Auch Gündogan postet auf Twitter

Während Frankreich WM-Titel feiert, meldet sich Mesut Özil zu Wort

+
Mesut Özil.

Frankreich ist auf dem Fußball-Thron angekommen - die Deutschen müssen sich mit dem Titel „Ex-Weltmeister“ begnügen. So reagierten die deutschen DFB-Stars auf den französischen Triumph.

München - DFB-Spielmacher Mesut Özil äußert sich nach der WM - allerdings nicht zur Erdogan-Affäre, sondern „nur“ mit der Botschaft „Glückwunsch Frankreich! Genießt diesen Abend.“

Seit Wochen warten die deutschen Fußballfans auf ein Statement von Özil. Anstatt etwas zu Türkei-Staatschef Erdogan, DFB-Präsident Reinhard Grindel oder Nationalmannschaftsmanager Oliver Bierhoff zu posten, würdigt Özil die neuen Weltmeister. Seine DFB-Kollegen tun es ihm gleich. Der mittlerweile in Japan spielende Rio-Weltmeister Lukas Podolski schreibt: „Passt gut auf meine Trophäe auf. Glückwunsch!“

Auch Ilkay Gündogan gratuliert und denkt wie Leroy Sane an seinen Teamkollegen bei ManCity, den Franzosen Ben Mendy.

Bayern-Star Thomas Müller gratuliert ebenfalls: „Herzlichen Glückwunsch an den Weltmeister 2018, die Equipe de France.“

Verteidiger Antonio Rüdiger gratuliert seinen „französischen Brüdern“ - seinen Teamkollegen vom FC Chelsea, Olivier Giroud und N‘Golo Kante.

Und auch der Deutsche Fußball-Bund selbst gratuliert herzlich: „Félicitations! Herzlichen Glückwunsch zum zweiten Stern.“

Sympathie-Weltmeister: Kroatiens Präsidentin schmust mit Marcon, den Spielern und dem WM-Pokal

Auch interessant

Meistgelesen

Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben
Ist die Zukunft von Zlatan Ibrahimovic klar? Es soll grundsätzliche Einigung geben
Streit um Sammlerstück: Fußballfan bei Treffen vor Stadion lebensgefährlich verletzt
Streit um Sammlerstück: Fußballfan bei Treffen vor Stadion lebensgefährlich verletzt
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Team erwischt Todes-Gruppe
EM 2020: Das ist der offizielle Spielplan - DFB-Team erwischt Todes-Gruppe
TV-Hammer! Zwei Sender teilen sich künftig die Champions League - Platzhirsch ist raus
TV-Hammer! Zwei Sender teilen sich künftig die Champions League - Platzhirsch ist raus

Kommentare