Neue Regeln

Die Angst vor der Formel Schluck

+
Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo.

Maranello - Ob Ferrari, Mercedes oder Renault: Ferrari-Präsident Luca di Montezemolo hat die Problematik der neuen Motor-Formel für 2014 erkannt.

Warnend hebt er den Finger: „Wir müssen aufpassen, dass der Zuschauer die Formel 1 überhaupt noch versteht!“ Was Montezemolo meint: Die Formel 1 könnte zur langweiligen Spritspar-Formel verkommen. Zur Formel Schluck! Hintergrund: 2014 dürfen die Tankinhalte nur noch 100 Kilogramm Sprit beim Rennen betragen, ein Drittel weniger als bisher.

Bei einem 300 Kilometer-Rennen dürfen die Autos nur noch knapp 44 Liter pro 100 Kilometer verbrennen – für Formel-1-Motoren mit an die 800 PS und Drehzahlen bis zu 15000/min der reine Wahnsinn! Fahrer wie Fernando Alonso befürchten: „Wir müssen ständig Sprit sparen, um überhaupt ins Ziel zu kommen! Es ist für alle gleich, aber macht das noch Spaß?“

Ferrari-Teamchef Stefano Domenicali zur tz: „Seit Januar haben wir den neuen Motor schon auf dem Prüfstand laufen. Es wird spannend zu sehen, ob wir bei den Wintertests die geplanten Programme überhaupt durchziehen können, oder wie oft wir mit Schäden in der Garage stehen.“ Übrigens: Das neue Reglement war eigentlich dazu gedacht, mehr Spannung zu bringen und die Dominanz von Sebastian Vettel und seinem Red-Bull-Team zu beenden. Darüber kann Vettels Ex-Teamkollege Mark Webber aber nur lachen: „Sebastian hat es mehr raus als alle anderen, extrem schnell zu fahren und trotzdem weniger Sprit zu verbrauchen!“

Ralf Bach

Quelle: tz

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Formel 1: Vettel bald bei Mercedes? Ferrari-Chef schießt mit Hamilton-Statement gegen die Konkurrenz
Formel 1: Vettel bald bei Mercedes? Ferrari-Chef schießt mit Hamilton-Statement gegen die Konkurrenz
Scuderia Ferrari in der Formel 1: Geschichte, Erfolge und Fahrer
Scuderia Ferrari in der Formel 1: Geschichte, Erfolge und Fahrer
Monza: Highspeed-Strecke der Formel 1 in Italien hat lange Geschichte
Monza: Highspeed-Strecke der Formel 1 in Italien hat lange Geschichte
Formel 1 in Brasilien: Komplizierter Kurs in São Paulo
Formel 1 in Brasilien: Komplizierter Kurs in São Paulo

Kommentare