FCB-Präsident Hoeneß über seine Basketballer

"Dieses Niveau muss gehalten werden"

+
So oft es geht im Audi Dome: Uli Hoeneß

München - FCB-Präsident Uli Hoeneß ist zufrieden mit der Entwicklung seiner Basketballer. Auch, wenn die letzten Spiele nur knapp gewonnen wurden, sieht Hoeneß eine großen Unterschied zu den vergangenen Jahren.

„In diesem Jahr haben wir eine Mannschaft, die die Leute begeistert.“ FCB-Präsident Uli Hoeneß ist nach wie vor zufrieden mit der Entwicklung seiner Basketball-Abteilung. Auch, wenn das ein oder andere Spiel in den vergangenen Wochen nur knapp gewonnen werden konnte – wie beispielsweise das EuroCup-Duell am vergangenen Mittwoch bei Lietkabelis Panevezys (88:87) – sieht der Präsident eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den vergangenen Jahren. „Wir hatten in den vergangenen Spielzeiten zwar auch einige knappe Partien. Der Unterschied ist doch aber, dass wir diese knappen Spiele nun trotzdem gewinnen. Ich habe immer das Gefühl, dass wir am Schluss noch zulegen können“, sagte Hoeneß Donnerstag am Rande einer Veranstaltung des so genannten „Business Circle“ des FC Bayern Basketball in der BayWa-Zentrale.

Daher blickt der Präsident auch guter Dinge auf das anstehende Spitzenspiel gegen den Tabellendritten Ludwigsburg am Samstag (18.00 Uhr). „Es gilt, Ludwigsburg auf Distanz zu halten“, so Hoeneß. Der Kampf um die Meisterschaft sei für ihn – wie im Fußball – nach wie vor das wichtigste. „Im Moment müssen wir uns darauf konzentrieren, das hohe Niveau zu halten“, meint Hoeneß. Denn die Konkurrenz werde immer stärker. „Bamberg hatte zwar in der Sommerpause ordentlich Aderlass. Insofern wurde etwas Zeit gebraucht, um sich neue zusammenzufinden. Aber sie werden immer besser.“ Doch auch bei den Bayern sei noch Luft nach oben. „Wir hatten das Pech, dass sich Vladimir Lucic – einer meiner Lieblingsspieler – so schwer verletzt hat. Ich denke, wenn er Anfang des Jahres zurück ist, werden wir noch einmal stärker sein.“

Anfang des Jahres soll sich eine weitere Sache klären. Denn Ende dieser Saison läuft der Vertrag von FCB-Trainer Sasa Djordjevic aus. Erste Verhandlungen über eine mögliche Verlängerung sollen laut Hoeneß in den kommenden zwei Monaten erfolgen. „Wir haben verabredet, dass wir uns im Januar oder Februar ganz in Ruhe zusammensetzen und sprechen“, so Hoeneß. Bis dahin sollen aber so viele Siege wie möglich her. 

Lena Meyer

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Euroleague-Start: FCB-Baskets kassieren heftige Klatsche
Euroleague-Start: FCB-Baskets kassieren heftige Klatsche
FCB-Coach Radonjic: "Das ist zu wenig für die Euroleague"
FCB-Coach Radonjic: "Das ist zu wenig für die Euroleague"
Start in die Königsklasse: Sind die Bayern bereit für die Euroleague?
Start in die Königsklasse: Sind die Bayern bereit für die Euroleague?
Europas Spitzenteams: Das sind die Gegner der FCB-Baskets
Europas Spitzenteams: Das sind die Gegner der FCB-Baskets

Kommentare