Dank TV-Diät purzeln bei Ronaldo die Pfunde

+
Brasiliens Fußball-Legende Ronaldo hat nach seinem Karriereende noch einige Pfunde draufgepackt.

São Paulo - Nach drei Monaten gesunder Ernährung, Sport und medizinischer Betreuung vor laufender Kamera ist Brasiliens Ex- Stürmerstar Ronaldo fast am Ziel.

Sein Bauchumfang ist bereits deutlich zurückgegangen, wie jüngste Fotos in der Zeitung „Extra“ von Freitag nach einem medizinischen Check zeigen. Ende September wog der dreifache Weltfußballer noch 118,4 Kilogramm. Am Sonntag ist der Tag der Wahrheit: Dann stellt sich der 36-Jährige abschließend auf die Waage. Das Ziel ist jetzt: 104 Kilogramm. Anfänglich hatte die Nummer 9 ehrgeizig die Marke von 100 Kilo angepeilt.

Ronaldo ist nach Worten seiner Betreuer selbst begeistert vom Erfolg der Dreimonats-Diät, bei der „O Fenômeno“ seine Ernährung umstellte und wieder Sport machte. „Wenn er wollte, könnte er wieder professionell spielen. Aber er hat mir schon gesagt, dass er das nicht mehr will, weil er die Routine der Spieler nicht mehr aushält, er will nicht mehr reisen“ , sagte sein Physiotrainer Márcio Atalla.

Ronaldo hat zwar im Verlauf der TV-Sendung „Medida Certa“ (Richtiges Maß) Gewicht verloren, soll aber Geld gewonnen haben: Er bekommt nach Medienberichten sechs Millionen Reais (2,2 Mio Euro) für seinen Einsatz. Das wurde aber von der TV-Kette „Globo“ vehement dementiert.

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

2013: Cristiano Ronaldo (Portugal) © AFP
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2012 Lionel Messi (Argentinien) © AP
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien) © dpa
2010 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2009 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2008 Cristiano Ronaldo (Portugal) © Getty
2007 Kaka (Brasilien) © Getty
2006 Fabio Cannavaro (Italien) © Getty
2005 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2004 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2003 Ronaldo (Brasilien) © Getty
2002 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
2001 Luis Figo (Portugal) © Getty
2000 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1999 Rivaldo (Brasilien) © Getty
1998 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1997 Ronaldo (Brasilien) © Getty
1996 Ronaldo (Braslien) © Getty
1995 George Weah (Liberia) © Getty
1994 Romario (Brasilien) © Getty
1993 Roberto Baggio (Italien) © Getty
1992 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1991 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1990 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1989 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1988 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1987 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1986 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1985 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1984 Diego Maradona (Argentinien) © Getty
1983 Zico (Brasilien) © Getty
1982 Paolo Rossi (Italien) © Getty

dpa

Auch interessant

Kommentare