Christoph Daum erpresst - Diebe haben Laptop mit Testament

+
Christoph Daum verließ zum Ende der Saison 2008/2009 den 1. FC Köln in Richtung Besiktas Istanbul.

Düsseldorf- Ex-Köln Trainer Christoph Daum wurd offenbar erpresst. Laut Medienberichten haben sich die Diebe bei ihm gemeldet, die ihm am Flughafen Düsseldorf Ende Juni seinen Laptop gestohlen haben.

Auf dem Computer befinden sich wichtige und vertrauliche Dateien, wie Spielerverträge, seine eigenen Verträge, Privatfotos von seinen Kindern, sowie seinem Testament. Die Diebe meldeten sich telefonisch bei Daums Exfrau Ursel, die umgehend Kontakt zu ihrem Ex-Mann aufnahm. Die Verbrecher kontaktierten schließlich den Trainer von Besiktas Istanbul persönlich und forderten 100 000 Euro. Sie drohten mit Veröffentlichung der Daten.

Daum zeigte sich wenig beeindruckt, ging nicht auf die Forderung ein, sondern entgegnete den Dieben, sie würden lediglich einen Finderlohn erhalten, wenn er seinen Computer zurück erhalten würde. Zudem erstattete Daum Anzeige gegen Unbekannt. "Wir können natürlich nicht ausschließen, dass es sich um einen Trittbrettfahrer handelt. Aber Fakt ist, dass jemand den Computer gegen Geld angeboten hat", sagte Daums Kölner Anwalt und bestätigte einen entsprechenden Bericht des Kölner „Express“.

Christoph Daum gelassen: „Ich hoffe, dass ich das Laptop zurück bekomme. Dann ist die Sache für mich erledigt.“

Florian Weiß

Auch interessant

Kommentare