BMW-Sauber im ersten Training stark

BMW-Motorsportchef Mario Theissen umgeben von seinen beiden Fahrern, dem Deutschen Nick Heidfeld (l) und dem Polen Robert Kubica (r) und dem restlichen Team.
+
BMW-Motorsportchef Mario Theissen umgeben von seinen beiden Fahrern, dem Deutschen Nick Heidfeld (l) und dem Polen Robert Kubica (r) und dem restlichen Team.

Barcelona - Nick Heidfeld und sein BMW-Sauber-Teamkollege Robert Kubica haben beim ersten Freien Training zum Großen Preis von Spanien einen starken Eindruck hinterlassen.

Der Mönchengladbacher belegte am Freitag auf dem Circuit de Catalunya mit dem runderneuerten F1.09 den vierten Rang hinter seinem polnischen Mitstreiter. Schneller waren beim ersten Vergleich mit den fast von allen Rennställen überarbeiteten Autos lediglich der WM-Spitzenreiter Jenson Button, der im Brawn GP für seine beste Runde auf dem 4,655 Kilometer langen Kurs 1:21,799 Minuten benötigte, und Jarno Trulli im Toyota.

Der WM-Dritte Sebastian Vettel kam indes noch nicht so in Fahrt und musste sogar einmal durch den Kies. Der Heppenheimer belegte nach den ersten anderthalb Stunden den 13. Rang. Sein Rückstand im Red Bull auf Button betrug über eine Sekunde. Einen Platz dahinter landete Weltmeister Lewis Hamilton aus England im McLaren-Mercedes.

Nico Rosberg, der sich schon den Ruf als Freitags-Weltmeister erarbeitet hat, wurde im Williams Sechster, Timo Glock im zweiten Toyota Achter. Der fünfte Deutsche im Bunde, Adrian Sutil, wurde 20. - und damit Letzter. Nur äußerst mittelmäßige Platzierungen erreichten die beiden Ferrari-Fahrer: Felipe Massa wurde Neunter, Ex-Weltmeister Kimi Räikkönen Elfter hinter dem WM-Zweiten Rubens Barrichello. In der WM-Wertung führt vor dem fünften von 17. WM-Läufen Button mit 31 Punkten vor seinem Teamkollegen Barrichello (19) und Vettel (18).

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Motor für Vettels Auto: Startplatzstrafe in Austin
Formel 1
Neuer Motor für Vettels Auto: Startplatzstrafe in Austin
Neuer Motor für Vettels Auto: Startplatzstrafe in Austin

Kommentare