2. Liga

Grieche Papadopoulos will HSV verlassen - Training bei U21

+
Kyriakos Papadopoulos will den Hamburger SV verlassen. Foto: Daniel Reinhardt/dpa

Hamburg (dpa) - Kyriakos Papadopoulos wird mit sofortiger Wirkung nicht mehr am Trainings- und Spielbetrieb der Zweitliga-Fußballprofis des Hamburger SV teilnehmen.

Darauf haben sich HSV-Sportvorstand Jonas Boldt, Cheftrainer Dieter Hecking und der griechische Abwehrspieler verständigt, teilte der Verein mit. "Aufgrund der für ihn sportlich unbefriedigenden Situation ist ,Papa' mit dem Wunsch an uns herangetreten, den Verein im Winter verlassen zu können", sagte Boldt. "Da wir die Spannung im aktuellen Wettbewerb hochhalten wollen, sind wir gemeinsam zu dem Entschluss gekommen, dass er sich so lange bei der Regionalliga-Mannschaft fit halten wird."

Spielplan Hamburger SV

HSV-Kader

HSV-Mitteilung

Spielerprofil Papadopoulos

Auch interessant

Meistgelesen

Jürgen Klopp beschimpft Dolmetscher auf PK - überraschende Reaktion nach Salzburg-Sieg
Jürgen Klopp beschimpft Dolmetscher auf PK - überraschende Reaktion nach Salzburg-Sieg
Amazon kauf TV-Rechte für die Champions League - Fans müssen für mehrere Anbieter zahlen
Amazon kauf TV-Rechte für die Champions League - Fans müssen für mehrere Anbieter zahlen
Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben
Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben
Streit um Sammlerstück: Fußballfan bei Treffen vor Stadion lebensgefährlich verletzt
Streit um Sammlerstück: Fußballfan bei Treffen vor Stadion lebensgefährlich verletzt

Kommentare