Das ist Russland: Porträt des größten Landes der Erde

Moskau - Mit gut 17 Millionen Quadratkilometern ist Russland das größte Land der Erde. Die Hauptstadt heißt Moskau. Etwa 80 Prozent der rund 140 Millionen Einwohner sind Russen, insgesamt leben zwischen Kaliningrad an der Ostsee und Wladiwostok am Pazifik mehr als 120 Nationalitäten.

Die Rohstoff-Macht hat reiche Vorkommen an Kohle, Gas und Erdöl. Auf seinem Gebiet liegt Schätzungen zufolge ein Fünftel der weltweit nachgewiesenen Goldvorkommen. Allein Sibirien verfügt über die Hälfte der Weltreserven an Kohle. Neben den USA ist das Land nach wie vor größte Atommacht der Welt. Seit dem Zerfall der Sowjetunion und der Gründung der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS) 1991 heißt das Land offiziell Russische Föderation. Sie besteht aus 89 autonomen Republiken und Gebieten. Es kommt immer wieder zu blutigen Spannungen, etwa in Tschetschenien im Nordkaukasus. Sitz des Präsidenten ist der Kreml in Moskau. Aktuelles Staatsoberhaupt ist seit 2008 Dmitri Medwedew (45), sein Vorgänger Wladimir Putin (58) amtiert als Regierungschef.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mancini will Nationaltrainer Italiens bleiben
Fußball
Mancini will Nationaltrainer Italiens bleiben
Mancini will Nationaltrainer Italiens bleiben

Kommentare