1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Formel 1

Unwürdiges Ende einer Karriere: Räikkönen muss aufgeben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Kimi Räikkönen
Es war sein 349. Grand Prix: Der Finne Kimi Räikkönen beendet seine Karriere. © Edgard Garrido/Reuters Pool/dpa/Archivbild

Kimi Räikkönens Abschied aus der Formel 1 verlief noch leiser als gedacht.

Abu Dhabi - Der 42 Jahre alte Finne zog die Handschuhe aus und wischte sich den Schweiß von der Stirn. Das war's. Nach einem Fahrfehler und einer leichten Bandenberührung musste Räikkönen beim Großen Preis von Abu Dhabi nach nicht mal der Hälfte der Renndistanz seinen Alfa Romeo abstellen.

Es war sein 349. und letzter Grand Prix, der „Iceman“ beendet seine Karriere in der Motorsport-Königsklasse. Zum Abschied waren auch seine Ehefrau Minttu und die beiden Kinder in die Vereinigten Arabischen Emirate gereist. Räikkönens größter Erfolg war der Gewinn der Weltmeisterschaft 2007 im Ferrari. Er schaffte 21 Grand-Prix-Siege, startete 18 Mal von der Pole und kam 103 mal aufs Podium. dpa

Auch interessant

Kommentare