FCB-Baskets treffen in der Finalrunde auf den Erzrivalen

Bayern gegen ALBA: Final-Duell mit Feuer-Garantie

+
Die FCB-Baskets treffen im Finale auf ALBA Berlin

Seit Dienstagabend ist klar: Das diesjährige Finale um die deutsche Meisterschaft wird zwischen den FCB-Baskets und ALBA Berlin ausgetragen. Und das verspricht hitzig zu werden.

München - Seit Dienstagabend ist klar: Das diesjährige Finale um die deutsche Meisterschaft wird zwischen den FCB-Baskets und ALBA Berlin ausgetragen. Schon am Sonntag (15.00 Uhr) startet im Audi die Best-of-five-Serie um den Titel.

Die Bayern, die im Halbfinale den amtierenden Meister Bamberg mit 3:1 geschlagen hatten, gehen jedenfalls selbstbewusst in das Duell. „Wir haben den Meister ausgeschaltet und uns zum ersten Mal, seit ich hier bin, gegen Bamberg durchgesetzt. Das gibt uns Selbstvertrauen“, sagte FCB-Kapitän Anton Gavel. Dennoch gibt es aus Sicht der Münchner noch lange keinen Grund für Übermut. Man sei über den Finaleinzug sehr froh, „ausgelassen war aber sicher niemand – denn gewonnen haben wir noch nichts“, so Gavel.

Denn Fakt ist: ALBA Berlin wird alles daran setzen, um die Münchner von ihrem zweiten Titel seit 2014 abzuhalten. In den Duellen mit den Hauptstädtern liegt zudem traditionell ordentlich Feuer. Da waren die vielen Wechsel ehemaliger ALBA-Stars an die Isar, strittige Fan-Aktionen sowie der Eklat im letzten Aufeinandertreffen in der Hauptrunde. Damals kam es zu einer heftigen Rangelei, in dessen Folge Reggie Redding für drei Spiele, Berlins Joshiko Saibou für ein Spiel gesperrt worden war. Schon damals sagte Redding zu einem möglichen, erneuten Aufeinandertreffen in der Pläyoffs: „Das könnte interessant werden.“

Die Berliner können zudem etwas ausgeruhter ins Finale starten. Das Team von Trainerlegende Aito Reneses gewann seine Halbfinalserie mit 3:0 gegen Ludwigsburg. Für die Bayern ist daher klar: „Wir müssen jetzt bis Sonntag gut regenerieren. Ich glaube, das erste Spiel ist extrem wichtig. Wir müssen alles was wird haben, reinwerfen, denn es wartet ein sehr starker und gut eingespielter Gegner auf uns“, meint Danilo Barthel.

Dann könnte auch Vladimir Lucic wieder zurück an Bord sein. Der FCB-Profi, den eine Schulterverletzung plagt, unterstützte sein Team zuletzt immer von der Bank aus. Trainer Dejan Radonjic machte zuletzt allerdings Hoffnung auf ein Comeback während der Finalrunde.

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare