"Eine schwierige Situation"

Irrer Fan schlägt Ribéry - HSV postet Entschuldigung

Hamburg - Zwischenfall kurz vor Abpfiff des Bayern-Spiels beim Hamburger SV: Ein Flitzer ist auf den Rasen gestürmt und hat Franck Ribéry attackiert.

Völlig unnötige Aktion! In der Nachspielzeit beim Pokal-Spiel des FC Bayern in Hamburg ist Franck Ribéry von einem Flitzer attackiert worden.

Eigentlich schien das Spiel ruhig zu Ende zu gehen. Beim Stand vom 3:1 - dem späteren Endresultat  - war die Partie durch. Doch in der Nachspielzeit gab es dann doch noch mal Aufregung: Ein Hamburg-Fan mit HSV-Trikot und Mütze überwand die Sicherheitsbarrieren und stürmte über den Rasen. Er hatte es offenbar auf Franck Ribéry abgesehen.

Diese Mannschaften stehen im Achtelfinale des DFB-Pokals

Auslosung: Bayern gegen Zweitligist - BVB in Dresden

Denn der Anhänger rannte auf den Franzosen zu - und haute ihn mit dem HSV-Schal! Allzu sehr weh getan haben dürfte das Ribéry nicht, doch man kann sich vorstellen, dass dieser zurecht stinksauer war. Zumal es von dem Störenfried auch noch eine obszöne Finger-Geste in Richtung von Ribéry gab.

Das alles musste nun wirklich nicht sein! Die Spieler wollten die Nervensäge kollektiv einfangen, doch da waren auch schon die Experten angerückt: Sicherheitsleute geleiteten den Mann vom Feld, während aufgebrachte Spieler auf ihn einschimpften.

Flitzer attackiert Ribéry: Bilder

Flitzer attackiert Ribéry: Bilder

Unschöner Zwischenfall: In der Nachspielzeit beim Bayern-Sieg in Hamburg hat ein Flitzer Franck Ribéry attackiert. © MIS
Unschöner Zwischenfall: In der Nachspielzeit beim Bayern-Sieg in Hamburg hat ein Flitzer Franck Ribéry attackiert. © MIS
Unschöner Zwischenfall: In der Nachspielzeit beim Bayern-Sieg in Hamburg hat ein Flitzer Franck Ribéry attackiert. © dpa
Unschöner Zwischenfall: In der Nachspielzeit beim Bayern-Sieg in Hamburg hat ein Flitzer Franck Ribéry attackiert. © AFP
Unschöner Zwischenfall: In der Nachspielzeit beim Bayern-Sieg in Hamburg hat ein Flitzer Franck Ribéry attackiert. © MIS
Unschöner Zwischenfall: In der Nachspielzeit beim Bayern-Sieg in Hamburg hat ein Flitzer Franck Ribéry attackiert. © AFP
Unschöner Zwischenfall: In der Nachspielzeit beim Bayern-Sieg in Hamburg hat ein Flitzer Franck Ribéry attackiert. © dpa

Ribéry, der nach einer umstrittenen Freistoß-Situation in der ersten Halbzeit dauerhaft ausgepfiffen wurde, konnte nachher darüber lachen. "Das war eine schwierige Situation. Ich habe den gar nicht gesehen! Aber das ist schon okay."

ARD-Experte Mehmet Scholl hätte Ribéry offenbar auch zugetraut, zurückzuschlagen. "Wenn das bei mir einer gemacht hätte, ich hätte ihn nicht zurückhauen können ... aber der Franck ... ich glaube, er hat sich den Falschen ausgesucht."

Die Fans zeigen sich stinksauer: "Ja, was wäre wenn es kein Schal gewesen wäre?", schreibt Marco M. auf der Facebook-Seite FC Bayern News und bekommt für seinen Beitrag reihenweise Likes. "Solche Idioten können den ganzen Platz unbemerkt überlaufen? Was sind da für Ordner unterwegs? Hätte der jetzt ein Messer gehabt, was wäre dann gewesen? Egal welcher Verein, aber sowas geht bei aller sportlicher Rivalität gar nicht." 

Bilder & Noten zum Bayern-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Bilder & Noten zum Bayern-Sieg: Einer verdiente sich die 1

Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © dpa
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © MIS
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © AFP
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Der FC Bayern hat sich im DFB-Pokal keine Blöße gegeben und beim Hamburger SV einen lockeren Sieg eingefahren. Hier sehen Sie die Bilder, im Anschluss folgt die Einzelkritik. © Christina Pahnke / sampics
Manuel Neuer: Nach fünf Minuten wurde er von Lasogga geprüft – es sollte lange die letzte Aufgabe sein. Hielt sich in der zweiten Hälfte mit einem Tänzchen durch die eigene Hälfte bei Laune und wurde dann doch ohne Eigenschuld überwunden – von Lasogga. Note: 3 © AFP
Rafinha: Ein schwächerer Auftritt vom sonst so zuverlässigen Rafinha. Leistete sich zu Beginn zwei krasse Fehlpässe, stellte diese im weiteren Verlauf des Spiels aber weitgehend ab. Note: 4 © AFP
Jerome Boateng: Nach der Verschnaufpause gegen Gladbach kehrte Boateng am Mittwoch zurück in die Startelf. Sicher am Boden, stark in der Luft und ohne Probleme gegen HSV-Sturmtank Pierre-Michel Lasogga. Note: 3 © AFP
Dante: Ebenso wie Nebenmann Boateng mit einer fehlerfreien Leistung. Der Brasilianer ließ nichts anbrennen und hatte die zugegeben schwache Hamburger Offensive jederzeit im Griff. Note: 3 © AFP
Juan Bernat: Starker Auftritt des Spaniers. Gemeinsam mit Alaba sorgte der Neuzugang für viel Dampf auf der linken Seite. Immer wieder schaltete er sich gefährlich mit nach vorne ein, ohne die Defensive außer Acht zu lassen. Note: 2 © AFP
Philipp Lahm: Zu Beginn war beim Kapitän der ein oder andere Fehler zu sehen – ungewohnt. Doch Lahm stabilisierte sich, hatte kurz vor der Pause sogar eine Riesenchance zum 2:0, doch Drobny reagierte glänzend (41.). Note: 3 © AFP
ab 64.: Rode: o.B. © AFP
Xabi Alonso: Ein gewohnter Auftritt des Generals. Der Spanier schwang den Taktstock und bestimmte den Rhythmus des Bayern-Spiels. Nachdem die Partie entschieden war, zog er sich ein wenig zurück und schonte seine Kräfte. Note: 3
ab 70.: Hojbjerg: o.B. © AFP
David Alaba: Eine ganz große Partie vom kleinen Österreicher. Scheiterte er nach einer Ribéry-Ecke noch, knallte er den Ball zwei Minuten später aus knapp 30 Metern trocken ins Hamburger Netz. Setzte immer wieder auch seine Kollegen wie Lahm (41.) und Müller (58.) stark in Szene. Note: 1 © AFP
Thomas Müller: Wirbelte die HSV-Abwehr immer wieder durcheinander. Setzte vor dem 1:0 stark nach, provozierte Westermanns Patzer und legte Lewandowski das 1:0 auf. Wollte auch sein Tor machen, wurde aber von Schiri Fritz wegen Abseits zurückgepfiffen (20.) und scheiterte dann mehrfach an Drobny. Note: 3 © AFP
Franck Ribéry: Zum ersten Mal in dieser Saison durfte der Franzose von Beginn an aufs Feld. Zu Beginn war ihm noch die fehlende Spielpraxis anzumerken, doch der Filou biss sich in die Partie und belohnte sich mit einer starken Einzelleistung zum 3:0 (55.). Note: 2 © AFP
Robert Lewandowski: Nach sieben Minuten hatte der Torjäger auch seinen ersten Pokaltreffer für die Bayern erzielt. Das Tor beflügelte den Polen, er war viel unterwegs und immer anspielbar. Note: 2 © AFP
ab. 75.: Pizarro: o.B. © AFP

Dem HSV ist der Zwischenfall sehr unangenehm: Der Klub postete gegen 23 Uhr bei Twitter eine Entschuldigung. "Lieber FC Bayern, lieber Franck Ribéry. Wir entschuldigen uns für die Szene kurz vor dem Ende. Das ist nicht der HSV!" Der FC Bayern antwortete prompt. Tolle Geste, HSV. Respekt", twitterte der Rekordmeister.

lin

Rubriklistenbild: © MIS

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Plötzliche Konkurrenz für Manuel Neuer? Teamkollege beeindruckt Nagelsmann als Keeper
FC Bayern
Plötzliche Konkurrenz für Manuel Neuer? Teamkollege beeindruckt Nagelsmann als Keeper
Plötzliche Konkurrenz für Manuel Neuer? Teamkollege beeindruckt Nagelsmann als Keeper
Ballon d‘Or an Messi statt Lewandowski – Experten schimpfen über Weltfußballer-Wahl
FC Bayern
Ballon d‘Or an Messi statt Lewandowski – Experten schimpfen über Weltfußballer-Wahl
Ballon d‘Or an Messi statt Lewandowski – Experten schimpfen über Weltfußballer-Wahl
Parallel zum Topspiel in Dortmund: Allianz Arena leuchtet in komplett anderer Farbe
FC Bayern
Parallel zum Topspiel in Dortmund: Allianz Arena leuchtet in komplett anderer Farbe
Parallel zum Topspiel in Dortmund: Allianz Arena leuchtet in komplett anderer Farbe
FC Bayern II: Rückkehr in die 3. Liga fast unmöglich - Konsequenzen für einige Talente?
FC Bayern
FC Bayern II: Rückkehr in die 3. Liga fast unmöglich - Konsequenzen für einige Talente?
FC Bayern II: Rückkehr in die 3. Liga fast unmöglich - Konsequenzen für einige Talente?

Kommentare