Dagestan ist das neue Fußballer-Paradies

+
Gennaro Gattuso könnte bei Anschi Machatschkala spielen - wenn er denn will

Rom/Moskau - In der russischen Teilrepublik Dagestan entsteht offensichtlich ein neues El Dorado für internationale Fußball-Altstars. Für Gennaro Gattuso ist bereits ein Mega-Angebot eingegangen.

Für zehn Millionen Euro will Erstligist Anschi Machatschkala den italienischen Ex-Weltmeister Gennaro Gattuso vom früheren Champions-League-Sieger AC Mailand verpflichten.

„Gattuso ist eine Priorität für uns, und wir sind bereit, das Doppelte seines Wertes zu zahlen, um ihn sofort unter Vertrag zu nehmen. Gattuso hat ein Alter erreicht, in dem er vor dem Ende seiner Karriere noch einen guten Vertrag unterzeichnen könnte“, zitierten italienische Medien am Montag einen Sprecher des Klubs. Gattuso besitzt bei Milan noch einen Vertrag bis 2012.

Der 33-Jährige wäre bei Anschi schon der zweite mit Weltmeister-Ehren dekorierte Altstar. Erst vor rund zwei Wochen hatte Machatschkala, das dem russischen Oligarchen Suleiman Kerimow gehört, den brasilianischen Weltklasse-Verteidiger Roberto Carlos für ein Jahresgehalt von angeblich sieben Millionen Euro bis 2013 von Corinthians Sao Paulo verpflichtet.

sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Tod im Hotelzimmer: Torhüter stirbt wenige Stunden vor Länderspiel - Reaktion verwundert
Tod im Hotelzimmer: Torhüter stirbt wenige Stunden vor Länderspiel - Reaktion verwundert
Ticker: Gnabry setzt den Schlusspunkt! DFB-Team siegt verdient gegen leidenschaftliche Nordiren
Ticker: Gnabry setzt den Schlusspunkt! DFB-Team siegt verdient gegen leidenschaftliche Nordiren
Bundestrainer Löw mahnt: „Da müssen die Jungs noch ein bisschen zulegen...“
Bundestrainer Löw mahnt: „Da müssen die Jungs noch ein bisschen zulegen...“
Hummels twittert prompt provokativ - Moderator Frank Buschmann ermahnt ihn
Hummels twittert prompt provokativ - Moderator Frank Buschmann ermahnt ihn

Kommentare