Hubschrauberabsturz

Brasilianische Fußball-Legende Fernandão ist tot

Fernando Lúcio da Costa
+
Der ehemalige brasilianische Fußballnationalspieler Fernando Lúcio da Costa ist tot.

Porto Alegre - Der ehemalige brasilianische Nationalspieler Fernando Lúcio da Costa ist bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben gekommen. Die Fußball-Legende wurde nur 36 Jahre alt.

Der ehemalige brasilianische Fußballnationalspieler Fernando Lúcio da Costa ist tot. Der 36-Jährige kam am Samstag bei einem Hubschrauberabsturz im Bundesstaat Goiás ums Leben, wie sein Verein SC Internacional mitteilte. Laut einem Bericht von Rádio Gaúcha war er als einziger der fünf Passagiere noch am Leben, als die Rettungskräfte eintrafen. Allerdings erlag er auf dem Weg ins Krankenhaus seinen schweren Verletzungen.

Der unter dem Namen Fernandão bekannte Stürmer spielte unter anderem für Olympique Marseille, SC Internacional und FC São Paulo. 2006 gewann er mit SC Internacional die Copa Libertadores und die FIFA-Clubmeisterschaft. In der Nationalmannschaft kam er 2005 ein einziges Mal zum Einsatz. Nach seiner aktiven Karriere wurde er Sportdirektor und Trainer beim SC Internacional. Präsidentin Dilma Rousseff kondolierte auf Twitter: „Ich bedauere den Tod von Fernandão, dem Idol von Internacional und allen Freunden des Fußballs.“

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Verbot von Regenbogen-Arena: Reiter trickst UEFA geschickt aus und lässt es bunt werden
Nach Verbot von Regenbogen-Arena: Reiter trickst UEFA geschickt aus und lässt es bunt werden
Gegen wen könnte Deutschland im Achtelfinale spielen? Drei schwere Brocken drohen
Gegen wen könnte Deutschland im Achtelfinale spielen? Drei schwere Brocken drohen
Super League kollabiert - Rummenigge als Retter in UEFA-Not
Super League kollabiert - Rummenigge als Retter in UEFA-Not

Kommentare