Real verliert weiter Boden auf Barca

+
Nationalspieler Mesut Özil hat mit Real Madrid in der spanischen Meisterschaft weiteren wertvollen Boden auf Tabellenführer FC Barcelona verloren.

Palma de Mallorca/La Coruna - Nationalspieler Mesut Özil hat mit Real Madrid in der spanischen Meisterschaft weiteren wertvollen Boden auf Tabellenführer FC Barcelona verloren.

Während der spanische Fußball-Meister am Samstagabend locker 3:0 (1:0) bei Real Mallorca gewannen, kam das Starensemble der Königlichen mit Özil und den ehemaligen Weltfußballern Cristiano Ronaldo und Kaka nicht über ein 0:0 bei Deportivo La Coruna hinaus. Damit vergrößerte sich der Rückstand der Madrilenen bereits auf sieben Punkte. Real, das im defensiven Mittelfeld auf Özils Nationalmannschaftskollegen Sami Khedira wegen einer Oberschenkelverletzung verzichten musste, schaffte es in La Coruna trotz der namhaften Offensivkräfte nicht, ein Tor zu schießen.

Auch die eingewechselten Angel di Maria und Emmanuel Adebayor, mit denen Real-Trainer Jose Mourinho in der letzten halben Stunde die Offensive stärken wollte, blieben erfolglos. Ganz anders der FC Barcelona. Die Katalanen feierten auf Mallorca bereits ihren 22. Sieg im 25. Spiel und haben bereits 76 Tore erzielt. Weltfußballer Lionel Messi hatte Barca mit seinem 26. Saisontor in der 38. Minute in Führung gebracht. Die Weltmeister David Villa (57.) und Pedro (66.) schossen nach dem Seitenwechsel den deutlichen Erfolg heraus.

SID

Auch interessant

Meistgelesen

"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
"Warnende Tendenzen": Deutscher Nachwuchs bleibt im Fokus
Kontroverse Debatte über Italiens Serie A
Kontroverse Debatte über Italiens Serie A
Hütter: Alle bereit für Verzicht - Noch keine Gespräche
Hütter: Alle bereit für Verzicht - Noch keine Gespräche
Immer mehr Fußball-Profis setzen jetzt auf Studium
Immer mehr Fußball-Profis setzen jetzt auf Studium

Kommentare