Berühmte Marke dominiert aktuell

Mercedes in der Formel 1: Geschichte, Erfolge und Fahrer - Alle Infos zu den Silberpfeilen

Der Silberpfeil: Markenzeichen für Mercedes in der Formel 1
+
Der Silberpfeil: Markenzeichen für Mercedes in der Formel 1

Das Werksteam von Mercedes ist ein fester Bestandteil der Formel 1. Berühmte Fahrer und zahlreiche Erfolge gehören zur Geschichte des Teams.

  • Die Geschichte von Mercedes in der Formel 1 beginnt 1954.
  • Die Boliden des Werksteams haben den Spitznamen „Silberpfeile“.
  • Das Rennsportteam hat seinen Sitz im englischen Brackley.

Brackley - Mercedes ist einerseits bekannt für seine luxuriösen Fahrzeuge der Oberklasse. Andererseits ist der Name Mercedes seit langer Zeit auch mit dem Motorsport verbunden. In der Formel 1 startete Mercedes erstmals 1954. 

Schon vor der Formel 1 war Mercedes im Rennsport aktiv. Bereits an der ersten Motorsportveranstaltung der Geschichte überhaupt, dem Rennen Paris-Rouen im Jahre 1894, nahm Mercedes teil. Mittlerweile entwickelt das Werksteam am Standort Brackley eigene Fahrzeuge und Motoren für die Formel 1.

Mercedes in der Formel 1: Die Geschichte der Silberpfeile

Im Jahre 1954 beginnt die Geschichte von Mercedes in der Formel 1. Das Unternehmen entschloss sich, mit einem eigenen Fahrzeug an dem Wettbewerb teilzunehmen. Die Entwicklung des Wagens verzögerte sich jedoch, sodass Mercedes die ersten drei Rennen der Saison verpasste. Umso fulminanter war der Auftakt. Beim Großen Preis von Frankreich startete Juan Manuel Fangio im neuen Mercedes und gewann auf Anhieb. Zweiter wurde Karl Kling im zweiten Mercedes. Von den verbliebenen fünf Rennen gewann Fangio drei und wurde Fahrerweltmeister. Auch die Saison 1955 gewann Fangio im Mercedes. Danach zog sich Mercedes aus dem Motorsport zurück.

Erst zur Saison 2010 kehrte Mercedes in die Formel 1 zurück. Mit dem neuen Rennwagen MGP W01 wollte das Team um Ross Brawn und Norbert Haug zurück in die Spitzenklasse des Motorsports. Das Team basierte auf dem Konstrukteursweltmeister der Vorsaison, dem Rennstall Brawn GP. Der Hauptsitz des Mercedes-AMG Petronas Formula One Teams wurde Brackley in England. Dort entstehen das Chassis und die Fahrzeuge.

Formel 1: Mercedes feierte Siege, Titel und Rekorde

Den ersten großen Erfolg feierte das Team gleich im ersten Jahr seines Bestehens mit dem Gewinn der Fahrerweltmeisterschaft 1954. Ein Jahr später wiederholte das Team den Sieg. Nach der Rückkehr in die Formel 1 im Jahre 2010 knüpfte Mercedes an die frühen Erfolge an. Mit den Fahrern Lewis Hamilton, Nico Rosberg und Valtteri Bottas formte Mercedes ein Spitzenteam und dominierte mehrere Jahre die Formel 1. Sowohl die Konstrukteursweltmeisterschaft als auch die Fahrerweltmeisterschaft gewann das Team mehrfach in Folge.

Mercedes in der Formel 1: Sieger in der Fahrerweltmeisterschaft

  • 1954: Juan Manuel Fangio
  • 1955: Juan Manuel Fangio
  • 2014: Lewis Hamilton
  • 2015: Lewis Hamilton
  • 2016: Nico Rosberg
  • 2017: Lewis Hamilton
  • 2018: Lewis Hamilton
  • 2019: Lewis Hamilton

Mercedes in der Formel 1: Konstrukteursweltmeister in den Jahren:

  • 2014
  • 2015
  • 2016
  • 2017
  • 2018
  • 2019

Hinzu kommen einige Titel und Rekorde, die Mercedes mittlerweile hält. So hat das Team mit 52,9 Prozent die höchste Quote an Pole-Positions. Mercedes hat außerdem die meisten Doppelsiege in einer Saison. Ganze zwölfmal war nicht nur der Sieger, sondern auch der Zweitplatzierte auf einem Mercedes unterwegs. Ebenfalls errang Mercedes 19 Siege innerhalb einer Saison, was erneut ein Bestwert ist.

Mercedes in der Formel 1: Die Fahrer der Silberpfeile

Die Geschichte des Formel-1-Teams von Mercedes ist gesäumt von berühmten Fahrern. Bereits in den Jahren 1954 und 1955 fuhr mit Juan Manuel Fangio einer der ganz großen Legenden seiner Zeit für das Team. Die Ära ab 2010 ist von ebenso imposanten Namen geprägt. Mit Michael Schumacher verpflichtete das Team eine der Ikonen des Motorsports. Das deutsche Fahrerduo komplettierte Nico Rosberg. 2013 kam Lewis Hamilton zum Team und ersetzte Michael Schumacher. Als nach der Saison 2016 Nico Rosberg die Formel 1 verließ, besetzte Valtteri Bottas den freigewordenen Platz.

Quelle: tz

Auch interessant

Kommentare