Bundesliga

Baumann rechnet bei Werder noch mit „15 bis 20 Transfers“

Frank Baumann
+
Frank Baumann, Geschäftsführer SV Werder Bremen.

Werder Bremens Geschäftsführer Frank Baumann geht davon aus, dass sich das Gesicht des Kaders beim Erstliga-Absteiger noch gewaltig verändern wird.

Bremen - „Ich rechne alles in allem noch mit einer Zahl von 15 bis 20 Transfers bis zum 31.8.“, sagte Baumann in einem im Rahmen der digitalen Saisoneröffnung auf der Club-Homepage veröffentlichten Video-Interview.

Die Saison in der 2. Fußball-Bundesliga beginnt zwar bereits am kommenden Wochenende mit einem Heimspiel gegen Hannover 96, die Transferperiode endet aber erst Ende August. Werder muss wegen der angespannten finanziellen Lage vor allem noch Spieler verkaufen. „Die Abgänge werden etwas höher sein“, sagte Baumann daher.

Baumann will sich nach dem Abstieg aus der Ersten Liga ein wenig aus dem Alltagsgeschäft rund um die Profi-Mannschaft zurückziehen und sich mehr auf seine Aufgaben als Sport-Geschäftsführer fokussieren. Dafür soll Clemens Fritz, Leiter Profi-Fußball bei den Grün-Weißen, noch näher an die Mannschaft rücken.

„Clemens wird eine noch stärkere Rolle bei der Führung der Mannschaft und des Trainerteams einnehmen“, kündigte Baumann an. Der Ex-Profi werde bei den Spielen neben dem neuen Trainer Markus Anfang auf der Bank sitzen und zusammen mit dem Coach auch die Pressekonferenzen vor den Spielen bestreiten. „Ich freue mich sehr darauf, noch mehr ins Tagesgeschäft rund um die Mannschaft einzusteigen und noch mehr Verantwortung zu übernehmen“, sagte Fritz. dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

RB Leipzig - ManCity im Live-Ticker: Nächster Rückschlag für abgestürzten Bayern-Herausforderer?
Fußball
RB Leipzig - ManCity im Live-Ticker: Nächster Rückschlag für abgestürzten Bayern-Herausforderer?
RB Leipzig - ManCity im Live-Ticker: Nächster Rückschlag für abgestürzten Bayern-Herausforderer?

Kommentare