Viele Veränderungen beim Formel-1-Star

Sebastian Vettel verkauft in 72 Stunden acht Traumautos! Abrechnung mit Ferrari?

Sebastian Vettel hat sich von etlichen Luxusautos getrennt. Der Formel-1-Weltmeister geht zu Beginn des Jahres aber sogar noch einen Schritt weiter.

Heppenheim - Sebastian Vettel schlägt 2021 endlich ein neues Kapitel auf. Sportlich gesehen war die jüngere Vergangenheit wahrlich nicht mehr das Gelbe vom Ei - im Ferrari fuhr der viermalige Formel-1-Weltmeister zu oft hinterher. Die Zusammenarbeit mit der Scuderia endete schließlich ohne den erhofften Titel. Dafür hat Vettel viele schmerzhafte Erfahrungen gemacht - die ihm nun bei seinem neuen Job aber weiterhelfen sollen.

Der 33-Jährige ist inzwischen bei Aston Martin angekommen, wird in Kürze sein neues Auto enthüllen. Ist es der Auftakt zu besseren Zeiten? Es wäre Vettel jedenfalls zu wünschen, der Heppenheimer ist bei den Fans und im Fahrerlager nach wie vor extrem beliebt.

Sebastian Vettel: Formel-1-Pilot verkauft Autos aus seiner Privat-Sammlung

In eine Aktion könnte man vielleicht sogar noch etwas mehr hineininterpretieren: Vettel trennte sich jüngst von acht Luxusautos aus seiner privaten Sammlung! Über den renommierten Händler Tom Hartley jr. bot er acht Sportwagen an: zwei Mercedes, einen BMW und, Achtung, fünf Ferraris! War das der endgültige Abschluss der Vergangenheit? Eine kleine Abrechnung?

Aus Geldsorgen dürfte sich der dreifache Familienvater nicht zu diesem Schritt entschlossen haben. Zwar verdient er inzwischen deutlich weniger als früher, aber trotzdem wandern jedes Jahr noch viele Millionen auf Vettels Konto. Eine Sprecherin von Vettel bestätigte der dpa den beabsichtigten Verkauf der Autos. Die Gründe dafür wurden allerdings nicht kommuniziert. Einige der Raritäten haben Besonderheiten wie etwa das in die Kopfstützen eingestickte Logo von Vettel. Laut Hartley waren alle Autos innerhalb von 72 Stunden verkauft.

Formel 1: Sebastian Vettel trennt sich von Luxusautos - und verkauft auch noch ein Haus

Damit aber noch nicht genug: Offenbar soll sich Sebastian Vettel auch noch von einem Haus getrennt haben! 2016 erwarb er ein denkmalgeschütztes Gebäude in seiner hessischen Heimat Heppenheim. Wie unter anderem der Mannheimer Morgen berichtet, hat der Formel-1-Star die „Kellereigasse 2“ jetzt wieder verkauft.

Der ursprüngliche Plan sah wohl vor, das Haus zu sanieren - daraus wurde offenbar nichts. Vettel habe das Gebäude nun an ein Unternehmen aus Bensheim in Hessen veräußert. Das Vettel-Jahr startet also mit vielen Umstellungen. Hoffentlich dann auch in der Formel 1 - denn natürlich wollen die deutschen Fans endlich wieder einen jubelnden Seb sehen. (akl)

Rubriklistenbild: © Sebastian Gollnow/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Formel 1: Schumacher oder Hamilton? Jordan nennt besten Fahrer aller Zeiten
Formel 1: Schumacher oder Hamilton? Jordan nennt besten Fahrer aller Zeiten

Kommentare