Katalanen rüsten auf

Barça-Coach kündigt Transfers an

+
Tito Vilanova vor dem Barcelona-Logo

Barcelona - Der neue Trainer des FC Barcelona, Tito Vilanova, hat Transfers angekündigt. Dabei hat er aber lediglich einen Mannschaftsteil im Auge.

Der neue Trainer Tito Vilanova setzt beim spanischen Fußball-Erstligisten FC Barcelona auch auf eine gute Defensive. „Wir wollen uns in der Verteidigung verstärken. In den letzten Jahren haben wir in diesem Bereich Probleme gehabt und mussten da Spieler einsetzen, die aus anderen Positionen kamen“, sagte Vilanova am Freitag vor der Presse in Barcelona. Der Verein werde deshalb für die kommende Saison keinen neuen Angreifer unter Vertrag stellen.

Alle Weltfußballer seit 1982

2013: Cristiano Ronaldo (Portugal) © AFP
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2012 Lionel Messi (Argentinien) © AP
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien) © dpa
2010 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2009 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2008 Cristiano Ronaldo (Portugal) © Getty
2007 Kaka (Brasilien) © Getty
2006 Fabio Cannavaro (Italien) © Getty
2005 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2004 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2003 Ronaldo (Brasilien) © Getty
2002 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
2001 Luis Figo (Portugal) © Getty
2000 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1999 Rivaldo (Brasilien) © Getty
1998 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1997 Ronaldo (Brasilien) © Getty
1996 Ronaldo (Braslien) © Getty
1995 George Weah (Liberia) © Getty
1994 Romario (Brasilien) © Getty
1993 Roberto Baggio (Italien) © Getty
1992 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1991 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1990 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1989 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1988 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1987 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1986 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1985 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1984 Diego Maradona (Argentinien) © Getty
1983 Zico (Brasilien) © Getty
1982 Paolo Rossi (Italien) © Getty

Vilanova unterzeichnete am Freitag einen Zweijahresvertrag als Nachfolger von Pep Guardiola, dem erfolgreichsten Coach in der Geschichte des katalanischen Vereins. „Ich bin stolz darauf, dass man mich ausgewählt hat, um die siegreichste Ära dieses Vereins mit engagierten Spielern fortzusetzen", erklärte der bisherige Assistent.

Vilanova wies Gerüchte über ein angeblich abgekühltes Verhältnis zu seinem langjährigen Freund Guardiola entschieden zurück. „Pep ist ein Bruder für mich. Wir haben fünf Jahre zusammengearbeitet“, sagte der neue Coach. „Es hat nie ein ungebührliches Wort zwischen uns gegeben. Keine Ehe hätte besser sein können.“

In den spanischen Medien war spekuliert worden, dass die Führungsriege des FC Barcelona hinter dem Rücken Guardiolas entschlossen habe, Vilanova zum Cheftrainer zu machen. Guardiola hatte im Mai jedoch versichert, dass er die Ernennung Vilanovas persönlich seinem Nachfolger mitgeteilte habe. Der neue Coach bestätigte seinen tiefen Respekt für den Vorgänger: „Ich kann mich nicht mit ihm vergleichen. Ich würde in jeder Hinsicht verlieren.“

dpa

Europas beste Torschützen der Saison: Diese 30 Spieler erzielten 784 Tore

Platz 27: Sanharib Malki (Roda JC Kerkrade), 25 Tore, Faktor 1,5, Punkte: 37,5 © dapd
David Lafata (FK Jablonec, Tschechien), 25 Tore, Faktor 1,5, Punkte: 37,5 © dapd
Luuk de Jong (FC Twente Enschede), 25 Tore, Faktor 1,5, Punkte: 37,5 © getty
Platz 26: Rodrigo Palacio (CFC Genua), 19 Tore, Faktor 2, Punkte: 38 © getty
Platz 25: Nikica Jelavic (Glasgow Rangers/FC Everton), 23 Tore (14/9), Faktor 1,5 und 2, Punkte: 39 Punkte © getty
Platz 24: Eden Hazard (OSC Lille), 20 Tore, Faktor 2, Punkte: 40 © getty
Platz 23: Wesley (FC Vaslui/Rumänien), 27 Tore, Faktor 1,5, Punkte: 40,5 © dapd
Platz 19: Nene (Paris St. Germain), 21 Tore, Faktor 2, Punkte: 42 © dapd
Olivier Giroud (HSC Montpellier), 21 Tore, Faktor 2, Punkte: 42 © getty
Seydou Doumbia (ZSKA Moskau), 28 Tore, Faktor 1,5, Punkte: 42 © getty
Karim Benzema (Real Madrid), 21 Tore, Faktor 2, Punkte: 42 © getty
Platz 16: Robert Lewandowski (Borussia Dortmund), 22 Tore, Faktor 2, Punkte: 44 © getty
Gonzalo Higuain (Real Madrid), 22 Tore, Faktor 2, Punkte: 44 © getty
Papiss Demba Cissé (SC Freiburg/Newcastle United), 22 Tore, Faktor 2, Punkte: 44 © getty
Platz 15: Antonio di Natale (Udinese Calcio), Faktor 2, Punkte: 46 © getty
Platz 12: Aleksandrs Cekulajevs (JK Trans Narva/Estland), 46 Tore, Faktor 1, Punkte: 46 © fkn
Edinson Cavani (SSC Neapel), 23 Tore, Faktor 2, Punkte: 46 © getty
Platz 12: Sergio Aguero (Manchester City), 23 Tore, Faktor 2, Punkte 46 © getty
Platz 8: Burak Yilmaz (Trabzonspor/Türkei), 32 Tore, Faktor 1,5, Punkte: 48 © getty
Bas Dost (SC Heerenveen), 32 Tore, Faktor 1,5, Punkte: 48 © dpa
Diego Milito (Iter Mailand), 24 Tore, Faktor 2, Punkte: 48 © getty
Radamel Falcao (Atletico Madrid), 24 Tore, Faktor 2, Punkte: 48 © getty
Platz 7: Mario Gomez (FC Bayern München), 26 Tore, Faktor 2, Punkte: 52 © getty
Platz 6: Wayne Rooney (Manchester United), 27 Tore, Faktor 2, Punkte: 54 © getty
Platz 5: Zlatan Ibrahimovic (AC Mailand), 28 Tore, Faktor 2, Punkte: 56 © getty
Platz 4: Klaas Jan Huntelaar (FC Schalke 04), 29 Tore, Faktor 2, Punkte: 58 © getty
Platz 3: Robin van Persie (FC Arsenal), 30 Tore, Faktor 2, Punkte: 60 © getty
Platz 2: Cristiano Ronaldo (Real Madrid), 46 Tore, Faktor 2, Punkte: 92 © getty
Platz 1: Lionel Messi (FC Barcelona), 50 Tore, Faktor 2, Punkte: 100 © getty

Auch interessant

Meistgelesen

Nach Herzinfarkt von Iker Casillas: Auch Frau Sara schwer erkrankt
Nach Herzinfarkt von Iker Casillas: Auch Frau Sara schwer erkrankt
Deutsche Klubs lehnen CL-Reform ab - Hoeneß: „Für mich nicht vorstellbar, dass ...“
Deutsche Klubs lehnen CL-Reform ab - Hoeneß: „Für mich nicht vorstellbar, dass ...“
Ronaldo trifft Sohn mit Trophäe im Gesicht - Auch Freundin Georgina kriegt was ab
Ronaldo trifft Sohn mit Trophäe im Gesicht - Auch Freundin Georgina kriegt was ab
Fußball
Von Kovac bis Nübel: Die Gesichter der Saison 2018/2019
Von Kovac bis Nübel: Die Gesichter der Saison 2018/2019

Kommentare