Bewährung für Renault - Lebenslang für Briatore

+
Flavio Briatore Ex-Teamchef von Renault.

Paris - Die FIA hat den Formel-1-Rennstall Renault wegen des inszenierten Crashs seines damaligen Piloten Nelson Piquet jr. für zwei Jahre auf Bewährung gesperrt. Ex-Teamchef Flavio Briatore wird lebenslang aus der Formel 1 ausgeschlossen.

Renault ist im Skandal um den absichtlichen Unfall seines Formel-1-Fahrers Nelson Piquet Jr. an einer harten Bestrafung durch den Weltmotorsport-Rat vorbeigeschrammt. Das Rennteam des französischen Autokonzerns erhielt am Montag ein auf zwei Jahre zur Bewährung ausgesetztes Startverbot.

Der in der vergangene Woche zurückgetretene Rennstall-Chef Flavio Briatore wurde auf unbestimmte Zeit von allen Formel-1-Aktivitäten ausgeschlossen. Chefingenieur Pat Symonds, der ebenfalls in der vergangenen Woche das Team verließ, wurde für fünf Jahre gesperrt. Die Rennstallleitung hatte im vergangenen Jahr bei Grand Prix in Singapur Piquet angewiesen, einen Unfall zu verursachen, damit Team-Kollege Fernando Alonso gewinnt.

AP

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare