Borussia Dortmund und Twitter feiern Stürmer

Erst das Bollwerk, dann „ein Tier“ von einem ICE: Video von Erling Haaland begeistert Twitter-User

Erling Haaland (BVB) zerlegte PSG in der Champions League. Ein Video bei Twitter entzückt jetzt die Fans - doch auch Thomas Tuchel ist begeistert.

  • Der BVB hat das Achtelfinal-Hinspiel gegen Paris Saint-Germain mit 2:1 gewonnen.
  • Erling Haaland erzielte für Borussia Dortmund mal wieder beide Tore. 
  • Ein Video auf Twitter von ihm, bei dem er aber nicht einmal zum Torabschluss gelang, beeindruckt Fußball-Fans aber fast noch viel mehr.

Dortmund - „Es gehen einem die Superlative aus bei diesem Norweger!“ DAZN-Kommentator Jan Platte zeigte sich begeistert. Vermutlich wie so viele, wenn nicht sogar alle im Westfalenstadion, wie RUHR24.de* berichtet.

Erling Haaland: BVB-Wunderknabe trifft gegen PSG (Paris) doppelt

Erling Haaland (19) hatte soeben mit einem unfassbar wuchtigem Schuss aus 17 Metern in die Maschen mit dem vermeintlich etwas schwächeren linken Fuß den BVB gegen PSG (der Ticker vom Achtelfinal-Hinspiel der Champions League zum Nachlesen)* wieder in Führung geschossen. Es war das 2:1 für Borussia Dortmund gegen das Star-Ensemble von Paris Saint-Germain, das 15 Minuten später den gleichzeitigen Endstand bedeutete.

Dass die Schwarz-Gelben das Hinspiel im Achtelfinale der Champions League gewinnen konnten, lag vor allem an einem 19-Jährigen, für den einem derzeit die Worte ausgehen. Gary Lineker (59), ehemaliger Nationalstürmer Englands und TV-Experte, versuchte es trotzdem.

Erling Haaland (BVB): Irre Statistik für Stürmer von Borussia Dortmund

„Erling Haaland in dieser Saison. 37 Tore. 6 Hattricks. Für Dortmund: 11 Tore in 7 Spielen. In der Champions League: 10 Tore in 7 Spielen. Er ist 19.“ Hinter diesem Tweet packte der 59-Jährige noch ein Emoji, das sich ob dieser Zahlen einfach nur erstaunt und beeindruckt zeigt.

Kein Wunder nach dieser Vorstellung vom norwegischen Nationalspieler, den der BVB erst im Januar von RB Salzburg verpflichtet hatte. Auch die vermeintliche Top-Mannschaft aus Paris, PSG, hatte in zwei entscheidenden Situationen dem Stürmer nichts entgegenzusetzen.

Erling Haaland (BVB): Fans von Borussia Dortmund schwärmen vom typischen Stürmer

Beim ersten Treffer von Erling Haaland gegen PSG, schaltete der BVB-Stürmer nach einem Abpraller im Strafraum von allen Spielern am schnellsten. Es sind vor allem Szenen wie diese, die das Herz der Dortmund-Anhänger höher schlagen lassen. Tenor: Endlich wieder ein typischer Strafraum-Stürmer, ein klassischer Neuner, einer, der darauf nur so lauert.

Dabei würde diese Beschreibung dem 19-Jährigen nicht einmal gerecht - was nicht nur der zweite Treffer an diesem Champions-League-Abend gegen PSG bewies. Nach dem 2:1-Erfolg im Achtelfinal-Hinspiel ging vor allem ein Video auf Twitter viral.

Erling Haaland (sitzend) ließ sich nach seinen Treffern von seinen BVB-Kollegen feiern.

Es lief die 14. Spielminute. PSG bekam den ersten Eckball der Partie in Dortmund zugesprochen. Doch die Flanke von der linken Seite durch Neymar (28) fand nur einen Abnehmer: Erling Haaland, der später in der BVB-Einzelkritik gegen PSG (Paris Saint-Germain) die Note 1* erhalten sollte.

Der köpfte den Ball aus der Gefahrenzone. Damit nicht genug. Der BVB-Stürmer zog zum Sprint an und überholte im gefühlten ICE-Tempo nahezu alle Spieler, die anfangs noch vor ihm standen.

Am Ende des BVB-Angriffs bekam er zwar den Ball von Jadon Sancho (19) nicht zugespielt. Doch die Art und Weise, wie der Stürmer zunächst vor dem eigenen Tor wie ein wuchtiges Bollwerk wirkte, ehe er dann in einem Affentempo nach vorne eilte, begeisterte die Zuschauer. Nicht nur die im Westfalenstadion selbst, sondern offenbar auch die vor den TV-Geräten.

Auf Twitter kursieren mehrere Videos, die die Szene mit Erling Haaland zeigen. Das vom User „Sarrista_“ hatte bereits am frühen Mittwochmorgen (19. Februar) knapp 20.000 Retweets, über 83.000 Likes und noch dazu knapp 1.500 Antworten.

Erling Haaland (BVB); Thomss Tuchel vom Dortmund-Stürmer begeistert

PSG-Trainer Thomas Tuchel zollte auf jeden Fall nach der 1:2-Niederlage beim BVB Erling Haaland Respekt. „Nicht schlecht. Er ist ein Tier“, sagte der ehemalige Übungsleiter von Borussia Dortmund. „Er hat diese körperliche Präsenz, eine unheimliche Energie und den Speed. Er hat einen Abstauber gemacht und ein super schönes Tor.“

rawi

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Rubriklistenbild: © Guido Kirchner / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Twitter-Affäre: Huth für zwei Spiele gesperrt
Twitter-Affäre: Huth für zwei Spiele gesperrt
Nehmerqualitäten: Terodde schießt HSV an die Tabellenspitze
Nehmerqualitäten: Terodde schießt HSV an die Tabellenspitze

Kommentare