Kuriose Panne

Hertha-Profi Boyata spielte im falschen Belgien-Trikot

+
Der Belgier Dedryck Boyata (l) spielte nach der Pause zunächst mit dem falschen Trikot. Foto: Peter Kovalev/TASS/dpa

St. Petersburg (dpa) - Dedryck Boyata vom Fußball-Bundesligisten Hertha BSC hat bei Belgiens 4:1-Sieg in Russland für eine kuriose Trikot-Panne gesorgt - und sich dafür den Spott seines Teamkollegen Michy Batshuayi eingehandelt.

Boyata schnappte sich in der Pause des EM-Qualifikationsspiels in St. Petersburg versehentlich das Trikot mit der Nummer 23 von Batshuayi und lief damit zur zweiten Halbzeit auf. Der Ex-Dortmunder reagierte mit Humor auf den Fauxpas des Abwehrspielers und twitterte später: "Er hat seinen Traum wahr gemacht."

Boyata bemerkte seinen Irrtum nach knapp einer Stunde und tauschte das falsche Trikot gegen sein eigenes mit der Nummer 4. Später spielte dann auch noch der echte Batshuayi mit - der Stürmer wurde in der 77. Minute eingewechselt. Belgien sicherte sich dank des Erfolges den Gruppensieg vor Russland.

Tabellen EM-Qualifikation

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

WM 2022: Terminschock! Nur wenige Tage trennen Bundesliga-Ende und Eröffnungsspiel
WM 2022: Terminschock! Nur wenige Tage trennen Bundesliga-Ende und Eröffnungsspiel
EM-Auslosung im Ticker: Deutschland bekommt zwei Mega-Lose - Die Todes-Gruppe steht
EM-Auslosung im Ticker: Deutschland bekommt zwei Mega-Lose - Die Todes-Gruppe steht
Nach Pleite gegen Frankfurt: Arsenal feuert Trainer Emery - jetzt hilft ein deutscher Weltmeister aus
Nach Pleite gegen Frankfurt: Arsenal feuert Trainer Emery - jetzt hilft ein deutscher Weltmeister aus
Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben
Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben

Kommentare