Kaká - der Traum aller Schwiegermütter

+
Die Bescheidenheit ist eine seiner Stärken: Kaká.

Johannesburg - Aus gutem Hause, wohlerzogen, höflich und smart, ein Gehalt von etwa 9 Millionen Euro im Jahr und immer ordentlich gekämmt - Kaká scheint der Traum jeder Schwiegermutter.

Brasiliens Superstar ist weder auf dem Heirats- noch auf dem Transfermarkt mehr zu haben, aber immer Garant für eine tolle Fußball-Partie. Als genialer Regisseur läuft der 65-Millionen-Euro- Neuzugang von Real Madrid beim Confederations Cup in Südafrika zur Hochform auf. “Ich hoffe, dass er bald wieder zum besten Spieler der Welt gewählt wird, denn er ist ein guter Junge und hat es verdient“, sagt sein Mitspieler Robinho.

Kaká lässt keinen Zweifel daran, dass er wieder “Weltfußballer des Jahres“ werden will - wie 2007. “Persönliche Auszeichnungen sind wichtig“, sagt er. “Aber ich habe sie bisher immer dann erhalten, wenn ich mit meinem Club oder der Seleção Erfolg hatte. Und der Mannschaftserfolg ist einfach wichtiger.“

Die erfolgreichsten Mannschaften in der Champions League

Champions-League: Das sind die erfolgreichsten Mannschaften

Champions-League Rekordhalter
Platz 6: Der FC Porto mit zwei Finalsiegen (1987, 2004). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Juventus Turin mit zwei Finalerfolgen (1985, 1996). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Nottingham Forest. Der Verein gewann den Titel „Europapokal der Landesmeister“ zweimal hintereinander (1979, 1980). Heute spielt Forest in der zweiten englischen Liga. Auf dem Bild ist Bayern-Spieler Jürgen Klinsmann zwischen Nottinghams Scot Gemmill (links) und Stuart Pearce. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 6: Benfica Lissabon gewann den damaligen Europapokal zweimal hintereinander (1961, 1962) mit Portugals Fußball-Legende Eusebio.  © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 5: Manchester United. Der aktuelle Titelhalter gewann den Europapokal der Landesmeister bzw. die Champions-League dreimal (1968, 1999, 2008). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 5: Inter Mailand hat den „Europapokal der Landesmeister“ 1964 und 1965 gewonnen. 2010 folgte dann ein weiterer Triumph in der Champions League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 4: Der FC Bayern München gewann den Europapokal der Landesmeister dreimal hintereinander (1974, 1975, 1976). Erst ein Vierteljahrhundert später (2001) gewannnen die Bayern wieder die spätere Champions-League. © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Der FC Barcelona holte die Trophäe vier Mal (1992, 2006, 2009, 2011). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Ebenfalls Platz 4: Ajax Amsterdam holte viermal die Trophäe (1971, 1972, 1973, 1995).    © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 3: Der FC Liverpool mit 5 Titelgewinnen (1977, 1978, 1981, 1984, 2005). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 2: Der AC Mailand holte die Trophäe sieben Mal (1962, 1969, 1989, 1990, 1994, 2003, 2007). © dpa
Champions-League Rekordhalter
Platz 1: Real Madrid. Sensationelle neun Mal gewannen die „Galaktischen“ die wichtigste Trophäe im europäischen Vereinsfußball. (1956, 1957, 1958, 1959, 1960, 1966, 1998, 2000, 2002) © dpa

Typisch “Nice Guy“ Kaká - immer der nette Junge. Kein Wunder, dass der 27 Jahre alte Sohn eines Ingenieurs und einer Lehrerin als Werbefigur beim größten deutschen Sportartikelhersteller groß raus kommt: Keine Ecken und Kanten, keine Skandale, kaum Schlagzeilen über sein Privatleben.

Kaká heiratete 2005 seine langjährige Freundin Caroline Celicco, die - wie die beiden beteuerten - jungfräulich in die Ehe ging. Söhnchen Luca wurde in diesem Monat ein Jahr alt. Zehn Prozent seines Gehalts spendet der streng religiöse Mittelfeldspieler aus Brasilia der Kirche. Der drittteuerste Fußball-Profi der Welt ist der Gegenentwurf zu den selbst- und ballverliebten Cristiano Ronaldo und Ronaldinho: Uneitel, effektiv und mit atemberaubendem Tempo betreibt er das Offensiv-Spiel beim fünfmaligen Weltmeister. “Kaká ist nicht nur Fußballer, er ist auch Athlet“, sagt Nationalcoach Carlos Dunga.

Kakás spektakulärer Transfer vom AC Mailand nach Spanien ging relativ spurlos an der Seleção vorbei. In den ersten Tagen der Mini- WM beantwortete er Fragen zu Real Madrid stereotyp mit: “Dazu ist alles gesagt.“ Seitdem sind die Fragen dazu verstummt. “Als die Nachricht von seinem Wechsel die Runde machte, haben wir uns mit ihm zusammengesetzt und er hat uns erzählt, was passiert. Und versichert, dass er deshalb nicht die Konzentration auf die Nationalmannschaft verlieren wird“, berichtet Dunga. Und so kam es.

“Meine Verantwortung in der Seleção wächst jedes Jahr und das ist gut so, weil ich mir das erkämpft habe“, meint Kaká. Nach seinem überragenden Auftritt beim 3:0 gegen Italien ging der 68-malige Nationalspieler erst einmal in die Kabine der Squadra Azzurra und tröstete den blamierten Gegner. “Ich habe das gemacht, um mit Freunden zu sprechen. Wir waren auf dem Platz, aber das Spiel ist zu Ende und die Kameradschaft geht weiter.“

In seinen sechs Jahren bei Milan habe er viel gelernt. Kaká: “Ich habe viele Eigenschaften des italienischen Fußballs - und ich bin glücklich darüber.“ Sein Vorbild ist nicht Pelé, sondern sein Ex-Kollege Paolo Maldini: “Er hat alles erreicht, was man erreichen kann. Aber jeden Tag war er im Training motiviert, jeden Tag war er der Beste.“ Der Allerbeste im internationalen Fußball kann Kaká im kommenden Jahr werden: Bei seiner dritten WM will Ricardo Izecson dos Santos Leite, wie er eigentlich heißt, Brasilien zum Titelgewinn führen, nachdem er beim Triumph 2002 in Japan/Südkorea insgesamt nur 18 Minuten spielte und 2006 in Deutschland mit dem Favoriten im Viertelfinale am späteren Vize-Weltmeister Frankreich scheiterte.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Überfall auf Özil und Kolasinac: Neues Video veröffentlicht - lange Haftstrafe für Täter
Überfall auf Özil und Kolasinac: Neues Video veröffentlicht - lange Haftstrafe für Täter
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
Premier-League-Kracher im Ticker: Meisterschaft schon klar? Eiskaltes Liverpool besiegt Manchester City
EM 2020: Quali, Termine, Gruppen und Spielplan der Europameisterschaft
EM 2020: Quali, Termine, Gruppen und Spielplan der Europameisterschaft
EM-Trikots von Deutschland veröffentlicht: Peinliche Panne bei Adidas
EM-Trikots von Deutschland veröffentlicht: Peinliche Panne bei Adidas

Kommentare