Dank TV-Show

Weltmeisterlich: Ronaldo nimmt 17 Kilo ab

+
Ronaldo nahm dank einer TV-Show 17 Kilogramm ab.

Sao Paulo - Ex-Weltmeister und Brasiliens Fußball-Idol Ronaldo hatte schon während seinen aktiven Karriere öfter mit seinem Gewicht zu kämpfen. Jetzt nahm er dank dem Fernsehen viel ab.

Drei Monate lang stellte sich Brasiliens Fußball-Idol Ronaldo für ein Reality-TV-Programm dem Kampf gegen die überflüssigen Pfunde und stieg am Ende um 17 Kilogramm erleichtert von der Waage. Die 118,4 Kilo am 23. September zu Beginn des Programms „Im rechten Maß“ innerhalb der sonntäglichen Nachrichtenshow „Fantastico“ reduzierten sich dank eines intensiven Fitnessprogramms und einer ausgewogenen Diät auf 101,5 Kilo.

„Ich bin jetzt so mit meinem Körper zufrieden, dass ich die Vorgaben noch weiter herunterschrauben werden und nie mehr die Werte in die Höhe schnellen lassen möchte“, gab der 36-Jährige zu, dessen Bauchumfang von 107 Zentimetern auf 93 Zentimeter abnahm. Damit ist der dreimalige Weltfußballer auch rechtzeitig für das traditionelle „Spiel gegen die Armut“, für das er jährlich mit seinem Freund Zinedine Zidane zwei Topteams zusammenstellt, am 19. Dezember in Porto Alegre fit.

Alle Weltfußballer seit 1982

Alle Weltfußballer seit 1982

2013: Cristiano Ronaldo (Portugal) © AFP
2012 Lionel Messi (Argentinien)
2012 Lionel Messi (Argentinien) © AP
2011 Lionel Messi (Argentinien)
2011 Lionel Messi (Argentinien) © dpa
2010 Lionel Messi (Argentinien)
2010 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2009 Lionel Messi (Argentinien) © Getty
2008 Cristiano Ronaldo (Portugal) © Getty
2007 Kaka (Brasilien) © Getty
2006 Fabio Cannavaro (Italien) © Getty
2005 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2004 Ronaldinho (Brasilien) © Getty
2003 Ronaldo (Brasilien) © Getty
2002 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
2001 Luis Figo (Portugal) © Getty
2000 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1999 Rivaldo (Brasilien) © Getty
1998 Zinedine Zidane (Frankreich) © Getty
1997 Ronaldo (Brasilien) © Getty
1996 Ronaldo (Braslien) © Getty
1995 George Weah (Liberia) © Getty
1994 Romario (Brasilien) © Getty
1993 Roberto Baggio (Italien) © Getty
1992 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1991 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1990 Lothar Matthäus (Deutschland) © Getty
1989 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1988 Marco van Basten (Niederlande) © Getty
1987 Ruud Gullit (Niederlande) © Getty
1986 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1985 Michel Platini (Frankreich) © Getty
1984 Diego Maradona (Argentinien) © Getty
1983 Zico (Brasilien) © Getty
1982 Paolo Rossi (Italien) © Getty

sid

Auch interessant

Kommentare