Star-Friseur-Vorfall

Goldsteak-Vergleich: Rangnick kritisiert Leipzig-Profis

Geht mit den Leipzig-Profis: Ralf Rangnick. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa
+
Geht mit den Leipzig-Profis: Ralf Rangnick. Foto: Sebastian Willnow/zb/dpa

Leipzig (dpa) – Ex-Trainer Ralf Rangnick hat die Einstellung der Profis von Fußball-Bundesligist RB Leipzig massiv kritisiert.

«Das macht mich fassungslos. Wenn du das machst, ist es bis zum Goldsteak nicht mehr weit», sagte der frühere Coach und Sportdirektor der Sachsen. Am Abend vor der 0:2-Niederlage bei Eintracht Frankfurt hatte die Mannschaft Star-Friseur Sheldon Edwards aus England ins Teamhotel «Villa Kennedy» einfliegen lassen, insgesamt neun Spieler ließen sich frisieren.

Die Friseur-Episode soll ohne Wissen von Trainer Julian Nagelsmann stattgefunden haben und war erst durch Instagram-Postings von Edwards an die Öffentlichkeit gelangt. Bereits direkt nach dem Spiel hatte Nagelsmann die Einstellung und den mangelnden Willen seiner Spieler, dem Erfolg alles unterzuordnen, kritisiert.

Daten und Fakten zu RB Leipzig auf bundesliga.de

Informationen auf RB-Homepage

RB Leipzig bei Twitter

RB Leipzig bei Facebook

RB Leipzig bei Instagram

Neuigkeiten auf RB-Homepage

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Messi soll ablösefrei zu haben sein – das ruft S04-Fans auf den Plan
Messi soll ablösefrei zu haben sein – das ruft S04-Fans auf den Plan
Skurrile Wende bei Borna Sosa - Bierhoff sagt eingebürgertem Verteidiger ab: „Ergebnis nicht positiv“
Skurrile Wende bei Borna Sosa - Bierhoff sagt eingebürgertem Verteidiger ab: „Ergebnis nicht positiv“

Kommentare