Großer Preis von Monaco

Formel 1: Leclerc-Drama bei Monaco-Grand-Prix - Warum blieb der Ferrari-Pilot in der Garage?

Die Formel 1 macht Halt in Monte Carlo. Für Charles Leclerc, den Monegassen im Ferrari, eigentlich ein Heimspiel. Doch der 23-Jährige fehlt in der Startaufstellung.

Update vom 23. Mai, 15.45 Uhr: Es ist DAS Highlight im Rennkalender. Der Monaco-Grand-Prix steht nicht nur bei Motorsport-Fans hoch im Kurs, auch für die Rennfahrer ist es ein besonderes Rennen. Doch für den Monegassen Charles Leclerc ist der Grand Prix vorbei, noch bevor die Boliden in die Startformation rollten. Der Grund: Ein technischer Defekt bremst seinen Ferrari aus.

Formel 1 in Monaco: Charles Leclerc wäre von der Pole gestartet

Charles Leclerc kann auf ein bewegtes Rennwochenende zurückblicken. Der Ferrari-Pilot fuhr im Qualifying die schnellste Runde, sodass er eigentlich von der Pole hätte starten können. Doch er crashte im Qualifying. Nach dem Unfall in der Qualifikation am Samstag hatte Ferrari* das Getriebe im Wagen von Leclerc untersucht, aber keine Schäden festgestellt. Am Morgen vor dem Rennen kam nach weiteren Inspektionen die endgültige Freigabe. Das Getriebe müsse nicht gewechselt werden, hieß es. Leclerc entging so einer Zurückstufung um fünf Positionen.

Kurz vor dem Rennstart dann der Ferrari-Schock! Auf der Einführungsrunde bemerkte Leclerc Probleme bei seinem Wagen, funkte seinem Team. Anschließend fuhr er langsam zurück in die Box. Dort bekam er die bittere Nachricht, nicht ins Rennen gehen zu können. Ein Schaden an der linken Antriebswelle, erklärte Ferrari. Charles Leclerc musste seinen Ferrari frustriert verlassen, doch sein Landsmann Fürst Albert spendete ihm Trost. Er nahm den 23-Jährigen in den Arm.

Erstmeldung vom 22. Mai: Monaco/München - Titelverteidiger Lewis Hamilton hat in den ersten vier Saisonrennen der Formel 1 dreimal gewonnen - und ist damit auf bestem Wege, Michael Schumacher als Rekordweltmeister abzulösen. Dass der WM-Triumph im Jahr 2021 jedoch kein Selbstläufer wird, das lassen die bisherigen Vorstellungen von Verfolger Max Verstappen hoffen.

Der Niederländer im Red Bull konnte dem britischen Champion auch in Spanien das Wasser reichen und schnupperte zwischenzeitlich am zweiten Saisonsieg. Ausschlaggebend für das Scheitern (und letztlich nur den zweiten Platz) war eine fehlgeschlagene Boxen-Strategie. Darüber hinaus gab es in Barcelona Wirbel zwischen den „Silberpfeil“-Piloten, weil Valtteri Bottas seinem favorisierten Teamkollegen Platz machen sollte.

Formel 1 2021: Spannung an der Spitze, Vettel und Schumacher noch ohne Punkte

Beim fünften Saisonrennen geht es für den F1-Zirkus nach Monte Carlo, wo einer der traditionellen Höhepunkte stattfindet. Vor dem Monaco-GP hat Hamilton auf Verfolger Verstappen in der Fahrer-WM gerade mal 14 Zähler Vorsprung. Formel-1-Freunde erwartet eine Ungewöhnlichkeit: Im Gegensatz zu anderen Grands Prix ist der Freitag in Monaco trainingsfrei, stattdessen wird am Donnerstag getestet.

Die einzigen deutschen Vertreter, Sebastian Vettel und Mick Schumacher, konnten in den bisherigen Rennen nicht in den Punkterängen landen. Rookie Schumacher vom Haas-Team setzte allerdings das nächste Ausrufezeichen. Wird die deutsche Durststrecke in Monte Carlo beendet? Wir dürfen gespannt sein. Analyse nach dem vierten Saisonlauf in Barcelona:

Formel 1: Läuft der Grand Prix von Monaco 2021 live im Free-TV?

Der große Preis von Monaco wird am Sonntag, den 23. Mai ausgetragen, der Startschuss auf dem Circuit de Monaco fällt um 15 Uhr. Das Rennen wird jedoch nicht im Free-TV bei RTL gezeigt. Zwei Wochen zuvor hatte der Kölner Privatsender zum zweiten Mal in dieser F1-Saison ein Rennen live übertragen, diesmal ist RTL jedoch nicht mit an Bord.

Formel 1 live: Wo läuft der GP von Monaco live im TV und im Live-Stream?

Fans der „Königsklasse“ werden stattdessen das gesamte Rennwochenende bei Sky versorgt. Die F1-Experten des Münchner Pay-TV-Unternehmens melden sich exklusiv aus Monte Carlo. Der Rechteinhaber beginnt die Berichterstattung rund um das Event jeweils früher - bei den Trainings eine Viertelstunde, beim Qualifying eine halbe Stunde. Die Vorberichte zum Rennen beginnen um 13.30 Uhr, ehe es ab 15 Uhr spannend wird. Analog zum TV-Programm kann das Formel-1-Geschehen in Monaco auch im Live-Stream verfolgt werden - via Sky Go oder Sky Ticket.

Formel 1 in Monaco 2021: Live-Übertragung des Renn-Wochenendes im Überblick

DatumUhrzeit\tSession\tTV\tLive-Stream
Donnerstag, 20. Mai11.30 Uhr1. Freies Training\tSky Sport F1Sky Go
Donnerstag, 20. Mai15.00 Uhr2. Freies Training\tSky Sport F1Sky Go
Samstag, 22. Mai12.00 Uhr3. Freies Training\tSky Sport F1Sky Go
Samstag, 22. Mai15.00 UhrQualifying\tSky Sport F1Sky Go
Sonntag, 23. Mai15.00 UhrRennen\tSky Sport F1Sky Go

Formel 1 - GP von Monaco im Live-Ticker bei tz.de: Wer gewinnt das fünfte Saisonrennen?

Am Sonntag können Sie den Monaco-GP auch live bei uns verfolgen, im Ticker von tz.de. Darüber hinaus gibt es News und Hintergrundberichte rund um die Formel 1. (PF)

Rubriklistenbild: © Motorsport images/imago-images

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auch Bottas wechselt Motor: Nächste Startplatzstrafe
Formel 1
Auch Bottas wechselt Motor: Nächste Startplatzstrafe
Auch Bottas wechselt Motor: Nächste Startplatzstrafe

Kommentare