Medienbericht

DFL führt Abseitslinie und Fan-Infos bei Videobeweis ein

Hat sein erstes Jahr in der Fußball-Bundesliga hinter sich: Der Videobeweis. Foto: Rolf Vennenbernd
+
Hat sein erstes Jahr in der Fußball-Bundesliga hinter sich: Der Videobeweis. Foto: Rolf Vennenbernd

Frankfurt/Main (dpa) - Der Videobeweis in der Fußball-Bundesliga soll einem Medienbericht zufolge von der kommenden Saison an mit virtuellen Abseitslinien und mehr Erklärungen für die Zuschauer in den Stadien verbessert werden.

Die Deutsche Fußball Liga (DFL) und der DFB befinden sich dazu in den finalen Gesprächen, wie die "Sport Bild" berichtete. Demnach sollen die Abseitslinien den Video-Assistenten in der neuen Saison die Arbeit erleichtern. Die Zuschauer werden auf den Videowänden über das Eingreifen des Videobeweises informiert.

Die DFL hatte bereits vor einiger Zeit erklärt, beide Verbesserungen wenn möglich zur neuen Saison einführen zu wollen. Bei der Fußball-WM in Russland hatte der Videobeweis mit virtuellen Abseitslinien und Informationen für die Zuschauer zuletzt weitgehend gut funktioniert. In der Bundesliga waren die Abseitslinien zu Beginn der vergangenen Saison nach Problemen wieder abgeschafft worden, Einblendungen für die Zuschauer hatte es bislang noch gar nicht gegeben.

DFL zum Videobeweis

Bericht "Sport Bild"

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Stindl will mit Gladbach weiter mit den Top-Clubs mitspielen
Stindl will mit Gladbach weiter mit den Top-Clubs mitspielen
Löw lobt Bayern für Sané-Wechsel: "Ein sehr guter Transfer"
Löw lobt Bayern für Sané-Wechsel: "Ein sehr guter Transfer"
Rekord für Finalexperten und Torgarant Lewandowski
Rekord für Finalexperten und Torgarant Lewandowski
Bayer Leverkusen auch mit Havertz nur Vize
Bayer Leverkusen auch mit Havertz nur Vize

Kommentare