Brawn-Duo bestimmt erstes Singapur-Training

+
Vorjahressieger Fernando Alonso musste sich mit Platz fünf begnügen.

Singapur - Die Titelanwärter Jenson Button und Rubens Barrichello haben das erste Formel-1-Training zum Großen Preis von Singapur bestimmt.

Der Brasilianer Barrichello fuhr am Freitag auf dem 5,067 Kilometer langen Marina Bay Street Circuit in 1:50,179 Minuten die schnellste Runde. Sein britischer Teamgefährte, der vor dem viertletzten Saisonrennen die Weltmeisterschaft anführt, benötigte für den Stadtkurs 0,177 Sekunden mehr. Dritter wurde der Australier Mark Webber (+0,237). Der WM-Dritte Sebastian Vettel (Heppenheim) musste sich im zweiten Red Bull hinter Vorjahressieger Fernando Alonso im Renault mit Rang fünf begnügen.

Heiße Boxenluder: So sexy ist die Formel 1

Fotostrecke

Ein Jahr nach dem fingierten Unfall seines Renault-Vorgängers Nelson Piquet Jr. sorgte Romain Grosjean für eine pikante Randnotiz, als das Training nach seinem Crash in Kurve 14 für rund zwölf Minuten unterbrochen werden musste. Der Franzose krachte nach 41 Minuten mit dem Heck seines Boliden in eine Mauer und schoss dann quer über die Strecke in die Begrenzungswand. Grosjean konnte unverletzt aussteigen und trat zu Fuß den Rückweg in die Box an. An der Strecke gab es nach dem Crash höhnischen Beifall. Renault war erst am Montag wegen des Unfallskandals zu einer zweijährigen Bewährungsstrafe verurteilt worden.

Der Vorjahreszweite Nico Rosberg (Wiesbaden) belegte im Williams-Toyota den elften Platz vor dem Force-India-Piloten Adrian Sutil aus Gräfelfing. Der Mönchengladbacher Nick Heidfeld steuerte seinen BMW -Sauber auf Rang 14. Timo Glock (Wersau) fuhr im Toyota auf Position 15. In der WM -Gesamtwertung liegt Button mit 80 Punkten vor Barrichello (66). Vettel (54) hat mit 26 Zählern Rückstand kaum noch Chancen auf den Titel.

dpa

Auch interessant

Kommentare