„Bayerisches Haus“ bei der WM in Südafrika

Kapstadt - Zur Fußball-Weltmeisterschaft 2010 in Südafrika will die bayerische Staatsregierung ein “Bayerisches Haus“ in Kapstadt einrichten.

“Das Bayerische Haus soll neben Fußballerischem auch dem Kulturaustausch dienen“, sagte Staatskanzleichef Siegfried Schneider ( CSU ) laut Mitteilung. Er kündigte an, dass Ministerpräsident Horst Seehofer ( CSU ) im Anschluss an die WM nach Kapstadt reisen werde. Das sei der erste Besuch eines bayerischen Regierungschefs in Südafrika seit 15 Jahren.

Knapp ein Jahr vor dem Anpfiff zur Fußball-WM: 22 Fakten zum Durchklicken

foto

Bayern wolle seine Partnerprovinz Western Cape vor allem beim Ausbau erneuerbarer Energien unterstützen, sagte Schneider anlässlich eines Besuchs der Premierministerin von Western Cape, Helen Zille, am Dienstag in München.

dpa

Auch interessant

Kommentare