Noch mehr Krach! WM-Tröte macht Elefantenlärm

+
Die Vuvuzela-Tröten machten beim Confed-Cup jede Menge Lärm

Johannesburg - Tröten und kein Ende! Bei der Fußball-WM im kommenden Jahr in Südafrika werden die Fans vor die Qual der Wahl gestellt.

Nachdem Millionen in aller Welt beim Confederations Cup gerade erst die lärmige Vuvuzela entdeckt haben, präsentiert sich nun die Kuduzela als Alternative. Das nach einer Großantilope (Kudu) benannte Blasinstrument wurde am Dienstag vom Chef der Naturparkbehörde Südafrikas (SANParks), David Mabunda, in Pretoria der Öffentlichkeit vorgestellt. Anders als die langgestreckte Vuvuzela hat die einem Kudu-Horn nachempfundene Kuduzela eine gewundene Form, die dem Blasinstrument seinen besonderen Klang gibt.

Der neue WM-Fan-Artikel geht zurück auf eine Initiative von SANParks, einer Bank sowie dem Hersteller der “Plastiktröte“ (Kudu- Kudu-Manufacturing). Er knüpft an eine alte afrikanische Tradition an, bei der in ländlichen Gebieten mit dem dumpfen Klang des Kudu- Horns Versammlungen oder Schlachten einberufen wurden. Dies sei der “echte Sound der Savanne“, meinte Mabunda und betonte: “Die Kuduzela wird alle Südafrikaner, internationalen Gäste und Fußballfans 2010 nach Südafrika zu einer spektakulären WM rufen.“

Anders als der Klang der massenhaft geblasenen Vuvuzelas, die im Stadion eher wie ein wütender Hornissenschwarm klingen, würde die im Chor geblasene Kuduzela einer Herde trompetender Elefanten gleichen. Gebaut wird die Kuduzela von einem Autozulieferer, der angesichts ausbleibender Aufträge “umgebaut“ hat. Ein Teil des Kaufpreises geht an eine von SANParks unterstützte gemeinnützige Einrichtung.

Auch interessant

Meistgelesen

Trainer-Beben: Barca-Coach Valverde gefeuert - Nachfolger steht schon fest
Trainer-Beben: Barca-Coach Valverde gefeuert - Nachfolger steht schon fest
Fußball
Gute erste Hälfte und Volland: Leverkusen siegt in Paderborn
Gute erste Hälfte und Volland: Leverkusen siegt in Paderborn
Fußball
Bayern angriffslustig - Müller: "Liefern, wenn man muss"
Bayern angriffslustig - Müller: "Liefern, wenn man muss"
Ruhe ab 22 Uhr? Ministerium bringt Public-Viewing-Regel für EM 2020 auf den Weg
Ruhe ab 22 Uhr? Ministerium bringt Public-Viewing-Regel für EM 2020 auf den Weg

Kommentare