Van der Vaart will zurück - HSV: „Finanziell nicht machbar“ 

Sehen Sich Rafael van der Vaart (r.) und Bayerns Daniel van Buyten bald wieder in der Bundesliga, wie hier im Januar 2007?

Madrid - Rafael van der Vaart möchte einem Zeitungsbericht zufolge zu seinem ehemaligen Verein Hamburger SV zurückkehren.

Der bei Real Madrid ausgemusterte Niederländer hoffe darauf, dass der HSV ein gutes Angebot für ihn abgebe, berichtete am Donnerstag das Madrider Sportblatt "Marca". Die "Königlichen" fordern demnach eine Ablöse von 15 Millionen Euro. Der HSV sei bereit, fast zehn Millionen für seinen ehemaligen Kapitän zu zahlen, hieß es weiter. Das Problem sei aber Van der Vaarts Gehalt: Der Mittelfeldakteur verdient bei Real Madrid fast vier Millionen Euro netto pro Saison. "Finanziell ist das für uns jetzt nicht zu stemmen", zitiert das Hamburger Abendblatt aus einem Vorstandsbeschluss.

Der 26 Jahre lte Mittelfeldakteur gehört zu den fünf Profis, von denen sich der spanische Rekordmeister nach den Millionen-Einkäufen von Cristiano Ronaldo, Kaká und Karim Benzema trennen möchte. Generaldirektor Jorge Valdano hatte ihm vergangene Woche mitgeteilt, dass er unter Coach Manuel Pellegrini nicht zum Einsatz kommen werde. Van der Vaart war erst im Sommer vergangenen Jahres für rund 14 Millionen Euro vom HSV zu den "Königlichen" gewechselt, konnte sich aber bei dem Renommierclub keinen Platz in der Stammelf erkämpfen. Sein Vertrag in Madrid läuft noch bis 2013. Auch Ehefrau Sylvie ziehe es zurück nach Hamburg, berichtete die Zeitung weiter.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Zweitliga-Hit VfB gegen HSV mit Brisanz und Druck
Zweitliga-Hit VfB gegen HSV mit Brisanz und Druck
BVB-Coach Favre: "Denke nicht an Aufgeben"
BVB-Coach Favre: "Denke nicht an Aufgeben"
Heidenheim nutzt Chance nicht - Bochum arbeitet sich hoch
Heidenheim nutzt Chance nicht - Bochum arbeitet sich hoch
Stand in Europas Fußball-Ligen: Kroos und Co. vor Neustart
Stand in Europas Fußball-Ligen: Kroos und Co. vor Neustart

Kommentare