Unzufrieden mit Bank-Platz

Berater: Nationaltorhüter Trapp will PSG verlassen

+
Kevin Trapp sitzt bei PSG nur auf der Bank.

Kevin Trapp hat seinen Stammplatz bei Paris Saint-Germain an den französischen Keeper Alphonse Areola verloren. Nun drängt er offenbar auf einen Wechsel.

Paris - Der deutsche Fußball-Nationaltorhüter Kevin Trapp vom französischen Tabellenführer Paris Saint-Germain drängt offenbar auf einen Wechsel in der Winterpause. „Wenn sich im Winter eine Chance ergibt, will Kevin Paris verlassen“, sagte Trapps Berater Jörg Neubauer dem Internetportal Sport1.

Der frühere Frankfurter Bundesligakeeper hat bei PSG in seiner dritten Saison den Stammplatz an Alphonse Areola verloren. Mit Blick auf eine mögliche WM-Teilnahme erhofft sich der 27-Jährige bei einem anderen Club mehr Spielpraxis. Zuletzt war über einen Wechsel Trapps zum FC Liverpool spekuliert worden.

dpa

Auch interessant

Meistgelesen

Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank
Lothar Matthäus spricht Klartext: Bayern-Stars gehören beim DFB auf die Bank
Julian Draxler vor dem Frankreich-Spiel: So kann man Kylian Mbappe stoppen
Julian Draxler vor dem Frankreich-Spiel: So kann man Kylian Mbappe stoppen
Berater von Mesut Özil teilt wieder aus: „Die Bösen sitzen im Verein“
Berater von Mesut Özil teilt wieder aus: „Die Bösen sitzen im Verein“
Nach der Frankreich-Pleite: So kann das DFB-Team den Abstieg aus der Nations League noch verhindern
Nach der Frankreich-Pleite: So kann das DFB-Team den Abstieg aus der Nations League noch verhindern

Kommentare