Aufregung nach Vergabe der Fernsehrechte

EM 2024 nicht im Free-TV - Fans wütend: „Muss sich ein Nationalspieler jetzt umbenennen?“

+
Ob 2024

Die Europameisterschaft 2024 wird hauptsächlich bei Magenta TV von Telekom zu sehen sein. Das bringt die Fans auf die Palme. Es gab einen Shitstorm.

München - Es ist die Knaller-Meldung am Freitag, den 20. September, gewesen: Magenta TV strahlt den Großteil der Europameisterschaft 2024 aus. ARD und ZDF schauen in die Röhre. Natürlich dürfen die öffentlich-rechtlichen Sender die deutschen Spiele, das Eröffnungsspiel, die zwei Halbfinals und das Endspiel zeigen. 

Doch für ein Turnier mit 24 Teams sieht der Fan dann wenig Partien. Schafft es Deutschland ins Finale, sind sieben Spiele der DFB-Elf plus dem anderen Halbfinale und dem Eröffnungsspiel. Also lediglich neun Partien von 51 könnte der Zuschauer ohne Pay-TV verfolgen. Darüber regen sich die Fußball-Enthusiasten im Netz auf. Gegen die Telekom mit ihrem Streaming-Angebot Magenta TV wurden einige wütende Kommentare abgelassen. 

EM 2024 auf Magenta TV: „Hoffentlich ohne Bild- und Tonaussetzer“

„Fußball nur bei Magenta TV? Na hoffentlich bis dahin ohne zwei Bild- und zwei Tonaussetzer pro Stunde. Ekehalfte Dilettanten....whäää“, schimpft ein User. Wer über sein Magenta-Abo beispielsweise die 3. Liga oder die DEL geschaut hat, hatte hin und wieder mit Bildproblemen zu kämpfen. Das bemängelt auch dieser Nutzer: „Gewöhnen wir uns schon einmal daran“.

Doch der Kritik folgten auch unsachliche Beschimpfungen wie: „Das wird scheiße“ oder „Das wäre tatsächlich ein gewaltiger Tiefpunkt. Unfassbar“ sind zu lesen. Es gibt auch negative Stimmen darüber, wie viel Geld man mittlerweile für Abonnements abschließen muss, wenn man alles sehen will. „Man muss 59,94 € im Monat ausgeben, wenn man alles sehen will. Bei den Preisen sollte es keinen wundern, wenn die Leute lieber illegale Streams schauen“.

EM 2024 auf Magenta TV: „Der Fußball wird begraben“

Ein andere Nutzer fragt sich: „Zum wievielten Male wird der Fußball gerade begraben?“. „Gott sein Dank bin ich durch mit der Nationalmannschaft. Die EM 2024 bei der Telekom ist ein schlechter Witz“, resümiert ein anderer. Dass es so viele negative Stimmen gibt, wenn ein sonst kostenloses Angebot auf einmal nur mit Bezahlschranke zu bekommen ist, ist keine Seltenheit. 

Manche haben neben den plumpen Forderungen und Sätzen unter der Gürtellinie auch um die Ecke gedacht und sich kreative Lösungen einfallen lassen. Eine davon betrifft direkt Nationalspieler Matthias Ginter. „Die wichtige Frage, die sich mir unweigerlich stellt: Muss Matthias Ginter seinen Insta-Account dann in "MaGinter" ändern?“. 

Shitstorm gegen Telekom wegen der EM 2024

Auch die Vergleiche mit der Serviceleistung der Telekom bleiben nicht aus. Wenn der Techniker nämlich in einem bestimmten Zeitrahmen vorbeischauen soll und dann nur kommt, wenn man verhindert ist - eine Situation, die in manchen Haushalten vorkommen soll. „EM 2024 bei der Telekom? Anpfiff ist irgendwann zwischen 9 und 17 Uhr. Spoiler: Anpfiff ist, wenn ihr duschen oder auf Toilette geht“. 

Ein anderer meint: „Der Videobeweise ist bei der EM 2024 nur über Hotline zu erreichen. Danke“. Und ein Fan ist sich der geringen Attraktivität mancher Spiele bewusst. „Wenn die Telekom wirklich glaubt, dass ich noch ein paar Sender abonniere, um Weißrussland gegen Ungarn und andere Knaller-Spiele gucken zu können, unterliegt sie einem Irrtum“.

EM 2024: Fans „spekulieren“ über fehlendes Geld bei der ARD und beim ZDF

Manche Fußball-Fans stellen auch Verbindungen zu aktuellen Veränderungen her. Beispielsweise hat Jan Böhmermann angekündigt, künftig von ZDFneo ins ZDF-Hauptprogramm zu wechseln. „Hatte mich auch schon gefragt, wie sich das ZDF den Jan Böhmermann eigentlich leisten will. Aber gut, so ist das natürlich easy“, schreibt einer. 

Ein anderer verweist auf die Klima-Demonstrationen aus aller Welt und benutzt den Hashtag #fridaysforfußball. „EM 2024 - Telekom sichert sich die Übertragungsrechte. Hunderttausende sind weltweit auf den Straßen um zu demonstrieren“, kommentiert er. Ein wieder anderer meint, dass so nun endlich vom Klimastreiktag abgelenkt würde. „Trotzdem aber: Das ist eine Frechheit. EM im eigenen Land und keine Live-Übertragung im Free-TV...“

Auch der Pay-TV-Sender Sky hatte in letzter Zeit mit Pannen während des Bayern-Spiels gegen Roter Stern Belgrad zu kämpfen - oder auch beim Match zwischen BVB und Barca. Wiederum der BR streikte und sorgte für Empörung bei den Anhängern. Ein Wettanbieter hatte angeblich auch mit erheblichen Störungen zu kämpfen. Derweil wird die Bundesliga in den USA ab Sommer 2020 sechs Jahre lang bei ESPN+ zu sehen sein - dafür zahlt der Sender viermal so viel wie der Vorgänger.

Das Bundesligaspiel Eintracht Frankfurt gegen FC Bayern wird live im Free TV ausgestrahlt - einer spektakulären Kooperation sei dank.

ank

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Fußball
Angriffsmodus nach Abdanken: Hoeneß geht auf "Krakeeler" los
Angriffsmodus nach Abdanken: Hoeneß geht auf "Krakeeler" los
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
EM 2020: Quali, Termine, Gruppen und Spielplan der Europameisterschaft
EM 2020: Quali, Termine, Gruppen und Spielplan der Europameisterschaft
Fußball
Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"
Löw-Team bucht EM-Ticket - "Sehr zufrieden"

Kommentare