Messi-Gala im Clasico gegen Brasilien

+
Lionel Messi überzeugte mit drei Toren gegen Brasilien.

East Rutherford - Lionel Messi hat in seinem letzten Spiel vor der Sommerpause noch einmal seine Klasse bewiesen. Er erzielte beim 4:3 (2: 1) im Länderspiel seiner Argentinier gegen den Erzrivalen Brasilien drei Treffer.

In einem höchst unterhaltsamen Spiel im MetLife-Stadion in New Jersey ging der Rekordweltmeister aus Brasilien durch Romulo (23.) in Führung, doch die Argentinier drehten das Spiel durch Weltfußballer Messis Doppelschlag (31./34) noch vor der Pause. Für die Brasilianer traf Oscar (56.) in der zweiten Hälfte zum Ausgleich.

In der Schlussphase brachte der vom Champions-League-Sieger FC Chelsea umworbene Hulk (72.) die Brasilianer erneut in Führung. Doch der zweimalige Weltmeister konterte durch das Tor von Abwehrspieler Federico Fernandez (76.) ein weiteres Mal. Den Schlusspunkt setzte der überragende Messi, der mit seinem dritten Treffer (85.) ein verrücktes Spiel zugunsten der Argentinier entschied.

Kurz vor dem Abpfiff kochten ein letztes Mal die Emotionen hoch, als Marcelo und der wenige Minuten zuvor eingewechselte Ezequiel Lavezzi per Roter Karte vom Platz flogen.

Alle Weltfußballer seit 1982

2013: Cristiano Ronaldo (Portugal) © AFP
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2012 Lionel Messi (Argentinien) © AP
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien) © dpa
2010 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2009 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2008 Cristiano Ronaldo (Portugal) © Getty
2007 Kaka (Brasilien) © Getty
2006 Fabio Cannavaro (Italien) © Getty
2005 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2004 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2003 Ronaldo (Brasilien) © Getty
2002 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
2001 Luis Figo (Portugal) © Getty
2000 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1999 Rivaldo (Brasilien) © Getty
1998 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1997 Ronaldo (Brasilien) © Getty
1996 Ronaldo (Braslien) © Getty
1995 George Weah (Liberia) © Getty
1994 Romario (Brasilien) © Getty
1993 Roberto Baggio (Italien) © Getty
1992 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1991 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1990 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1989 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1988 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1987 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1986 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1985 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1984 Diego Maradona (Argentinien) © Getty
1983 Zico (Brasilien) © Getty
1982 Paolo Rossi (Italien) © Getty

sid

Auch interessant

Meistgelesen

Yannick Nonnweiler: Plötzliche Sprachprobleme - Dramatische Details zum Tod des Ex-Junioren-Fußballers
Yannick Nonnweiler: Plötzliche Sprachprobleme - Dramatische Details zum Tod des Ex-Junioren-Fußballers
Fußball
Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party
Dortmund Tabellenführer - Fortuna verdirbt Bremens Party
Eintracht Frankfurt verliert mit 0:1 und bangt um Europa
Eintracht Frankfurt verliert mit 0:1 und bangt um Europa
Diego Forlan verrät pikante Kabinen-Details über Cristiano Ronaldo: „Wollte immer ...“
Diego Forlan verrät pikante Kabinen-Details über Cristiano Ronaldo: „Wollte immer ...“

Kommentare