Prmier League

FC Arsenal erkämpft mit Özil ein 3:2 gegen den FC Everton

+
Arsenals Aubameyang (l) erzielt das Tor zum 2:1 - Evertons Torhüter Pickford kann dem Ball nur noch hinterherschauen. Foto: Kirsty Wigglesworth/AP/dpa

London (dpa) - Der FC Arsenal hat im Rennen um einen Startplatz im europäischen Wettbewerb etwas Boden gut gemacht.

Die Mannschaft des früheren deutschen Fußball-Nationalspielers Mesut Özil gewann in einer unterhaltsamen Partie mit 3:2 (2:2) gegen den FC Everton und zog an dem Tabellennachbarn vorbei auf Platz neun.

Eddie Nketiah (27. Minute) und der frühere Dortmunder Pierre-Emerick Aubameyang mit einem Doppelpack (33./46.) sorgten am 27. Spieltag für den Heimsieg der Londoner. In den Schlussminuten prallte ein Schuss von Nketiah an die Querlatte. Dominic Calvert-Lewin hatte die Gäste schon nach einer Minute in Führung geschossen. Richarlison (45.+4) gelang der zwischenzeitliche Ausgleich für Everton.

Durch den Sieg verkürzte Arsenal den Rückstand auf Tabellenplatz fünf, der zur Teilnahme an der Europa League berechtigt, auf vier Punkte. Fünfter ist Manchester United nach einem 3:0 (1:0)-Sieg gegen den FC Watford. Der begehrte vierte Platz für die Champions League ist für Arsenal weiter sieben Zähler entfernt. Derzeit belegt ihn der FC Chelsea.

Matchbericht

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

DFB-Direktor Bierhoff glaubt an Wertewandel
DFB-Direktor Bierhoff glaubt an Wertewandel
Fußball zwischen Kollaps-Angst und Wertediskurs
Fußball zwischen Kollaps-Angst und Wertediskurs
Agnelli: Existenzielle Bedrohung des europäischen Fußballs
Agnelli: Existenzielle Bedrohung des europäischen Fußballs
BVB-Chef zu TV-Auftritt: Hätte es empathischer sagen können
BVB-Chef zu TV-Auftritt: Hätte es empathischer sagen können

Kommentare