Schwuler Fußballer outet sich

Göteborg - Ein Outing als Homosexueller gilt im Fußball immer noch als riesiges Tabu. Jetzt hat ein Kicker dieses gebrochen - und will damit ein Zeichen setzen. Folgt jetzt eine Welle?

Anton Hysén will ein Zeichen setzen. Ungeachtet möglicher Folgen für seine sportliche Karriere hat sich der 20-jährige Schwede als schwul geoutet. Er nutzte dafür das Magazin Offside, dem er sagte: "Ich bin Fußballer - und ich bin homosexuell. Wenn ich meine Leistung bringe, spielt es doch gar keine Rolle, ob ich auf Frauen oder auf Männer stehe."

Glenn Hysén (r., Archivfoto von 1990)

Wer ist dieser Anton Hysén, der mit seinem mutigen Outing vorangeht? Er spielt derzeit in der vierten schwedischen Liga bei Utsikens BK, durfte aber auch schon Profi-Luft schnuppern: Bis vor kurzem schnürte der linke Außenbahnspieler noch für den schwedischen Erstligisten BK Häcken seine Kickstiefel. Sein Vater Glenn Hysen, ehemaliger Top-Spieler vom FC Liverpool, ist sein aktueller Trainer. Sein Bruder Tobias Hysén ist schwedischer Nationalspieler.

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien

Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Ein Traum in weiß-blau: Fans des TSV 1860 bei der Eröffnung der Münchner Allianz-Arena. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Auch die Bayern Fans zeigen Flagge: Sie tauchten einen Tag später die Arena in Rot und Weiß. © ap
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Deutschland-Fans tauchen die Kurve des Wiener Ernst-Happel-Stadions beim EM-Finale 2008 in Weiß und Schwarz. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Ein deutscher Anhänger hat sich im Schweizer Fan-Block verirrt. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Sechzger-Fans im Grünwalder Stadion in Giesing. © sampics
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Deutsche Fans zeigen ihrem Team bei der Europameisterschaft, wo es hingehen soll: zum Finale nach Wien.  © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Kroatische Fußball-Anhänger bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr.  © wikipedia kawu
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Die Anhänger von 1860 sind für ihren Einfallsreichtum bei Fan-Choreographien bekannt.  © sampics
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Noch acht Spiele im alten Tivoli-Stadion. Dann ziehen die Aachener-Kicker um. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Deutsche Fans vor der Begegnung gegen Tschechien im Herbst 2007 in der Münchner WM-Arena. © Florian Weiß
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Kämpfen und Siegen lautet die Devise der Augsburger Zuschauer. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Gigantische Blockfahne, erstellt in Eigenregie: Die Löwen-Fans entrollen vor dem Spiel gegen Kaiserslautern im April 2009 eine 50x20 m großes Transparent. © sampics
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Der FC Bayern und die Meisterschale - ein vertrautes Bild. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
"Der Betze brennt": Fans des 1.FC Kaiserslautern im Fritz-Walter-Stadion. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Die Fans wollen einheitliche Anstoßzeiten in der Bundesliga. Und zwar samstags, um 15.30 Uhr. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Für jeden Fan ein Fähnchen: Gleich spielen die deutschen Adlerträger. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Löwen-Fans machen sich vor dem Derby gegen Nürnberg im Dezember 2008 für eine Rückkehr ins Grünwalder Stadion stark. © sampics
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
BVB-Anhänger schwören ihrer geliebten Dortmunder Borussia ewige Treue. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Tooor - so steht es auf den Plakaten der Dynamo Dresden Fans geschrieben. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Für immer und ewig: Bochumer Supporter im Ruhrstadion. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Der offizielle Fan-Club der deutschen Nationalmannschaft hat ein eigenes Groß-Transparent. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Bayern-Fans sagen: Servus Mehmet Scholl. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Ein überdimensionales Trikot der französischen "Equipe Tricolore", ausgebreitet auf den Rängen des Stade de France in Paris-St.Denis. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Champions League 2006/2007: Eine Choreographie soll den Spielern des FC Bayern den Weg ins Finale nach Athen weisen. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
WM 2006: Finale oh oh, Finale oh oh oh oh!!! © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Freiburger Zuschauer setzten sich für den Verbleib von Volker Finke an der Dreisam ein. Geholfen hat es nichts: Der Coach musste trotzdem gehen. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Die Bayern-Südkurve feiert die 20. Deutsche Meisterschaft. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Bei der WM 2002 schreien fanatische Anhänger von Südkorea ihr Team bis ins Halbfinale. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Eine Choreographie fast ganz ohne Fans: die Tribüne in der HSH Nordbank Arena in Hamburg. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Bayern-Fans bedanken sich bei ihrem Kaiser Franz Beckenbauer. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Russische Anhänger bei der Europameisterschaft im vergangenen Jahr. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Sind bekannt für ihre stimmgewaltigen Gesänge: die Fans von Mainz 05. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Ein Bild aus alten Tagen: Bayern-Anhänger präsentieren in der Südkurve des Olympia-Stadions ein Trikot mit der Nummer 12. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
"Nur gemeinsam sind wir stark" - Freiburger Anhänger demonstrieren Einheit. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Russische Fans vor einem Spiel bei der Europameisterschaft in Innsbruck. Über allen thront auf der Anzeigentafel der Trainer des Teams, Guus Hiddink © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Schalker Legenden sterben nie: Die Fans lassen Ernst Kuzorra hochleben. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
1. FC Union Berlin © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
St-Pauli-Fans im legendären Stadion am Millerntor in Hamburg. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Gehören zu den treuesten Anhänger der Fußball Bundesliga: die Fans vom 1. FC Köln. © wikipedia Sebastian Ritter
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Im spanischen Block feiern begeisterte Zuschauer den Gewinn der Europameisterschaft. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Schalke-Anhänger schwören ihrem Verein Treue bis zum Tod. © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Eintracht-Fans in der Commerzbank Arena in Frankfurt. © wikipedia Dirk Ingo Franke
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Ein aufwändige Choreographie im Karlsruher Wildparkstadion. © wikipedia firestar
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Sechs Spanierinnen, sechs Buchstaben: E-S-P-A-N-A! © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Bayern-Fans feiern 2001 auf dem Münchner Marienplatz den Sieg in der Champions League. © Kurzendörfer
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Die Fans von den Young Boys Bern sorgen in der Schweiz für mächtig Stimmung. © wikipedia amstutzmarco
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Schalke 04 - die Macht im Revier! © dpa
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Bayern-Anhänger in der Allianz Arena. © Westermann
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Die Fankurve im Bernabeu-Stadion vor dem Stadtderby Real gegen Atletico Madrid. © wikipedia elemaki
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Forca! Portugisische Fans präsentieren ihre Schals. © wikipedia Fritz Duras
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Köln-Fans im Rhein-Energie-Stadion. © wikipedia Sebastian Ritter
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Ein überdimensionales Kunstwerk: die Choreographie im Magdeburger Stadion. © wikipedia Sven Gebhard
Die besten Fan-Choreographien in Europas Stadien
Bayern-Fans beim Derby gegen 1860 im Oktober 2001. © Bodmer
YouTube: Anton Hysén in einem Interview

Anton Hysén fürchtet zwar, dass ihm sein Outing möglicherweise die Karriere verbaut - doch er schert sich nicht darum. "Es kann sein, dass ein Verein an mir interessiert ist, der Trainer dann hört, dass ich homosexuell bin und der Verein seine Meinung ändert. Aber das ist dann deren Problem, nicht meines."

Hysén wäre gerne ein Vorbild für andere schwule Fußballer. "Wo zum Teufel sind die anderen?", fragt er.

Möglicherweise ist Hyséns mutiges Outing tatsächlich der Beginn einer Welle. Bayern-Stürmer Mario Gomez hat im November via Bunte schwule Fußballer zum Bekenntnis ermutigt. "Sie würden dann wie befreit aufspielen", sagte er. Kollegen sind da anderer Meinung. Tim Wiese sagte zur Bunte: "Der würde von den Fans niedergemacht. Fußball ist trotz der vielen Frauen im Stadion ein Macho-Sport."

Der DFB befürwortet hingegen den mutigen Schritt. Präsident Theo Zwanziger: "Der DFB hat signalisiert, dass er das Coming out mit allen Mitteln begleitet und, soweit es nötig ist, unterstützen wird", Er weiß aber: "Auch ein DFB-Präsident kann so ein Coming out nicht herbeiführen, er kann nur ein Signal aussenden." Nun hat Hysén ein weiteres Signal ausgesendet.

Christopher Street Day & Co.: Die wildesten Partys der Welt

Strec

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben
Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Team landet in Todes-Gruppe
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Team landet in Todes-Gruppe
Joachim Löw bei Bambi-Event: Wer war denn die schöne Dame neben ihm? 
Joachim Löw bei Bambi-Event: Wer war denn die schöne Dame neben ihm? 
EM-Auslosung: Löw „droht“ Lahm mit Entlassung - Bayern-Star findet‘s „fragwürdig“
EM-Auslosung: Löw „droht“ Lahm mit Entlassung - Bayern-Star findet‘s „fragwürdig“

Kommentare