In der MLS

Überraschungserfolg für Schweinsteiger mit Chicago Fire

+
Bastian Schweinsteiger.

Ex-FCB-Profi Bastian Schweinsteiger kann sich freuen: Mit seinem Verein Chicago Fire, der gerade erst das Abschiedsspiel des 34-Jährigen gegen den FC Bayern absolviert hatte, gelang ihm ein Überraschungserfolg.

Der ehemalige Fußball-Nationalspieler Bastian Schweinsteiger (34) hat mit seinem Klub Chicago Fire einen Überraschungserfolg in der nordamerikanischen Profiliga MLS gefeiert. Gegen den Los Angeles FC, Tabellendritter der Western Conference, gewann Chicago mit 3:1 (2:0). 2014er-Weltmeister Schweinsteiger spielte in der Innenverteidigung durch.

Trotz des Sieges befinden sich die Play-off-Plätze für den Klub aus dem US-Bundesstaat Illinois außer Reichweite. Fire liegt in der Eastern Conference nur auf dem neunten Platz. Der Rückstand auf den benötigten sechsten Rang beträgt drei Spiele vor Ende der regulären Saison neun Punkte.

Die Treffer für Chicago erzielten Djordje Mihailovic (20.), Nemanja Nikolics (29.) per Elfmeter und Aleksandar Katai (66.). Diego Rossi (73.) gelang nur noch der Anschlusstreffer für die Kalifornier.

SID

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Magath gibt den Rummenigge: "Null Verständnis" für DFB
Magath gibt den Rummenigge: "Null Verständnis" für DFB
"Skandal": VfB legt Einspruch gegen 1:2 in Wiesbaden ein
"Skandal": VfB legt Einspruch gegen 1:2 in Wiesbaden ein
Auch Dresden-Spiel in Bielefeld verschoben
Auch Dresden-Spiel in Bielefeld verschoben
Hock: Stuttgart lenkt mit Protest von Ergebnis ab
Hock: Stuttgart lenkt mit Protest von Ergebnis ab

Kommentare