1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Fußball

FIFA spricht Machtwort: WMs bleiben in Russland und Katar!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Auch nach der Veröffentlichung des sogenannten „Garcia-Berichts“ sollen die Weltmeisterschaften in Russland und Katar bleiben.

Kasan - FIFA-Generalsekretärin Fatma Samoura sieht durch die Ergebnisse des Garcia-Reports keine neuen Zweifel an den Gastgebern der Fußball-Weltmeisterschaften 2018 und 2022. Aufgrund des nun veröffentlichten Untersuchungsberichts „gibt es keine solide Grundlage, die Vergabe der Weltmeisterschaften an Russland und Katar infrage zu stellen“, sagte sie am Mittwoch in Kasan. Der Weltverband begrüße die Entscheidung der Ethikkommission, den Report des früheren Chefermittlers Michael Garcia aus dem Jahr 2014 öffentlich zu machen.

Darin werden zwar Geldflüsse in Millionenhöhe aus Katar oder über Mittelsmänner an Mitglieder des FIFA-Exekutivkomitees notiert, diese konnten aber demnach nicht den WM-Machern zugeordnet werden. Russland werden keine gravierende Verstöße vorgeworfen. Allerdings waren die Computer des Bewerbungskomitees zum Zeitpunkt der Untersuchung bereits zerstört.

dpa

Auch interessant

Kommentare