FIFA und UEFA suspendieren Bosnien

+
Edin Dzeko, hier beim EM-Qualifikationsspiel gegen Rumänien, wird mit der bosnischen Nationalmannschaft aus allen Wettbewerben ausgeschlossen.

Köln - Jetzt machen die beiden internationalen Verbände UEFA und FIFA ernst: Bosnien wird von allen internationalen Wettbewerben mit sofortiger Wirkung suspendiert - die Club-Vereinigung kritisert das Verhalten.

Die internationalen Verbände FIFA und UEFA haben Bosnien-Herzegowina suspendiert und mit sofortiger Wirkung von allen internationalen Wettbewerben ausgeschlossen. Der Ausschluss des nationalen Verbandes FFBH, den der Weltverband und die Europäische Fußball-Union in einer gemeinsamen Mitteilung erläuterten, betrifft bis zur Lösung des Problems sowohl die Nationalmannschaft als auch die Klubteams.

Der Vielvölkerstaat Bosnien-Herzegowina lehnt einen einzigen Präsidenten als Verbandsboss ab. Derzeit stehen der Organisation drei Chefs vor. FIFA und UEFA hatten den Verband aufgefordert, die Statuten bis spätestens 31. März zu verabschieden. Dies ist nicht geschehen, bei der FFBH-Generalversammlung vom 29. März hatten die überarbeiteten Statuten die erforderliche Stimmenmehrheit verfehlt. Nur 22 von 54 anwesenden Delegierten hatten zugestimmt. Der FFBH verliert laut Mitteilung „all seine Mitgliedschaftsrechte“. Da diese nicht fristgemäß umgesetzt wurden, trat die Sperre in Kraft.

"Europas Fußballer des Jahres" seit 1970

Franck Ribéry wurde als Fußballer des Jahres 2012 ausgezeichnet. Wir zeigen Ihnen alle Top-Kicker Europas seit 1970. © dpa
1970: Gerd Müller. © Getty
1971: Johan Cruyff. © 
1972: Franz Beckenbauer. © Getty
1973: Johan Cruyff. © Getty
1974: Johan Cruyff. © Getty
1975: Oleg Blochin. © Getty
1976: Franz Beckenbauer. © Getty
1977: Allan Simonsen. © Getty
1978: Kevin Keegan. © Getty
1979: Kevin Keegan. © 
1980: Karl-Heinz Rummenigge. © Getty
1981: Karl-Heinz Rummenigge. © Getty
1982: Paolo Rossi. © Getty
1983: Michel Platini. © Getty
1984: Michel Platini. © Getty
1985 Michel Platini. © Getty
1986: Igor Belanov. © Getty
1987: Ruud Gullit. © Getty
1988: Marco van Basten. © Getty
1989: Marco van Basten. © Getty
1990: Lothar Matthäus. © Getty
1991: Jean-Pierre Papin. © Getty
1992: Marco van Basten. © Getty
1993: Roberto Baggio. © Getty
1994: Hristo Stoichkov. © Getty
1995: George Weah. © Getty
1996: Matthias Sammer. © Getty
1997: Ronaldo. © Getty
1998: Zinedine Zidane. © Getty
1999: Rivaldo. © Getty
2000: Luis Figo. © Getty
2001: Michael Owen. © Getty
2002: Ronaldo. © Getty
2003: Pavel Nedved. © Getty
2004: Andrej Shevchenko. © Getty
2005: Ronaldinho. © Getty
2006: Fabio Cannavaro. © Getty
2007: Kaka. © Getty
2008: Cristiano Ronaldo. © Getty
2009: Lionel Messi. © Getty
2010: Diego Milito © picture alliance / dpa
2011: Lionel Messi © dpa
2012: Andres Iniesta © dpa
2013: Franck Ribéry © dpa

Die Vereinigung europäischer Proficlubs (ECA) hat den Ausschluss der bosnischen Vereine von internationalen Fußball-Wettbewerben kritisiert. “Auf keinen Fall dürfen diese Clubs Opfer politischer Themen innerhalb des Verbandes werden. Die Auswirkungen einer Suspendierung, die nicht auf das Verhalten der Vereine zurückzuführen ist, wäre schädlich für die Clubs und ihre Spieler“, erklärte der ECA-Vorsitzende Karl-Heinz Rummenigge laut einer Pressemitteilung vom Freitag

Für die Nationalmannschaft mit Bundesliga-Torschützenkönig Edin Dzeko (Manchester City) und einigen Bundesliga-Profis bedeutet dies, dass bis zum 3. Juni eine Lösung gefunden werden muss. An diesem Tag muss Bosnien in der EM-Qualifikation in Rumänien antreten.

sid/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Inka Grings beendet Trainertätigkeit beim SV Straelen
Inka Grings beendet Trainertätigkeit beim SV Straelen
Clubs müssen Südamerikas Nationalspieler freistellen
Clubs müssen Südamerikas Nationalspieler freistellen
Folgen der Corona-Krise bei FIFA-Online-Kongress im Fokus
Folgen der Corona-Krise bei FIFA-Online-Kongress im Fokus

Kommentare