Nach Querschläger

Zweifelhafte Ehre für Rössl: Nominierung für das "Kacktor des Jahres"

+
Andi Rössl ist dank seines Luftlochs gegen Unterhaching für das 'Kacktor des Jahres' nominiert worden.

FC Bayern München II - Als ob der Patzer im Spiel nicht schon schlimm genug war: Andi Rössl, Keeper der kleinen Bayern, ist wegen seines Fauxpas gegen die SpVgg Unterhaching für das Kacktor des Jahres nominiert worden.

Bayern-II-Keeper Andi Rössl wird eine zweifelhafte Ehre zu Teil: Der 28-Jährige ist für das 'Kacktor des Jahres 2016' bei WDR-Sendung 'Zeiglers wunderbare Welt des Fußballs' nominiert worden. Im Spiel gegen die SpVgg Unterhaching unterlief Rössl ein gewaltiger Fehler: Anstatt den Ball aus der brandgefährlichen Zone zu klären, schlug der Bayern-Torwart ein Luftloch. Hachings Offensivmann ließ sich die Chance nicht nehmen und schob locker ein.

Das Format wurde von niemand geringerem als Fußballfanatiker Arnd Zeigler ins Leben gerufen. Der Stadionsprecher von Werder Bremen sucht das kurioseste und unattraktivste Tor der Saison für seine Sendung. Dabei unterlief dem Autor selbst ein übler Fehler: Im Video nennt er Andi Rössl Alexander.

Die Konkurrenz von Andi Rössl kann sich sehen lassen, vom Ping-Pong-Gegentor, bis zum Latten-Festival ist alles dabei.

Hier könnt ihr für Andi abstimmen!

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

DFL-Präsident Rauball wird Bayern nicht die Meisterschale überreichen - Das ist der Grund
DFL-Präsident Rauball wird Bayern nicht die Meisterschale überreichen - Das ist der Grund
Kovac-Aus? Matthäus nennt zwei überraschende Namen für Nachfolge beim FC Bayern
Kovac-Aus? Matthäus nennt zwei überraschende Namen für Nachfolge beim FC Bayern
Uli Hoeneß über Transferpläne des FC Bayern: „Wir sind hier ja nicht bei Monopoly"
Uli Hoeneß über Transferpläne des FC Bayern: „Wir sind hier ja nicht bei Monopoly"
Kovac in der Kritik? Bobic über den Coach: „Da ging es ihm wirklich nicht gut, das habe ich gemerkt“
Kovac in der Kritik? Bobic über den Coach: „Da ging es ihm wirklich nicht gut, das habe ich gemerkt“

Kommentare