Ressortarchiv: Fußball

RB-Leipzig-Profis kehren mit Erkenntnissen heim

RB-Leipzig-Profis kehren mit Erkenntnissen heim

RB Leipzig hat am Ende seines verkürzten Trainingslagers gegen einen unterklassigen portugiesischen Club klar gewonnen. Ein standesgemäßer Sieg, der gut tat. Denn personelle Probleme haben RB auch im sonnigen Lagos an der Algarve begleitet.
RB-Leipzig-Profis kehren mit Erkenntnissen heim
Ancelotti-Plan mit Risiko und Kalkül

Ancelotti-Plan mit Risiko und Kalkül

Vor knapp einem Jahr mussten auf einmal David Alaba und Joshua Kimmich die Innenverteidigung des FC Bayern bilden. Ein Verletzungspech wie damals müssen die Münchner nicht fürchten, aber nach der Ausleihe von Holger Badstuber fehlt eine Alternative.
Ancelotti-Plan mit Risiko und Kalkül
Köln, Ingolstadt, Hoffenheim verzichten auf Trainingslager

Köln, Ingolstadt, Hoffenheim verzichten auf Trainingslager

Trainer und Verantwortliche des 1. FC Köln, von 1899 Hoffenheim und des FC Ingolstadt haben in diesem Jahr auf ein Winter-Trainingslager im Ausland verzichtet. Die Profis finden es gar nicht schlecht.
Köln, Ingolstadt, Hoffenheim verzichten auf Trainingslager
Wolfsburg nach Kaderumbau wieder angriffslustig

Wolfsburg nach Kaderumbau wieder angriffslustig

Der Gewinner des Trainingslagers des VfL Wolfsburg ist kein Spieler. Im Eiltempo baute Olaf Rebbe den Kader um und wurde prompt zum Sportchef befördert. Nach den Wintereinkäufen fühlt sich der VW-Club beim Rückflug nach Deutschland wieder stark.
Wolfsburg nach Kaderumbau wieder angriffslustig
Kampf um Quotenplätze nach WM-Revolution

Kampf um Quotenplätze nach WM-Revolution

Nach dem historischen WM-Beschluss läuft der Verteilungskampf der Fußball-Kontinente. Für Europa trommelt auch DFB-Boss Reinhard Grindel. FIFA-Chef Gianni Infantino kann die Diskussion entspannt verfolgen. Solange gebuhlt wird, wird ihn niemand kritisieren.
Kampf um Quotenplätze nach WM-Revolution
China im Kaufrausch: «Absoluter Wahnsinn, was dort abgeht»

China im Kaufrausch: «Absoluter Wahnsinn, was dort abgeht»

60 Millionen Euro Ablöse für Oscar, 40 Millionen Gehalt für Carlos Tévez: Die Finanzmittel der chinesischen Fußball-Clubs scheinen grenzenlos zu sein. Die Bundesliga bekommt den Kaufrausch in Fernost noch nicht zu spüren.
China im Kaufrausch: «Absoluter Wahnsinn, was dort abgeht»
Winterschlussverkauf bei Werder

Winterschlussverkauf bei Werder

Werder muss seinen Kader unbedingt verkleinern. Die ersten Abgänge können die Bremer auch schon verzeichnen. Aber nicht jeder Spieler will weg.
Winterschlussverkauf bei Werder
Löw zu WM-Aufstockung: "Rad nicht überdrehen"

Löw zu WM-Aufstockung: "Rad nicht überdrehen"

Hamburg - Die FIFA hat allen Bedenken zum Trotz die WM-Erweiterung auf 48 Teams beschlossen. Ab 2026 werden 48 Teams an der Fußball-Weltmeisterschaft teilnehmen.
Löw zu WM-Aufstockung: "Rad nicht überdrehen"
Erfolgreiches Hecking-Debüt mit Gladbach

Erfolgreiches Hecking-Debüt mit Gladbach

Borussia Mönchengladbach gelingen am Dienstag gleich zwei Testspielsiege. Ein gelungener Einstand für den neuen Trainer Hecking, der viele Varianten ausprobieren konnte.
Erfolgreiches Hecking-Debüt mit Gladbach
Badstuber geht auf Leihbasis von den Bayern zu Schalke

Badstuber geht auf Leihbasis von den Bayern zu Schalke

Es ist offiziell. Bayern-Profi Holger Badstuber wechselt auf Leihbasis nach Schalke. Der leidgeprüfte Verteidiger soll dort endlich wieder Spielpraxis sammeln. Die langjährigen Münchner Mitstreiter freuen sich schon auf die Rückkehr.
Badstuber geht auf Leihbasis von den Bayern zu Schalke
Trotz VfL-Transfers: Ismael bleibt angespannt

Trotz VfL-Transfers: Ismael bleibt angespannt

Der VfL Wolfsburg hat im Winter seinen Kader umgebaut, um nach der Winterpause noch einmal angreifen zu können. Im dpa-Interview gibt sich Trainer Ismaël verhalten optimistisch. Er sieht sich weiter unter Druck.
Trotz VfL-Transfers: Ismael bleibt angespannt
Bayern mit «maximalem Selbstvertrauen» heim

Bayern mit «maximalem Selbstvertrauen» heim

Carlo Ancelotti ist sicher: In der Rückrunde wird der FC Bayern noch stärker sein. Nach einer Woche Trainingslager in Katar ist das Selbstvertrauen beim Tabellenführer schon «maximal». Nur eine Personalie im Kader ist weiter offen.
Bayern mit «maximalem Selbstvertrauen» heim
FIFA beschließt Mammut-WM mit 48 Teams

FIFA beschließt Mammut-WM mit 48 Teams

Die Mega-WM ist beschlossen. Das FIFA-Council winkt die Erhöhung der Teilnehmerzahl von 32 auf 48 Teams von 2026 an einstimmig durch. Vom amtierenden Champion kommt wieder Kritik, die der FIFA-Boss schnell kontert. Details des neuen Formats müssen noch verhandelt werden.
FIFA beschließt Mammut-WM mit 48 Teams
Elfmeterschießen nach Unentschieden in WM-Gruppe möglich

Elfmeterschießen nach Unentschieden in WM-Gruppe möglich

Zürich - FIFA-Präsident Gianni Infantino hält ein Elfmeterschießen schon in der Gruppenphase für möglich. Die Einzelheiten des neuen Modus müssen noch entschieden werden.
Elfmeterschießen nach Unentschieden in WM-Gruppe möglich
Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Messi-Statue in Buenos Aires zerstört

Buenos Aires - In der argentinischen Hauptstadt Buenos Aires wurde eine Statue des Fußball-Superstars Lionel Messi zerstört. Währenddessen bleibt dieser der Weltfußballer-Wahl fern.
Messi-Statue in Buenos Aires zerstört
FIFA-Beschluss: "Mega-WM" ab 2026

FIFA-Beschluss: "Mega-WM" ab 2026

Zürich - Die Mega-WM ist beschlossen. Das FIFA-Council winkt die Erhöhung der Teilnehmerzahl von 32 auf 48 Teams von 2026 an einstimmig durch. Vom amtierenden Champion kommt schnell Kritik. Details des neuen Formats müssen aber noch verhandelt werden.
FIFA-Beschluss: "Mega-WM" ab 2026
Ismaël: «Klar, dass unser Weg korrigiert werden muss»

Ismaël: «Klar, dass unser Weg korrigiert werden muss»

Valérien Ismaël spürt beim VfL Wolfsburg weiterhin Druck. Der Trainer des Bundesliga-13. hofft auf einen guten Start in zehn Tagen gegen Hamburg. Mit vier neuen Spieler sieht er den VfL gut gerüstet.
Ismaël: «Klar, dass unser Weg korrigiert werden muss»
Die kuriosesten Stimmvergaben bei der Weltfußballer-Wahl

Die kuriosesten Stimmvergaben bei der Weltfußballer-Wahl

Zürich (dpa) - Bei der Wahl zum Weltfußballer veröffentlicht der Weltverband FIFA, für wen die Stimmberechtigten votiert haben. Ein Überblick der kuriosesten Wahlverhalten der Kapitäne und Trainer der Nationalmannschaften:
Die kuriosesten Stimmvergaben bei der Weltfußballer-Wahl
Internationale Pressestimmen zur Weltfußballer-Wahl

Internationale Pressestimmen zur Weltfußballer-Wahl

Berlin (dpa) - Die internationalen Pressestimmen zur Weltfußballer-Wahl.
Internationale Pressestimmen zur Weltfußballer-Wahl
Grindel rechnet mit WM-Aufstockung bei FIFA-Council

Grindel rechnet mit WM-Aufstockung bei FIFA-Council

Die Gegner der Mammut-WM müssen ihre Niederlage wohl akzeptieren. Auch DFB-Boss Reinhard Grindel glaubt an die schnelle Entscheidung für ein 48er-Turnier. Längst beschäftigt die Funktionäre ein anderes Thema. Wer bekommt wie viele Startplätze beim XXL-Turnier?
Grindel rechnet mit WM-Aufstockung bei FIFA-Council
Kroos als Zehnter bester Deutscher bei Weltfußballerkür

Kroos als Zehnter bester Deutscher bei Weltfußballerkür

Zürich (dpa) - Als einziger deutscher Profi hat es Toni Kroos bei der Wahl des FIFA-Weltfußballer unter die Top Ten geschafft. Der Mittelfeldspieler kam beim Sieg seines Real-Madrid-Teamkollegen Cristiano Ronaldo mit 1,25 Prozent der Stimmen auf Platz zehn.
Kroos als Zehnter bester Deutscher bei Weltfußballerkür
«Welche Ehre»: Ronaldos vierter Weltfußballer-Triumph

«Welche Ehre»: Ronaldos vierter Weltfußballer-Triumph

Es konnte nur einen geben: Nach einem triumphalen Jahr wird Cristiano Ronaldo zum vierten Mal zum FIFA-Weltfußballer gekürt. Sein größter Rivale schwänzt die Gala. Zwei Trophäen gehen nach Deutschland.
«Welche Ehre»: Ronaldos vierter Weltfußballer-Triumph

„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt

Zürich - Nach einem triumphalen Jahr wird Cristiano Ronaldo zum vierten Mal zum FIFA-Weltfußballer gekürt. Sein größter Rivale schwänzt die Gala. Zwei Trophäen gehen nach Deutschland.
„Welche Ehre“: Ronaldo zum vierten Mal Weltfußballer - Neid gekürt
FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends

FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends

Zürich - Am Montag wurden in Zürich die besten Fußballer und Trainer des Jahres 2016 ausgezeichnet. Die besten Bilder des Abends finden Sie hier zum Durchklicken.
FIFA-Gala „The Best 2016“ in Zürich - die Bilder des Abends
Cristiano Ronaldo zum vierten Mal FIFA-Weltfußballer

Cristiano Ronaldo zum vierten Mal FIFA-Weltfußballer

Cristiano Ronaldo ist zum vierten Mal zum Weltfußballer gekürt worden. Der Portugiese setzte sich bei der Wahl gegen Lionel Messi und Antoine Griezmann durch. Sein Erzrivale war erst gar nicht bei der Zeremonie dabei.
Cristiano Ronaldo zum vierten Mal FIFA-Weltfußballer
Silvia Neid zum dritten Mal FIFA-Welttrainerin

Silvia Neid zum dritten Mal FIFA-Welttrainerin

Zum dritten Mal erhält Silvia Neid die Trophäe für die FIFA-Welttrainerin. Nach dem Olympia-Triumph feiert die langjährige Bundestrainerin einen ruhmreichen Abgang von der internationalen Fußball-Bühne. Ihre Rio-Torschützenkönigin geht leer aus.
Silvia Neid zum dritten Mal FIFA-Welttrainerin
Carli Lloyd erneut zur Weltfußballerin gekürt

Carli Lloyd erneut zur Weltfußballerin gekürt

Zürich (dpa) - Ex-Nationalspielerin Melanie Behringer hat den Titel als FIFA-Weltfußballerin 2016 verpasst. Die Olympiasiegerin von Rio de Janeiro musste sich in der Endausscheidung in Zürich der Amerikanerin Carli Lloyd geschlagen geben.
Carli Lloyd erneut zur Weltfußballerin gekürt
Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt

Zürich - Am Montagabend kürt die Fifa den Weltfußballer 2016. Als großer Favorit gilt Cristiano Ronaldo. Auch eine Deutsche hat Chancen auf eine Auszeichnung. Alle Infos im News-Ticker.
Ticker: Ronaldo ist Welfußballer 2016 - auch Deutsche geehrt
Claudio Ranieri zum Welttrainer des Jahres gekürt

Claudio Ranieri zum Welttrainer des Jahres gekürt

Zürich (dpa) - Leicester-Coach Claudio Ranieri ist von der FIFA zum besten Trainer des Jahres 2016 gekürt worden. Der Italiener hatte in der vergangenen Saison mit dem Abstiegskandidaten Leicester City sensationell den Meistertitel in der englischen Premier League gewonnen.
Claudio Ranieri zum Welttrainer des Jahres gekürt
Silvia Neid wieder Welttrainerin: "Das ist der Wahnsinn"

Silvia Neid wieder Welttrainerin: "Das ist der Wahnsinn"

Zürich - Die frühere Frauenfußball-Bundestrainerin Silvia Neid ist zum dritten Mal zur Welttrainerin des Jahres gewählt worden.
Silvia Neid wieder Welttrainerin: "Das ist der Wahnsinn"
Manuel Neuer und Toni Kroos in FIFA-Weltauswahl

Manuel Neuer und Toni Kroos in FIFA-Weltauswahl

Zürich (dpa) - Die deutschen Fußball-Nationalspieler Manuel Neuer und Toni Kroos stehen in der FIFA-Weltauswahl des Jahres 2016. Bayern Münchens Torwart Neuer ist der einzige Akteur der Auswahl, der nicht beim FC Barcelona oder bei Real Madrid gespielt hat.
Manuel Neuer und Toni Kroos in FIFA-Weltauswahl
OK-Chef: Bedingungen in Katar haben sich verbessert

OK-Chef: Bedingungen in Katar haben sich verbessert

Doha - Der Generalsekretär des Organisationskomitees der WM 2022 Hassan al Thawadi spricht von verbesserten Bedingungen der Arbeiter in Katar. Doch Amnesty International widerspricht.
OK-Chef: Bedingungen in Katar haben sich verbessert
Hummels reizen viele Titel

Hummels reizen viele Titel

Nach knapp einer Woche im Trainingslager in Doha ist der FC Bayern im ersten Testspiel des Jahres gefordert. Mats Hummels freut sich schon auf die Münchner Titelprojekte für 2017. Über den Abgang von Holger Badstuber wird weiter spekuliert.
Hummels reizen viele Titel
Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne

Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne

Barcelona - Gerard Piqué schimpft, die Medien toben und Trainer Luis Enrique versucht die Gemüter zu beruhigen. Beim FC Barcelona läuft nach dem Jahreswechsel fast alles schief.
Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne
Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne

Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne

Gerard Piqué schimpft, die Medien toben und Trainer Luis Enrique versucht die Gemüter zu beruhigen und Optimismus zu verbreiten. Beim FC Barcelona läuft nach dem Jahreswechsel fast alles schief.
Titelverteidigung rückt für Barça in weite Ferne
Heckings Eindrücke: Keine Stammplätze, Test mit Dreierkette

Heckings Eindrücke: Keine Stammplätze, Test mit Dreierkette

Der neue Trainer sorgt bei Borussia Mönchengladbach für frischen Wind. Unter Hecking sei wieder Zug drin, meinen die Spieler. Am Dienstag steht im spanischen Trainingslager der erste Doppel-Test an.
Heckings Eindrücke: Keine Stammplätze, Test mit Dreierkette
Warum will der Fußball eine Mammut-WM?

Warum will der Fußball eine Mammut-WM?

Das WM-Format mit 32 Mannschaften ist ein Auslaufmodell. Das steht schon vor der FIFA-Sitzung in Zürich fest. Offen ist aber weiterhin, ob die Fußball-Funktionäre bei ihrem Treffen eine Entscheidung für eine Mammut-WM fällen. 40 oder 48 Teams? Das ist weiter die Frage.
Warum will der Fußball eine Mammut-WM?
Nicht gedopt: Ibrahimovic gewinnt Verleumdungs-Prozess

Nicht gedopt: Ibrahimovic gewinnt Verleumdungs-Prozess

Stockholm - Der schwedische Superstar Zlatan Ibrahimovic hat nicht gedopt. Ein Journalist hatte ihn auf einer Paneldiskussion dessen bezichtigt. Nun muss dieser zahlen.
Nicht gedopt: Ibrahimovic gewinnt Verleumdungs-Prozess
Entscheidungsspiel gegen Liverpool bringt Plymouth Geldsegen

Entscheidungsspiel gegen Liverpool bringt Plymouth Geldsegen

Liverpool - Der FC Liverpool muss im englischen FA-Cup nachsitzen: Gegen den Viertligisten Plymouth Argyle muss der Klub des deutschen Trainers Jürgen Klopp in ein Wiederholungsspiel.
Entscheidungsspiel gegen Liverpool bringt Plymouth Geldsegen
"Kicker"-Umfage: Bundesliga-Profis küren Aubameyang und Neuer

"Kicker"-Umfage: Bundesliga-Profis küren Aubameyang und Neuer

Düsseldorf - BVB-Stürmer Aubameyang und Bayern-Keeper Neuer sind nach Meinung der Bundesliga-Profis die besten Spieler des ersten Saison-Halbjahres.
"Kicker"-Umfage: Bundesliga-Profis küren Aubameyang und Neuer
Benedikt Höwedes: «Übergangsjahr müssen wir akzeptieren»

Benedikt Höwedes: «Übergangsjahr müssen wir akzeptieren»

Wann Kapitän Höwedes wieder für Schalke spielen kann, ist noch unklar. Wegen einer Hüftreizung macht der Weltmeister im Trainingslager nur Reha-Maßnahmen. Zur aktuellen Lage hat der 28-Jährige aber eine klare Meinung.
Benedikt Höwedes: «Übergangsjahr müssen wir akzeptieren»
Der letzte große Traum von Lahm & Co.

Der letzte große Traum von Lahm & Co.

Viele Chancen werden Philipp Lahm & Co. im Kampf um die wichtigste Trophäe im Vereinsfußball nicht mehr bekommen. Ribéry, Robben, Alonso und der Bayern-Kapitän sehnen sich nach einem weiteren Champions-League-Sieg. Den Spezialisten dafür haben sie.
Der letzte große Traum von Lahm & Co.
Weltfußballer-Kür mit neuem Namen

Weltfußballer-Kür mit neuem Namen

Einen goldenen Ball gibt es in Zürich nicht mehr. Dennoch ist die Auszeichnung für den Weltfußballer durch die FIFA die wichtigste persönliche Ehrung. Für 2016 stehen neben Antoine Griezmann die Seriensieger Lionel Messi und Cristiano Ronaldo zur Wahl.
Weltfußballer-Kür mit neuem Namen
Juve und Khedira starten mit Sieg

Juve und Khedira starten mit Sieg

Turin - Tabellenführer Juventus Turin zeigt auch im neuen Jahr keine Schwäche. Sami Khedira und Co. starten mit einem souveränen Sieg in die zweite Saisonhälfte.
Juve und Khedira starten mit Sieg
Barça patzt zum Jahresstart auch in der Liga

Barça patzt zum Jahresstart auch in der Liga

Villarreal - Der FC Barcelona hat auch den Jahresstart in der spanischen Primera División verpatzt und verliert Tabellenführer Real Madrid weiter aus den Augen.
Barça patzt zum Jahresstart auch in der Liga
Özil: Verbleib bei Arsenal von Wenger abhängig

Özil: Verbleib bei Arsenal von Wenger abhängig

London - Der deutsche Fußball-Weltmeister Mesut Özil macht seine Vertragsverlängerung beim FC Arsenal auch von der Zukunft von Trainer Arsène Wenger abhängig.
Özil: Verbleib bei Arsenal von Wenger abhängig
FA-Cup: Schweinsteiger wird gefeiert - Liverpool enttäuscht

FA-Cup: Schweinsteiger wird gefeiert - Liverpool enttäuscht

Liverpool - Jürgen Klopp schiebt Pokalfrust, weil der FC Liverpool gegen einen Viertligisten nachsitzen muss. Bastian Schweinsteiger wird bei Manchesters lockerem Sieg gegen Reading von den Fans gefeiert.
FA-Cup: Schweinsteiger wird gefeiert - Liverpool enttäuscht
Podolski schweigt zu China-Spekulationen

Podolski schweigt zu China-Spekulationen

Lukas Podolski hält sich zu einem angeblich bevorstehenden Wechsel nach China bedeckt. Zugunsten seiner Stiftung stand zunächst ein Hallenkick im Bergischen Land an. In Istanbul rechnet man offenbar nicht mehr mit dem Weltmeister.
Podolski schweigt zu China-Spekulationen
Lahm plant weiter bis 2018

Lahm plant weiter bis 2018

Doha (dpa) - Auf der Zielgeraden der großen Karriere bleibt die Sehnsucht von Bayern-Kapitän Philipp Lahm nach einem neuerlichen Triumph in der Champions League groß.
Lahm plant weiter bis 2018
Schweinsteiger und Rooney begeistern die United-Fans

Schweinsteiger und Rooney begeistern die United-Fans

Der eine galt schon als ausgemustert, der andere war zuletzt Edelreservist. Beim klaren Sieg von Manchester United im FA Cup gegen den FC Reading sind Bastian Schweinsteiger und Wayne Rooney aber die gefeierten Helden.
Schweinsteiger und Rooney begeistern die United-Fans