Champions League 6. Spieltag

BVB stürmt mit B-Elf zum Gruppensieg, Schalke siegt bei emotionaler Höwedes-Rückkehr

+
Am Ende durften die Schalker doch noch jubeln.

Während Borussia Dortmund dank eines souveränen Sieges beim AS Monaco den Gruppensieg einfährt, quält sich der FC Schalke 04 zum Dreier gegen Lokomotive Moskau.

Monaco - Borussia Dortmund hat dank eines Doppelpacks von Raphael Guerreiro doch noch den begehrten Gruppensieg in der Champions League gefeiert. Der Bundesliga-Tabellenführer kam bei AS Monaco mit einer B-Elf zu einem verdienten 2:0 (1:0)-Erfolg. Da zudem der FC Brügge gegen Atletico Madrid Schützenhilfe leistete, dürfen die Westfalen bei der Achtelfinal-Auslosung am Montag auf eine leichtere Aufgabe hoffen. Der BVB geht europäischen Schwergewichten wie Titelverteidiger Real Madrid oder dem FC Barcelona aus dem Weg.

Raphael Guerreiro schoss mit seinen Toren in der 15. und 88. Minute den achtmaligen deutschen Meister zum Sieg beim abstiegsbedrohten französischen Vizemeister. Dabei mussten die Gäste im Fürstentum auf zahlreiche Stars wie Kapitän Marco Reus (Oberschenkelprobleme), Axel Witsel (Schonung) und Jadon Sancho (Sonderurlaub nach Trauerfall) verzichten. Dafür feierte Ex-Kapitän Marcel Schmelzer nach längerer Verletzungspause ein gelungenes Comeback.

Champions League: Schalke 04 feiert Last-Minute-Erfolg

Bei der Rückkehr seines langjährigen Kapitäns Benedikt Höwedes nach 577 Tagen hat der kriselnde Vizemeister Schalke 04 ein spätes Erfolgserlebnis gefeiert. Im sportlich bedeutungslosen letzten Champions-League-Gruppenspiel gegen Lokomotive Moskau siegten die Königsblauen spät mit 1:0 (0:0) und holten sich etwas Selbstvertrauen für den Abstiegskampf in der Fußball-Bundesliga.

Hier können Sie alle wichtigen Szenen von AS Monaco - Borussia Dortmund und Schalke 04 - Lokomotive Moskau im Ticker nachlesen

Drei Tage nach der 1:2-Pleite im Revierderby gegen Borussia Dortmund boten die Gelsenkirchener, die schon zuvor als Tabellenzweiter der Gruppe D und damit als Achtelfinalteilnehmer festgestanden hatten, zwar über weite Strecken eine schwache Leistung. Doch Alessandro Schöpf (90.+1) aus abseitsverdächtiger Position sicherte in der Nachspielzeit den Sieg. Ernst wird es für die Mannschaft von Trainer Domenico Tedesco am Samstag (15.30 Uhr/Sky) beim FC Augsburg, der Vorsprung auf den Relegationsplatz beträgt nur noch drei Punkte.

FC Schalke 04: Höwedes kämpft mit den Tränen

"Ich fand nicht, dass es ein berauschendes Spiel war. Es wurde kein Feuerwerk abgefackelt. Schalke ist nicht viel eingefallen, um uns gefährlich zu werden. Dann passen wir einmal nicht auf und werden bestraft", sagte Höwedes, der nach Spielende mit den Tränen kämpfen musste, als er von den Schalker Fans gefeiert wurde, bei Sky.

Vor dem Anpfiff war Höwedes zusammen mit dem Ex-Schalker Jefferson Farfan vom Schalker Vorstand und dem Aufsichtsratsboss Clemens Tönnies mit einem Blumenstrauß und Foto-Collage mit Verspätung offiziell verabschiedet worden. Szenen seiner 16 Jahre in Königsblau wurden auf dem Videowürfel eingespielt. "Du bleibst ein Schalker Junge", sagte Tönnies unter tosendem Beifall. "Benni-Höwedes"-Sprechchöre schallten durch die Arena.

Das könnte Sie auch interessieren: Droht 1. FC Köln Ärger? FIFA sieht keinen triftigen Grund für Modestes Kündigung in China

Der Weltmeister von 2014 war im Sommer für fünf Millionen Euro nach Moskau verkauft worden, weil er in den Planungen von Tedesco keine Rolle mehr spielte. Schon nach dessen Amtsantritt 2017 war Höwedes als Kapitän abgesetzt und zu Juventus Turin ausgeliehen worden. Sein 335. und letztes Spiel für die Königsblauen hatte er am 13. Mai 2017 in der Veltins Arena bestritten.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

Unglaublicher Brief an Uli Hoeneß: Politiker will FCB-Präsidenten „einen rechtlichen Betreuer bestellen“
Unglaublicher Brief an Uli Hoeneß: Politiker will FCB-Präsidenten „einen rechtlichen Betreuer bestellen“
Österreich zockt Deutschland ab: Schlimme Bilanz für Bundesliga-Klubs - Sind wir wirklich so schlecht?
Österreich zockt Deutschland ab: Schlimme Bilanz für Bundesliga-Klubs - Sind wir wirklich so schlecht?
Kelvin Maynard tot: Ex-Fußballprofi in Amsterdam erschossen - Mysteriöse Umstände
Kelvin Maynard tot: Ex-Fußballprofi in Amsterdam erschossen - Mysteriöse Umstände

Kommentare