Regionalliga

Rot-Weiß Erfurt stellt Spielbetrieb ein

+
Stellt den Spielbetrieb ein: FC Rot-Weiß Erfurt. Foto: Martin Schutt/dpa-Zentralbild/dpa

Erfurt (dpa) - Fußball-Regionalligist FC Rot-Weiß Erfurt muss den Spielbetrieb mit sofortiger Wirkung einstellen.

Die Verhandlungen mit einem neuen möglichen Investor blieben erfolglos, teilte der Insolvenzverwalter Volker Reinhardt in einer Presseerklärung mit. Damit steht Erfurt als Absteiger in die Oberliga fest.

Die Spieler hätten große Geduld bewiesen, betonte Reinhardt. Mit diesen hatte er eine Frist bis zum Nachmittag des 29. Januar vereinbart. "Die meisten von ihnen wollten bleiben und haben bis heute abgewartet. Sie müssen jetzt noch vor Ende der Transferperiode die Möglichkeit zu einem Vereinswechsel bekommen." Der Verein bestehe weiter und müsse sich neu ausrichten, hieß es.

Website Rot-Weiß Erfurt

Mitteilung

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Goretzka und Kimmich: "Jede Tat, jede gute Geste" zählt
Goretzka und Kimmich: "Jede Tat, jede gute Geste" zählt
Solidarisch in Krise: Bundesliga-Stars verzichten auf Geld
Solidarisch in Krise: Bundesliga-Stars verzichten auf Geld
DFL-Präsidium empfiehlt Bundesliga-Pause bis zum 30. April
DFL-Präsidium empfiehlt Bundesliga-Pause bis zum 30. April
DFB-Direktor Bierhoff glaubt an Wertewandel
DFB-Direktor Bierhoff glaubt an Wertewandel

Kommentare