Ausschreitungen bei Europa League -Auftakt

Basel/Belgrad - Die neue Europa League, Nachfolger des UEFA-Cups, ist gestartet - und schon am 1. Spieltag der Gruppenphase kam es zu Ausschreitungen mit mehreren Verletzten und einem lebensgefährlich verletzten Fan.

Beim Spiel zwischen dem FC Basel und dem AS Rom (2:0) konnte die Polizei nur durch Einsatz von Tränengas und Gummigeschossen schwerere Ausschreitungen verhindern. Bereits vor dem Spiel kam es zu einer Schlägerei zwischen beiden Fanlagern. Neun Italiener und zwei Schweizer wurden festgenommen, drei Polizisten wurden verletzt.

Schlimmer waren die Zwischenfälle in Belgrad. Mit lebensgefährlichen Verletzungen ist ein Anhänger des französischen Fußball-Erstligisten FC Toulouse nach Krawallen am Rande des Europa-League-Spieles bei Partizan Belgrad (3:2) am Donnerstag in ein Krankenhaus der serbischen Hauptstadt eingeliefert worden.

30 Fans der Gastgeber waren in eine Gaststätte in der Belgrader Innenstadt gestürmt, wo sich rund halb so viele Franzosen auf die Begegnung einstimmten. Der Franzose musste zunächst reanimiert werden und liegt nun mit schweren Kopf- und Brustverletzungen auf der Intensivstation.

von Florian Weiß

Auch interessant

Meistgelesen

DFB-Frauen von Angela Merkel begeistert: „Die Mannschaft hat die Bundeskanzlerin dafür gefeiert“
DFB-Frauen von Angela Merkel begeistert: „Die Mannschaft hat die Bundeskanzlerin dafür gefeiert“
Korruptions-Vorwürfe gegen Ex-UEFA-Präsident Platini: Ausgerechnet in dieser Woche
Korruptions-Vorwürfe gegen Ex-UEFA-Präsident Platini: Ausgerechnet in dieser Woche
Marco Richter schießt Deutschland zum Sieg - Wird er der Superstar der U21-EM?
Marco Richter schießt Deutschland zum Sieg - Wird er der Superstar der U21-EM?
DFB-Jungstar Giulia Gwinn hat überraschenden Inhalt in ihrem privaten Koffer
DFB-Jungstar Giulia Gwinn hat überraschenden Inhalt in ihrem privaten Koffer
503 Service Unavailable

Hoppla!

Leider ist unsere Website zur Zeit nicht erreichbar. Wir beeilen uns, das Problem zu lösen. Bitte versuchen Sie es gleich nochmal.