Argentinien macht es den Deutschen vor

+
Jubel auf der einen, Enttäuschung auf der anderen Seite: Argentinien gewann in Russland mit 3:2.

Moskau - Russlands Fußball-Nationalmannschaft hat ein Test-Länderspiel gegen Argentinien verloren.

In Moskau unterlag das Team von Trainer Guus Hiddink, das Deutschlands stärkster Gruppengegner in der Qualifikation zur Weltmeisterschaft 2010 ist, den Südamerikanern am Mittwochabend mit 2:3 (1:1).

 Igor Semtschow brachte die Gastgeber vor 28 000 Zuschauern zwar früh in Führung (18.), doch Sergio Agüero (45.), Lisandro Lopez (46.) und Jesus Alberto Datolo (59.) drehten auch ohne ihren verletzt fehlenden Superstar Lionel Messi die Partie zugunsten der Mannschaft von Coach Diego Maradona. Daran änderte auch Roman Pawljutschenkos Anschlusstreffer (79.) nichts mehr. “Gerade in Hinsicht auf das Spiel gegen Deutschland machen solche Begegnungen mit Weltklasse-Mannschaften Sinn“, sagte Hiddink nach dem Härtetest mit Blick auf das “Endspiel“ in der WM-Ausscheidung um den Gruppensieg am 10. Oktober in Moskau gegen das Team von Bundestrainer Joachim Löw.

Spielerfrauen weltweit

fotro

Deutschland führt nach dem 2:0-Sieg am Mittwochabend in Aserbaidschan die Tabelle der Gruppe 4 mit nunmehr 19 Punkten vor Russland (15) an, das aber noch eine Partie weniger absolviert und damit weiter gute Chancen auf die Teilnahme in Südafrika hat.

Im Klassiker zwischen den Niederlanden und England in Amsterdam sahen 50.000 ein rasantes Spiel mit vier Toren. Dabei verspielten die Holländer nach einer starken ersten Halbzeit und einer 2:0-Führung durch die Tore von Dirk Kuyt (10.) und Rafael van der Vaart (38.) noch den Sieg. Jermaine Defoe (49. und 77.) bewahrte das Team von Trainer Fabio Capello vor einer Niederlage.

Brasilien hielt sich in Estland schadlos. In Tallinn siegte der Rekord-Weltmeister durch ein Tor von Luis Fabiano (45.) mit 1:0. Dagegen unterlag WM-Gastgeber Südafrika dem Gast aus Serbien 1:3. Zoran Tosic (57./78.) und Danko Lazovic (69.) trafen für die Serben, die erst in der Schlussminute Mphelas Ehrentreffer zuließen.

Tschechien erkämpfte in Teplice einen 3:1-Länderspielsieg gegen Belgien, für das der ehemalige Bundesliga-Profi Emile Mpenza nach gut zwei Jahren Abwesenheit sein Comeback im Auswahl-Taem feierte. Nach einem frühem Rückstand durch Jan Vertonghen (12.) schafften Roman Hubnik (27.), Milan Baros (41./Foulelfmeter) und David Rozehnal (78.) noch die Wende zugunsten der Tschechen, die erstmals von Coach Ivan Hasek betreut wurden. Hubnik und dem Neu-Hamburger Rozehnal gelangen in dieser Test-Begegnung ihre ersten Länderspiel-Treffer.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

„Sah aus wie Quasimodo“: Seeler geht es nach Sturz besser
Fußball
„Sah aus wie Quasimodo“: Seeler geht es nach Sturz besser
„Sah aus wie Quasimodo“: Seeler geht es nach Sturz besser
AC Florenz verlangt 15 Millionen Euro für Gomez
Fußball
AC Florenz verlangt 15 Millionen Euro für Gomez
AC Florenz verlangt 15 Millionen Euro für Gomez

Kommentare