Ex-England-Coach Eriksson zu Viertligist Notts County

+
Sven-Göran Eriksson

London - Der frühere Trainer der englischen Fußball-Nationalmannschaft, Sven-Göran Eriksson, wird Sportdirektor beim englischen Viertligisten Notts County. Das bestätigte der Verein auf seiner Website.

Der 61 Jahre alte Schwede, der die "Three Lions" zwischen 2001 und 2006 mit mäßigem Erfolg coachte und nach dem Viertelfinal-Aus bei der Weltmeisterschaft in Deutschland seinen Abschied nahm, soll den 1862 gegründeten Verein auf Erfolgskurs bringen. Notts County, das sich selbst als ältesten Profi-Fußballclub der Welt bezeichnet und zu den Gründervereinen des englischen Liga-Fußballs zählt, war im Juni von einem ambitionierten Konsortium aus dem Mittleren Osten übernommen worden.

"Mich reizt diese neue Rolle und die einzigartige Gelegenheit, den Club über einen längeren Zeitraum zu entwickeln. Wir wollen für Notts County und seine Fans ein langfristiges Fußball-Erbe hinterlassen", sagte Eriksson. Laut der "Times" reduzierten Buchmacher prompt die Quoten für Wetten darauf, dass der Verein diese Saison Englands vierte Liga gewinnen würde. Eriksson, der sich als Vereinstrainer in Schweden, Portugal und Italien einen Namen gemacht hatte, war zuletzt Nationalcoach Mexikos, wo er aber im April entlassen wurde.

Für Eriksson, der zugleich Anteile an Notts County übernahm und dessen Gehalt erfolgsabhängig sein soll, ist es der zweite Anlauf bei einem englischen Verein. In der Saison 2007/08 sorgte er beim Premier-League-Club Manchester City für einen anfänglichen Höhenflug, wurde dann aber nach nur einem Jahr wieder entlassen. dpa

Auch interessant

Meistgelesen

„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
„Militär-Jubel“ der Türken: Botschafter schlägt um sich - „Es grenzt wirklich an Rassismus“
Mesut Özil: Rassismus-Skandal? Weltmeister mit heftigen Vorwürfen - auch gegen den DFB
Mesut Özil: Rassismus-Skandal? Weltmeister mit heftigen Vorwürfen - auch gegen den DFB
„Echt schlecht gespielt“: Die Stimmen zum DFB-Sieg in Estland - Can und Gündogan über Instagram-Like
„Echt schlecht gespielt“: Die Stimmen zum DFB-Sieg in Estland - Can und Gündogan über Instagram-Like

Kommentare