Ticker zum Nachlesen

Last-Minute-Treffer! Deutschland gewinnt verrücktes Spiel gegen die Niederlande - dank Traum-Kombination

+
Niederlande - Deutschland im Live-Ticker.

Heute gastiert die deutsche Nationalmannschaft in Amsterdam zum EM-Qualifikationsspiel gegen die Niederlande. Anstoß in der Johan-Cruyff-Arena ist um 20.45 Uhr. Wir berichten im Live-Ticker.

Niederlande - Deutschland 2:3 (0:2), Sonntag, 20.45 Uhr in Amsterdam

Niederlande: Cillessen - Blind, van Dijk, de Ligt, Dumfries - de Jong, Wijnaldum, de Roon - Babel (Bergwijn, 45. Minute), Depay, Promes

Deutschland: Neuer - Kehrer, Ginter, Süle, Rüdiger, Schulz - Kroos, Kimmich - Goretzka (Gündogan, 69. Minute), Sané, Gnabry

Tore: 0:1 Sané (15. Minute), 0:2 Gnabry (33. Minute), 1:2 de Ligt (48. Minute), 2:2 Depay (64. Minute), 2:3 Schulz (90. Minute)

Schiedsrichter: Jesús Gil Manzano (SPA)

<<< Ticker aktualisieren >>>  

Insgesamt ein toller Auftritt der Deutschen. Auch wenn in der zweiten Hälfte die Niederländer besser wurden, fand die DFB-Truppe zurück ins Spiel und war die letzten zehn Minuten wieder gut dabei. Die eingewechselten Gündogan und Reus zeigten ihre Qualität und Frische. Auch Nico Schulz belohnte sich für eine tolle Leistung. Stimmen Sie ab, wer war der beste Spieler der Deutschen?

AUS! Deutschland gewinnt gegen die Niederlande. Jonathan Tah musste nicht mehr eingewechselt werden!

Video: Guter Einstand der DFB-Elf

90. Minute: Es gibt zwei Minuten Nachspielzeit. Das ist wenig. Und Jonathan Tah steht bereit.

90. Minute: TOR FÜR DEUTSCHLAND. Die eingewechselten leiten es ein! Gündogan sieht Reus und schickt ihn hervorragend. Reus legt im Strafraum an den Elfmeterpunkt, wo Schulz freistehend einschiebt. Deutschland führt wieder. Was ein verrücktes Spiel!

87. Minute: Süle klärt eine Flanke von Dumfries. Der Ball ist im Aus. Gnabry, der Traumtor-Schütze, muss raus. Reus darf noch die letzten Minuten für Bewegung sorgen. 

86. Minute: Jetzt kommt gleich Marco Reus in die Partie. 

84. Minute: Gnabry wird von Rüdiger geschickt und nimmt den Ball toll mit der Brust mit. Nach einem Tänzchen mit einem Niederländer ist sein Abschluss mit links zu schwach. Aber immerhin mal wieder ein Torschuss. Deutschland jetzt wieder besser. 

83. Minute: Rüdiger schmeißt sich einen Schuss von Bergwijn. Den Einsatz kann man der deutschen Truppe nicht absprechen. 

82. Minute: Im Ansatz sah das gefährlich aus, jedoch verfehlt der Versuch von Kroos das Tor um einige Meter. 

Lesen Sie auch: RTL-Panne: Klinsmann bemerkt es als Erster oder Löw-Verzicht auf Müller, Hummels und Boateng: Kroos mit knallharten Worten gegen Ex-Kollegen*

82. Minute: Vielleicht ja ein Standard! Kroos hat einen Freistoß am Strafraum herausgeholt. Gefährliche Position. 

80. Minute: Gündogan ist bemüht, die Schnittstelle zwischen Kroos/Kimmich und der Offensive herzustellen. Bisher ärgern die Niederländer den Aushilfs-Kapitän vom Mittwoch mit kleineren Fouls. 

79. Minute: Sinnbildlich für das stotternde Aufbauspiel ist eine Szene, in der Sané kurz vor dem eigenen Strafraum gefoult wird. Die Offensivspieler müssen hinten aushelfen und sich die Bälle früher abholen. 

77. Minute: Der Zuschauer sieht hier ein komplett anderes Spiel. Die Dominanz, die Deutschland in der ersten Halbzeit ausstrahlte, zeigt jetzt die Niederlande. Das DFB-Team kann sich nur schwer befreien. 

75. Minute: Ginter versucht Kehrer zu schicken, doch der Passversuch landet im Toraus. Der kreative Moment fehlt. 

73. Minute: Der unermüdliche Willen der Niederländer scheint wieder ein bisschen gebremst zu sein. Die Partie neutralisiert sich im Moment. 

71. Minute: Der erste Torschuss der Deutschen fehlt in der zweiten Hälfte noch. Das war offensiv nach der Pause bisher Mangelware. 

69. Minute: Wieder eine orientierungslose Hintermannschaft. Doch der Abschluss kann geblockt werden. Sané holt nach einem langen Abstoß von Neuer einen Freistoß aus. In der Unterbrechung geht Goretzka vom Feld, Gündogan kommt.  

67. Minute: Gündogan steht bereit. 

66. Minute: Jetzt müssen die Deutschen aufpassen, dass ihnen das Spiel nicht komplett entgleitet. Der Vorsprung ist dahin und die Gastgeber spielen weiter mit Druck nach vorne. 

64. Minute: Und da ist es passiert, zum zweiten Mal. Depay setzt sich im Gewühl durch und kann den Ball aus zehn Metern flach unten reinschieben. 2:2 und das ist nicht unverdient. Schwach verteidigt von der deutschen Hintermannschaft. 

63. Minute: Kehrers Flanke wird abgefälscht und fällt über Cillessen drüber. Doch Goretzka ist zu klein. 

62. Minute: Überraschende Freistoßvariante von Depay, der Bergwijn in Szene setzt. Aus fünf Metern kommt er freistehend vor Neuer zum Schuss. Doch der Keeper hält den Ball. Aber es war auch Abseits vom Linienrichter angezeigt. 

60. Minute: Wann reagiert Löw? Im Moment besteht zwar kein dringlicher Handlungsbedarf, jedoch bestätigte der Bundestrainer vor dem Spiel, dass Marco Reus zumindest eine Halbzeit im Tank hat. Für mögliche Konter ein gute Option. 

58. Minute: Der anfängliche Schwung der Niederländer ist wieder etwas verflogen. Die Deutschen sichern sich den Ball und versuchen wieder selbst etwas zu machen. 

56. Minute: Die Niederländer jetzt souveräner und besser. Deutschland muss sich zurückziehen und ist passiver als noch in Hälfte eins.

52. Minute: Aus dem Eckball entsteht ein Konter. Sané macht das geschickt und sorgt für Entlastung. Doch mehr als ein Freistoß kurz hinter der Mittellinie war nicht drin. 

50. Minute: Der Anschiss von Ronald Koeman muss gesessen haben. Oranje jetzt schneller und zielstrebiger. Wieder Eckball. 

48. Minute: Und da ist es passiert. Die Niederländer führen den Eckball schnell aus. Depay bringt im zweiten Versuch die Kugel in die Mitte. De Ligt ist zur Stelle und köpft unhaltbar in die Maschen. 1:2. 

47. Minute: Kimmich unterbricht einen Angriff, verdribbelt sich allerdings an der Außenlinie und provoziert einen Einwurf tief in der eigenen Hälfte. Am Ende springt ein Eckball heraus.

46. Minute: Anpfiff zur zweiten Halbzeit. Steven Bergwijn ersetzt Ryan Babel bei den Gastgebern. Deutschland natürlich unverändert. 

45. Minute: Pünktlich pfeift Manzano zur Halbzeit. Das war wohl die beste Halbzeit der Deutschen seit langem. Vielleicht sogar die beste Halbzeit seit zwei Jahren. Nicht unverdient gingen die DFB-Jungs durch Leroy Sané in Führung. Dann musste Manuel Neuer zweimal in letzter Not retten. Zwei tolle Paraden zeigte der angezählte Schlussmann und rechtfertigte seinen Einsatz. Danach war es Serge Gnabry, der in Robben-Manier um die Niederländer kurvte und den Ball ins lange Eck schlenzte. Das erinnerte schon sehr an den Teamkollegen an der Säbener Straße. Gnabry machte das aber alles mit rechts. Im Stadion in Amsterdam war seit dieser Aktion nur noch die deutschen Anhänger zu hören. Damit hat wohl niemand gerechnet. So kann es weitergehen. 

44. Minute: Süle klärt vor Promes zur Ecke. Doch wieder steht die Hintermannschaft bei einem Standard gut. 

40. Minute: Sané beinahe mit der Vorentscheidung! Wieder ein perfektes Umschaltspiel. Gnabry steckt auf Sané durch, der mit rechts ins lange Eck zielt, doch Cillessen hat den Ball. Den muss der City-Spieler eingetlich versenken. 

39. Minute: Schulz bringt den Ball von der linken Seite in die Mitte. Kehrer war aufgerückt und köpft aufs Tor. Doch Cillessen ist dieses Mal am Ball. 

37. Minute: Auch wenn die Abwehrreihen oft etwas untypisch klärt, schaut das ganz ordentlich aus. Die Verbindung mit Kroos und Kimmich funktioniert gut. Das Umschaltspiel zu Sané, Goretzka und Gnabry klappt ebenfalls. 

33. Minute: Was ein TRAUMTOR von Serge Gnabry. Gnabry wird geschickt. Er lässt Dumfries und van Dijk stehen, zieht von links nach innen und haut den Ball in den langen Winkel. Was ein Tor des Bayern-Spielers. Sozusagen ein umgekehrter Robben in Amsterdam. Bisher geht der Plan von Jogi Löw perfekt auf. 

30. Minute: Gnabry schickt Sané, der eigentlich frei durch ist. Doch der Torschütze zögert und wird dann abgelaufen. Eigentlich eine große Möglichkeit, die von van Djik geklärt wird. 

27. Minute: Wieder Neuer! Wieder eine Glanztat. Wieder gegen Babel. Nach einer Flanke entwischt Babel seinem Gegenspieler Kehrer und ist aus fünf Metern frei vor Neuer, der die Fäuste gerade noch dazwischen bekommt. Der Keeper mit zwei tollen Aktionen. Damit hält er die Deutschen im Spiel. 

25. Minute: Glanztat von Neuer. Babel kommt aus zwölf Metern zum Abschluss. Doch Neuer ist unten und kann die Kugel zur Ecke klären. Tolle Parade des Schlussmanns. 

23. Minute: Deutschland versucht das Leder in der Kette laufen zu lassen. Doch Rüdiger unterbricht das Ball-Geschiebe und spielt einen langen Ball auf Goretzka, der ungewohnt offensiv spielt. Wie ein Stürmer schleicht er sich heran. Doch er stand im Abseits.

21. Minute: Zwei leichtfertige Fehlpässe. Sowohl Kimmich als auch Kehrer versuchten Sané in Szene zu setzen. Doch das war nichts. Beide Bälle waren zu lang. 

18. Minute: Auch wenn die Niederländer früh pressen, macht das auch Deutschland in der Defensive gut. Deswegen ist das Tor auch nicht unverdient. 

15. Minute: Ein Sané-Streich! TOR FÜR DEUTSCHLAND: Kroos schickt Schulz in die Tiefe, der sehr gut den Ball in die Mitte bringt. Sané kommt an die Kugel, de Ligt rutscht weg. Den springenden Ball haut er aus spitzem Winkel mit links ins lange Eck. Was ein Tor. Deutschland führt. 

13. Minute: Kimmich vertändelt eine sehr gute Gelegenheit. Nach einem Ballgewinn läuft der Sechser viel zu lange mit der Kugel und wird mit einer sauberen Grätsche vom Abschluss gehindert. Da wäre mehr drin gewesen. Viel mehr.

12. Minute: Depay verzieht. Sein Versuch landet auf der Tribüne. Doch die Niederländer machen jetzt enormen Druck. Selbst Manuel Neuer wird aggressiv angelaufen. 

12. Minute: Depay wird von Kimmich gut 30 Meter vor dem Tor gelegt. Freistoß für den Gastgeber.

10. Minute: Erster guter Angriff der Niederländer. Promes bringt den Ball in die Mitte, wo Babel am Ende zum Abschluss kommt. Doch Süle stellt seinen breiten Oberkörper in den Weg. Die darauffolgende Ecke wird geklärt. Van Dijk hat schon gelauert. 

8. Minute: Nun mal eine längere Phase, in der die Oranje, den Ball hat. Doch Gnabry, Sané und Goretzka gehen früh drauf und versuchen jegliches Aufbauspiel zu unterbinden. Bisweilen mit Erfolg. Doch auch wenn die DFB-Jungs in Ballbesitz sind, werden sie von Memphis Depay, Promes und Babel angelaufen. 

5. Minute: Wieder ein flottes Passspiel in der Offensive. Serge Gnabry holt in einem Dribbling einen Eckstoß heraus. Doch der Standard, getreten von Toni Kroos, wird leicht geklärt.

4. Minute: Deutschland mit viel Ballbesitz. Sie pressen früh. Niederlande kann sich nur schwer befreien. 

2. Minute: Deutschland beginnt gut. Gnabry mit der ersten Chance. Sané setzt sich links gut durch. Sein Passversuch gelangt über Umwege zu Gnabry, der aus 14 Metern abzieht. Cillessen hält gut. Das war die erste Großchance relativ früh im Spiel. 

20.45 Uhr: Anpfiff. Der Ball rollt.

20.42 Uhr: Ryan Babel, der schon viel in Fußball-Europa umhergereist ist, hat wieder die auffallend roten Haare. Bundesliga-Fans kennen ihn von der TSG Hoffenheim. Er spielte auch schon für Liverpool. Aktuell ist er für Besiktas Istanbul tätig. 

20.41 Uhr: Niederländische Pfiffe gegen die deutsche Hymne. 

20.40 Uhr: Die Spieler sind eingelaufen und machen sich für die Hymnen bereit. 

20.37 Uhr: Auf den Jacken der deutschen Spieler ist ein Statement gegen Rassismus gesetzt. „Fußball, das sind WIR alle“ ist auf den Rücken der Spieler gedruckt. 

20.20 Uhr: „Im Training war es mir zu ruhig. Die Mannschaftsteile müssen sich gegenseitig unterstützen und anleiten. Die Spieler müssen aus sich herauskommen“, sagt der Bundestrainer. 

20.18 Uhr: „Marco Reus hat einen Schmerz hinten im Oberschenkel. Bei ihm ergibt ein Startelfeinsatz keinen Sinn“, so Joachim Löw über die Aufstellung. 

20.05 Uhr: Wegen des Länderspiels sind sogar andere Programme beeinflusst. Deshalb sendet die ARD heute eine Wiederholung des Tatorts

19.54 Uhr: Die Niederländer haben hingegen einen großen Ajax-Block. Vor allem auf die beiden Youngsters de Ligt und de Jong sollte immer ein Auge geworfen werden. Im Sturm hat Memphis Depay von Olympique Lyon einen Lauf.  

19.45 Uhr: Jogi Löw sorgt für eine kleine Überraschung. Marco Reus muss vorerst auf der Bank Platz nehmen. Dafür sind fünf Bayern-Spieler in der Startelf. Im Vergleich zum Serbien-Spiel tauscht Jogi Löw viel durch. Lediglich Niklas Süle, Joshua Kimmich, Leroy Sané und Manuel Neuer dürfen wieder beginnen. Auch Timo Werner konnte sich anscheinend nicht beweisen. Das DFB-Team spielt heute in einer Fünferkette, in der Rüdiger, Ginter und Süle die Mitte bilden. Schulz und Kehrer dürfen auf den Außenbahnen ran. 

Niederlande - Deutschland im Live-Ticker: Was droht Joachim Löw bei einer hohen Niederlage?

18.37 Uhr: Wie fest sitzt Joachim Löw im Sattel? Wir wollen die Meinung der Leser hören:

17.31 Uhr: Apropos Länderspiele. Für die Fans des FC Bayern München gibt es schlechte Nachrichten. An der Säbener Straße sorgt man sich um den Kingsley Coman. Der Bayern-Star musste die Länderspielereise abbrechen*. 

16.49 Uhr: Oliver Pocher hat Leroy Sané aufs Korn genommen. Die Jacke, die der Fußballer trug, sorgte für kuriosen Trubel. In diese Kerbe haut Pocher jetzt auch nochmal, wie extratipp.com berichtet. 

14.35 Uhr: Allgemein heißt es: 3.500 bis 4000 Kalorien benötigt ein Fußballprofi durchschnittlich pro Tag. Daher steht bei den meisten Spielern ausreichend Kohlehydrate, Eiweiß und in der Regel auch viel Fleisch und Fisch auf dem Speiseplan. 

„Chefkoch“ Gnabry ernährt sich komplett vegan. 

Dass es auch anders geht, zeigt das Beispiel Serge Gnabry. Der deutsche Nationalspieler überraschte gegenüber der Bild mit der Aussage, sich aktuell komplett vegan zu ernähren. Heißt: Trotzdem der Flügelflitzer der Bayern extrem viel Kraft für sein Spiel braucht, verzichtet er gänzlich auf tierische Produkte. „Ich möchte das jetzt einfach mal ausprobieren und weiß noch nicht, ob ich es dauerhaft durchziehen werde. Aber im Moment macht es mir Spaß, ich fühle mich gut damit. Wie es in zwei Jahren ist, weiß ich nicht”, verriet er der Bild

Doch wie funktioniert das Leben als Profisportler so ganz ohne Milch, Käse und Eier? „Die Köche beim DFB oder beim FC Bayern wissen Bescheid, auch in meiner Freizeit achte ich darauf. Das klappt gut”, sagt Gnabry der Bild. Und wie kam der 23-Jährige überhaupt zu der Entscheidung, ein komplett veganes Leben zu führen? Die Antwort überrascht: „Anregungen, Gespräche mit Freunden, Dokumentationen, mit denen ich mich beschäftigt habe.“

Unterstützt wird er natürlich auch von den Team-Köchen beim DFB und beim FC Bayern: „Serge lebt seit einigen Wochen vegan und wir begleiten ihn dabei, dass er sich gut ernährt. Als Hochleistungssportler muss er schauen, wo er seine Kraft herbekommt“, erklärt FCB-Koch Alfons Schuhbeck gegenüber der Bild.

10.46 Uhr: Über die vergangenen Jahre schien Deutschland den Nachbarn aus Holland deutlich abgehängt zu haben, doch der Blick auf die letzten Duelle in der Nations League hat gezeigt. „Oranje“ zog aus den Enttäuschungen der vergangenen Jahre die richtigen Lehren. Plötzlich heißt es überall: die DFB-Elf sieht die Niederlande als Beispiel für einen erfolgreichen Umbruch und als Favoriten im heutigen Duell in Amsterdam. Gegenüber der „Bild am Sonntag“ unterstrich DFB-Manager Oliver Bierhoff nochmals die Außenseiterrolle Deutschlands hinsichtlich eines Titelgewinns bei der anstehenden Europameisterschaft 2020: „Wenn wir die Vergleiche zu anderen Nationen wie den Holländern, Engländern oder Franzosen ziehen, darf man nicht damit rechnen.“

+++ Hallo und herzlich willkommen in unserem Live-Ticker zum Quali-Spiel zwischen Holland und Deutschland. Heute Abend um 20.45 Uhr erfolgt der Anpfiff bei diesem Traditions-Duell! 

Vorbericht: Niederlande gegen Deutschland

Am Mittwoch absolvierte die deutsche Nationalmannschaft ihr erstes Spiel im Kalenderjahr 2019. Im Test gegen Serbien kam das Team von Bundestrainer Jogi Löw allerdings nicht über ein 1:1 hinaus. Am Sonntag steht das erste Pflichtspiel des Jahres auf dem Programm. Im Zuge der Qualifikation zur Europameisterschaft 2020 trifft das DFB-Team in Amsterdam auf die Niederlande. Es ist das erste von insgesamt acht Quali-Spielen, neben den Niederlanden trifft Deutschland in der Gruppe C auf Bulgarien, Estland und Nordirland. 

Die jeweiligen Gruppenersten und -zweiten qualifizieren sich direkt für die Endrunde 2020, zusätzlich werden vier Plätze über die Play-Offs der Nations League vergeben. Das Turnier, an dem insgesamt 24 Mannschaften teilnehmen, wird in zwölf europäischen Städten ausgetragen. In der Münchner Allianz Arena finden drei Gruppenspiele sowie ein Viertelfinale statt. Da es mehrere Spielorte gibt, ist kein Team automatisch als Gastgeber gesetzt. Dementsprechend sollte Deutschland die Qualifikation erfolgreich gestalten.

Niederlande - Deutschland: Einige Störfeuer beim DFB

Beim Team von Bundestrainer Jogi Löw läuft es aktuell aber alles andere als rund, Deutschland geht am Sonntag als Außenseiter in die Partie. Nach dem desaströsen Ausscheiden in der Gruppenphase der WM musste man sich beim DFB mit ungemütlichen Fragen auseinander setzen: Warum wurde Leroy Sané nicht nominiert? Warum wurde beim Theater um Mesut Özil so lange geschwiegen? Ist Jogi Löw der richtige Trainer? Hat das Team von 2014 seinen Zenit überschritten? 

Leroy Sané gehört mittlerweile wieder zum Nationalteam, Mesut Özil hingegen ist zurückgetreten, beim DFB hält man weiterhin an Löw fest. Und hinsichtlich eines personellen Umbruchs haben die Verantwortlichen mit der Degradierung von Jerome Boateng, Mats Hummels und Thomas Müller für ein deutliches Zeichen gesorgt - auch wenn man beim DFB dabei eine äußerst unglückliche Figur abgab. 

Dass man ohne Sieg aus der, wenn auch nicht wirklich prestigeträchtigen, Nations League abstieg, hat die ungemütliche Lage nicht unbedingt verbessert. In der Gruppe A setzte es unter anderem eine 3:0 Pleite gegen den kommenden Gegner - der im Moment wieder Freude am Fußballspielen hat.

Niederlande - Deutschland: Der Spaß ist zurück

Der niederländische Fußball hatte in jüngster Vergangenheit nur wenig Grund zur Freude. Die „Elftal“ verpasste sowohl die letzte Europa- als auch Weltmeisterschaft. Folglich musste beim niederländischen Fußballverband KNVB einiges hinterfragt werden. Mit dem ehemaligen Nationalspieler und Europameister von 1988 Ronald Koeman an der Seitenlinie, sowie einem gesunden Mix aus talentierten und erfahrenen Spielern ist der Neuanfang durchaus geglückt - „Oranje“ hat wieder Freude am Fußball. Im ersten Quali-Spiel konnte ein überzeugender 4:0 Sieg gegen Bulgarien eingefahren werden. Nun will man die deutsche Mannschaft erneut ärgern - für die ein Sieg im Prestigeduell genau zur richtigen Zeit käme, bei einem weiteren Rückschlag würde der gesamte DFB nur noch stärker in die Kritik geraten.  

as/kus/ank

*tz.de und extratipp.com sind Teile des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Auch interessant

Meistgelesen

Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Eintracht Frankfurt steht im Europa-League-Halbfinale - Heimspiel gegen Chelsea bereits ausverkauft
Ticker: Sensationelles Aus für Ronaldo und Juve - Messi spaziert mit Barca ins Halbfinale
Ticker: Sensationelles Aus für Ronaldo und Juve - Messi spaziert mit Barca ins Halbfinale
Wo läuft die Champions League 2018/2019? Alle Spiele live im TV und Live-Stream
Wo läuft die Champions League 2018/2019? Alle Spiele live im TV und Live-Stream
Wie Ronaldo und Simeone: Tottenham-Trainer bejubelt Halbfinal-Einzug mit obszöner Geste - Video aufgetaucht
Wie Ronaldo und Simeone: Tottenham-Trainer bejubelt Halbfinal-Einzug mit obszöner Geste - Video aufgetaucht

Kommentare