. Dort will Scheich Muhammad bin Raschid Al Maktum Trainingsplätze bei seiner Pferde-Rennbahn gerne zur Verfügung stellen, die Bayern haben die Anlage einem Bericht der "Bild"-Zeitung zufolge auch schon geblockt. Dritte Option wäre Abu Dhabi.

Trainer Pep Guardiola ließ bereits mehrfach durchblicken, dass er weiterhin Katar als beste Möglichkeit erachtet, um sich ideal auf die zweite Saisonhälfte vorzubereiten. Doch der Spanier wird nicht umhin kommen, die Interessen des Gesamtvereins in seinen Planungen zu berücksichtigen - genau wie auch im umgekehrten Falle. Katar ist daher nach wie vor nicht vom Tisch.

Klar ist jedenfalls, dass die Münchner in weit südlichere Gefilde ziehen wollen als die meisten anderen Bundesliga-Klubs. Alleine sechs Vereine werden sich im türkischen Belek auf die Rückserie vorbereiten. Auch Spanien und Portugal sind als Winter-Quartiere beliebt. 

Bilder vom letztjährigen Trainingslager in Doha

Tag 8 in Doha: Alaba tut sich weh - Robben kehrt zurück

FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Einen Schock gab es beim Vormittagstraining am achten Tag des Bayern-Trainingslagers: David Alaba blieb nach einem Zusammenprall mit Pierre-Emile Hojbjerg verletzt liegen und musste vom Platz getragen werden. Bilder von Tag 8. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Einen Schock gab es beim Vormittagstraining am achten Tag des Bayern-Trainingslagers: David Alaba blieb nach einem Zusammenprall mit Pierre-Emile Hojbjerg verletzt liegen und musste vom Platz getragen werden. Bilder von Tag 8. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Einen Schock gab es beim Vormittagstraining am achten Tag des Bayern-Trainingslagers: David Alaba blieb nach einem Zusammenprall mit Pierre-Emile Hojbjerg verletzt liegen und musste vom Platz getragen werden. Bilder von Tag 8. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Einen Schock gab es beim Vormittagstraining am achten Tag des Bayern-Trainingslagers: David Alaba blieb nach einem Zusammenprall mit Pierre-Emile Hojbjerg verletzt liegen und musste vom Platz getragen werden. Bilder von Tag 8. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Einen Schock gab es beim Vormittagstraining am achten Tag des Bayern-Trainingslagers: David Alaba blieb nach einem Zusammenprall mit Pierre-Emile Hojbjerg verletzt liegen und musste vom Platz getragen werden. Bilder von Tag 8. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Einen Schock gab es beim Vormittagstraining am achten Tag des Bayern-Trainingslagers: David Alaba blieb nach einem Zusammenprall mit Pierre-Emile Hojbjerg verletzt liegen und musste vom Platz getragen werden. Bilder von Tag 8. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern Trainingslager Doha Tag 8
Der Rest des Vormittagstrainings ging ohne Verletzungen vonstatten. Bilder von Tag 8 in Doha. © dpa
FC Bayern München Trainingslager Doha Tag 9
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
FC Bayern München Trainingslager Doha Tag 9
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
FC Bayern München Trainingslager Doha Tag 9
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa
Am Nachmittag war dann Arjen Robben wieder beim Teamtraining dabei und Trainer Pep Guardiola lieferte mal wieder Beweise für sein stimmliches Engagement. © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Lahm selbstkritisch: „Wir können und müssen besser spielen“
FC Bayern
Lahm selbstkritisch: „Wir können und müssen besser spielen“
Lahm selbstkritisch: „Wir können und müssen besser spielen“
FC Bayern München 2: Aufwärtstrend soll fortgesetzt werden
FC Bayern
FC Bayern München 2: Aufwärtstrend soll fortgesetzt werden
FC Bayern München 2: Aufwärtstrend soll fortgesetzt werden
FCB-Meisterfeier: Gnabrys Brille stiehlt allen die Show – Hainer-Rede von „Lewa bleib“-Chören übertönt
FC Bayern
FCB-Meisterfeier: Gnabrys Brille stiehlt allen die Show – Hainer-Rede von „Lewa bleib“-Chören übertönt
FCB-Meisterfeier: Gnabrys Brille stiehlt allen die Show – Hainer-Rede von „Lewa bleib“-Chören übertönt
Hoeneß erklärt Wechsel-Posse um Lewandowski: „Es geht nur um Kohle, um sonst gar nichts“
FC Bayern
Hoeneß erklärt Wechsel-Posse um Lewandowski: „Es geht nur um Kohle, um sonst gar nichts“
Hoeneß erklärt Wechsel-Posse um Lewandowski: „Es geht nur um Kohle, um sonst gar nichts“

Kommentare