Chelsea verliert ohne Ballack

premier
+
Aston Villa's Richard Dunne (re.) gegen Chelsea's Didier Drogba.

London - Der FC Chelsea die Tabellenführung in Englands Premier League an Titelverteidiger Manchester United verloren.

Die “Blues“ unterlagen am Samstag bei Aston Villa mit 1:2 und kassierten damit am neunten Spieltag die zweite Saisonschlappe. “ManU“ bezwang die Bolton Wanderers mit 2:1 und schob sich mit einem Punkt Vorsprung vor die Londoner. Der FC Liverpool setzte seinen holprigen Saisonstart mit dem 0:1 beim FC Sunderland fort. Der FC Arsenal gewann gegen Birmingham City mit 3:1. Dem früheren deutsche U21-Auswahlspieler Kevin-Prince Boateng gelang mit dem FC Portsmouth gegen seinen alten Verein Tottenham Hotspur das zweite Tor im fünften Pflichtspiel. “Pompey“ verlor dennoch mit 1:2 und blieb Tabellenletzter.

Chelsea startete vor 39 047 Zuschauern im Villa-Park-Stadion standesgemäß. Stürmer Didier Drogba von der Elfenbeinküste sorgte in der 16. Minute mit einem Distanzschuss für die Führung. Doch Villa glich durch den irischen Nationalverteidiger Richard Dunne aus (32.) aus und drehte das Match nach der Pause. Der Waliser James Collins strafte nach einem Eckstoß Chelseas nachlässige Abwehr (52.).

Ballack fehlte wegen einer vergangenen Samstag im WM- Qualifikationsspiel gegen Russland erlittenen Blessur, die ihm ausgerechnet Chelsea-Mitspieler Juri Schirkow zugefügt hatte. Schon bei Chelseas erster Saisonniederlage gegen Wigan Athletic vor drei Wochen hatte der DFB-Kapitän gefehlt, und auch dieses Mal zeigte sich die Londoner Spitzenelf ohne den deutschen Mittelfeldstar anfällig. Ein Eigentor von Zat Knight (5.), der einen Kopfball von Michael Owen ins eigene Netz bugsierte, und ein Treffer von Antonio Valencia (33.) brachten Manchester gegen Bolton schon im ersten Durchgang auf die Gewinnerstraße. Matthew Taylors Anschlusstreffer (75.) ließ den Meister allerdings noch einmal zittern. Ohne Kapitän Steven Gerrard wurde Liverpool von Sunderland kalt erwischt, als Darren Bent zum 1:0 traf (5.) und den “Reds“ schon die vierte Saisonniederlage beibrachte.

Ein kurzzeitig zaubernder FC Arsenal bezwang Birmingham durch Tore von Robin van Persie (16.), Abou Diaby (18.) und des russischen Nationalstürmers Andrej Arschawin (85.).

dpa

Auch interessant

Kommentare