Neues Kapitel für den Ex-Ferrari-Piloten

Sebastian Vettels neuer Dienstwagen bei Aston Martin wird in Kürze enthüllt - „Beginn einer neuen Reise“

Für Sebastian Vettel beginnt in wenigen Wochen ein neues Kapitel. Sein neuer Aston-Martin-Bolide für kommende Saison wird in Kürze präsentiert.

  • Sebastian Vettel erlebte in der vergangenen Saison bei Ferrari ein Fiasko.
  • In diesem Jahr startet er mit Lance Stroll für Aston Martin in der Formel 1.
  • Sein neuer Dienstwagen wird bereits nächsten Monat präsentiert.

Silverstone - Bei der diesjährigen Formel-1-Saison wird es für die Fans den ein oder anderen ungewohnten Anblick zu verkraften geben. Beim ersten Rennwochenende, das unter Umständen nicht wie geplant im australischen Melbourne stattfinden kann, geht Sebastian Vettel erstmals seit seiner Trennung von Ferrari für Aston Martin an den Start. Seine Fans können sich neben dem persönlichen Neuanfang des Heppenheimers auch über seinen neuen Rennwagen freuen, der in Kürze enthüllt wird.

Formel 1: Comeback für Aston Martin nach 61 Jahren - kann Vettel dem Rennstall helfen?

Aston Martin verkündete am Montag die Präsentation der neuen Boliden für die kommende Formel-1-Saison. Sebastian Vettel muss sich noch bis Februar gedulden, ein genaues Datum für die Enthüllung seines künftigen Dienstwagens wird noch nachgereicht. Die Traditionsmarke steigt nach 61 Jahren wieder in die Formel 1 ein, mit dem vierfachen Weltmeister Vettel sollen erste WM-Punkte in der Comeback-Saison eingefahren werden.

Beim Nachfolger von Racing Point sucht der 33-Jährige auch seine verloren gegangene Form. In den vergangenen fünf Jahren reichte es bei Ferrari nie für den WM-Titel, besonders in der letzten Saison enttäuschte er mit Gesamtrang 13.

Formel 1: Erste Tests für Vettel im März - „Beginn einer neuen Reise“ für Teamchef Szafnauer

Gemeinsam mit seinem Teamkollegen Lance Stroll, Sohn von Milliardär und Team-Besitzer Lawrence Stroll, wird Vettel ab März angreifen. Anfang des Monats sollen die ersten Testfahrten der beiden stattfinden, am 21. März startet die Saison voraussichtlich. Der Kanadier Stroll startete 2019 bis 2020 für Racing Point und landete auf Platz 11 der Fahrerwertung. Der 22-Jährige könnte von der Erfahrung des elf Jahre älteren Vettel profitieren.

Teamleiter Otmar Szafnauer bezeichnete den Neuanfang des Teams Aston Martin als „Beginn einer neuen Reise“. Er könne „die zusätzliche Energie im Team spüren, noch mehr Leistung herauszuholen als jemals zuvor“. Das Team Racing Point belegte in der Konstrukteurswertung der abgelaufenen Saison den vierten Platz hinter Mercedes, Red Bull und McLaren. Vettels ehemaliger Rennstall Ferrari landete nach der Horror-Saison lediglich auf Rang sechs. (ajr)

Rubriklistenbild: © picture alliance / Dario Oliveira/ZUMA Wire/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Grapsch-Skandal im Team von Mick Schumacher: Teamkollege darf bleiben - doch Opfer schlägt jetzt andere Töne an
Grapsch-Skandal im Team von Mick Schumacher: Teamkollege darf bleiben - doch Opfer schlägt jetzt andere Töne an
Mick Schumacher muss mitten im Rennen an Papa Michael denken - „Hatte kurz einen Flashback“
Mick Schumacher muss mitten im Rennen an Papa Michael denken - „Hatte kurz einen Flashback“

Kommentare